Einer wie Higgins - aus dem juristischen Blog von Dr. Teddy Baer II

  • Auch heute will ich einen Text aus meinem Jura Blog den Abramiern zur Kenntnis geben:




    Einer wie Higgins ...


    Heute will ich Ihnen ein kleines Update zu meinem derzeitigen Job auf Abramia geben.



    Noch immer besitzen wir keine offizielle Verteidigerlizenz. Dafür gibt es nur einen Grund und dieser personalisiert sich in Gestalt des ehrenwerten Vorsitzenden Richters Leroy Higgins. Dieses juristische Multitalent vereint in Personalunion den Job des Obersten Richters, er ist das Bundesverfassungsgericht, Berufungs- und Revisionsinstanz der ordentlichen Gerichte in einem und selbstverständlich entscheidet er über Rechtsbehelfe gegen von ihm erlassene erstinstanzliche Entscheide natürlich gleich höchstselbst. Er behält sich auch vor Berufungen zuzulassen. Bisher ist daher kein Fall bekannt, in dem es zu einem Rechtsbehelfsverfahren, Wiedereinsetzung oder Wiederaufnahme gekommen ist. Auf Anhörungen Betroffener verzichtet er lieber, die unnötige Arbeit ist im Sinne der Prozessökonomie auch gar nicht erforderlich, da er als Rechtsmittelinstanz ja ohnehin dagegen gerichtete Rechtsbehelfe verwirft, ohne sich mit ihnen hinreichend zu befassen. Um ganz sicher zu gehen, dass ihm nicht doch überraschend auf dem Verwaltungswege Widerspruch zu teil wird, ist er praktischerweise auch gleich noch Behördenleiter.


    Das wäre an sich ja nicht einmal ein Problem, wenn Herr Higgins Wesen und Bedeutung seines Jobs erkannt hätte. Dazu zählen Objektivität, die Fähigkeit eigene Befangenheit zu erkennen, Fehler eingestehen zu können, das Ausstrahlen von Ruhe und Gelassenheit und das allerwichtigste überhaupt - persönliche Distanz. Diese aber fehlt ihm. Für Higgins geht es um Geld, Macht und Selbstverwirklichung. Die Rechtspflege, Rechtssicherheit und das Ansehen von Justiz und Polizei sind ihm gleichgültig.


    Wenn es darum geht eine Zulassung zu verhindern, wird Herr Higgins mindestens genauso phantasiereich und kreativ, wie beim Schreiben seiner Entscheide. Da überzieht man einen Gegner schon mal mit einem langen Verfahren ohne es abzuschließen, nur um immer wieder sagen zu können. “Da läuft ja noch ein Verfahren.” Verfahren, die ihn selbst zum Thema haben, beendet er dagegen wie immer mit seiner so beliebten Handwischbewegung.


    Hilfe braucht so einer wie Higgins übrigens auch nicht. Entsprechende Angebote auch aus den eigenen Reihen schlägt er vornehm zurückhaltend immer wieder aus.


    Er allein entläßt oder stellt Richter, Staatsanwälte bzw. das was die Behörde gemeinhin “Rechtsanwälte” nennt ein. Dabei macht er von beiden Optionen stets rege gebrauch. Heute Rechtsanwalt, morgen Richter, übermorgen entlassen - eine klassische Karriere unter Higgins. Aber es geht auch andersherum, anstatt starke und geeignete Persönlichkeiten einzustellen, greift Higgins lieber auf williges Personal zurück, dass er bei seinen Raubzügen am Marktplatz aus der Traube der neu angekommenden zukünftigen Abramier heraus filtert. Diese schauen natürlich voller Dankbarkeit und Bewunderung zu ihm auf, verhalten sich im nächsten Augenblick aber herablassend und gemein gegenüber der Bevölkerung, anderen Berufen oder gar der Polizei.


    Natürlich lehnt ein so weiser Richter unabhängige Rechtsanwälte ab und zieht es vor lieber einen Batzen speichelleckender Untergebener am Nasenring durch die Gegend zu führen, anstatt sich rechtsstaatlich und objektiv zu präsentieren.


    Wichtig ist ihm dabei vor allem das eigene Bankkonto. Richter weist er gern zurecht, wenn sie keine Gerichtskosten verhangen haben und in den Justizbesprechungen präsentiert er lieber neue Rechnungssoftware, anstatt an der Beseitigung der offensichtlichen Mängel des von ihm autokratisch geführten Justizregime zu arbeiten.


    Auch vor dem Einsatz von Übersinnlichem und Okkultem schreckt so einer wie Higgins natürlich nicht zurück. So soll er sich allen Ernstes, kein Scherz, nicht ausgedacht, wirklich wahr, quasi als ein Medium in eine fremde Person gechannelt haben und nach dieser Erfahrung einen Richter entlassen haben, weil der Richter sich abfällig über ihn geäußert haben soll. Ja, so führt einer wie Higgins seine Behörde.


    Ich lehne es übrigens ab Mitarbeiter einer solchen Behörde zu werden. Ich denke gar nicht daran durch meine Anwesenheit diesen feinen Herrn noch weiter aufzuwerten. Für mich kommt nur eine unabhängige Anwaltstätigkeit in Frage. Und jeder Kollege, der noch mit Herzblut dabei ist, hält es genauso.


    Oder gibt es andere Gründe Herr Higgins?

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

    The post was edited 1 time, last by Dr. Teddy Baer ().

  • Verehrtes Ministerium.


    Ich bitte um sofortige Löschung dieser infamen Unterstellungen über unseren ehrenwerten Bundesrichter aus allen Protokollen da sie jeglicher Grundlage entbehren.


    Hochachtungsvoll
    D. Beak, Staatsanwaltschaft

  • Selbst wenn das Wahrheitsministerium zuschlagen sollte, das Internet vergisst nie!

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Sehr geehrter Herr Beak,


    In dem Blog Post des Herrn Teddy Baer kann ich, zumindest nicht ohne Vorlage von Beweisen/Zusätzlichen Informationen, keinen Tatbestand erkennen der eine Zensur des Beitrags erforderlich machen würde.


    Sollten sie dennoch Klage wegen z.B. Rufmord oder Verleumdung einreichen wollen bringen sie dazu bitte entsprechende klare Anklagepunkte vor.


    MfG
    vabene
    Vorsitzender "des Ministeriums"

  • Verehrter Vorsitzender.


    Zur Klage bin ich nicht befugt, das obliegt einzig dem Verleumdeten selbst.


    Was das kleine 'Batzen speichelleckender Untergebener am Nasenring' betrifft, so prallt es an meiner Person ab wie Nasenspray am Koksjunkie.


    Hochachtungsvoll
    D. Beak, Staatsanwaltschaft

  • Guten Tag,
    falls es zu einer Anklage kommen sollte
    steh ich in einigen Punkten gerne zuverfügung
    Da der werte Bundesrichter mir gestern Abend mein
    Kündigungs schreiben übergeben hat da er mit meiner
    Kritik nicht umgehen konnte an ihm und sein System
    Desweiteren hat er ein Spion auf mich angesetzt um
    zugucken ob ich ein Fehler mache wobei ich mir dachte
    unter Kollgen sollte schon Vertauen da sein
    Ich wollte mich auch erst nicht äußern aber ich finde persönlich
    sollte hier doch schon mal geklärt werden was da dran ist
    da viele Kollegen unter dem druck von Herrn Higgins leiden
    einige sind beim Dr.Stoll sogar schon in Behandlung
    Gestern hatte ich ein Gespräch mit Herr Bear als er erfuhr das
    mir die Kündigung überreicht wurde da ich da gegen Klagen wollte.


    Mfg
    Arkali Assimov

  • Guten Tag Herr Assimov,


    seien Sie allerherzlichst bedankt für Ihren konstruktiven Beitrag. Sollte es das Justizregime wagen, den schmalen Grad eines öffentlichen Prozesses zu gehen, werden wir sicher auf Sie zukommen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Bei solchen Vorwürfen gegen den obersten Herren der Judikative kann der kleine Mann nur hoffen, dass sich objektive Außenstehende der Ermittlungen bezüglich der Vorwürfe annehmen.
    Nicht auszumalen, was es für recht und Gerechtigkeit bedeuten würde, wenn auch nur ein Teil dieser Vorwürfe wahr wäre.


    In jedem Fall müssen diese Behauptungen aber auch von extern widerlegt werden, um die Integrität des Bundesrichters sicher zu stellen



    Ein Versagen einer Objektiven Judikative könnte die Freiheit Abramias schnell an den Abgrund führen, und Korruption und Vetternwirtschaft Tür und Tor noch weiter öffnen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich habe mich soeben noch einmal mit meinen Anwälten beraten.
    Da der Herr Higgins mir noch keine offiziellen Kündigungspapiere vorgelegt hat,
    ist diese Kündigung noch nicht rechts kräftig.
    (§623 BGB - Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Auflösungsvertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; die elektronische Form ist ausgeschlossen.)
    Meine Anwälte bestehen auf den Kündigungsgrund und sehen da eher eine Persönliches
    Problem, da bis dato noch keine Beschwerden gegen mich bzw. meine Arbeit vorliegt.
    Es gab bis jetzt ein kleines Kommunikationsproblem zwischen Herrn Sly Wolf und mir,
    da ich ohne Erlaubnis auf sein Polizei Gelände bin.
    Ansonsten liegt nichts gegen mich vor.


    mfg
    Arkali Assimov, Richter

  • Seien wir doch mal ganz ehrlich, der "Ehrenwerte" Herr Higgins ist momentan dabei sich sein eigenes kleines "3tes Reich" aufzubauen. Er lässt sich von niemanden etwas sagen, alles was er sagt ist "GESETZ" und nur er hat Recht, das errinnert mich wie schon wo anders erwähnt an eine Person aus der Deutschen Geschichte und nicht umsonnst hat er den beinamen der "Kleine Hitler".


    Zu dem ist die Fristlose Kündigung des Herren Assimov nur eine einfache art wie er Leute ruhig stellen kann die nicht mit seiner Meinung einher gehen. Und ich kann allen aus der Justiz versprechen das der der als nächstes etwas gegen seine entscheidungen sagt auch der sein wird der als nächstes rausfliegt.


    Und um nun mal ein paar Fackten auf den Tisch zulegen, der "Ehrenwerte" Herr Higgins stellt sich in Yolandi an den Markt labbert dort Frisch eingereiste Bürger dicht, dass sie bei der Justiz schnell ans große Geld kommen und zack sind sie in der Justiz und zwar ohne Bewerbungsschreiben, -gespräch und Einstellungstest. Die Bewerbungen die dann von diesen leuten geschrieben werden sind nur dazu da um dem Bürgermeisteramt zu vorgauckeln das die Leute Bewerbungen schreiben.


    Zu dem sollte es auch bei der Justiz eine art Gewaltenteilung geben, selbst wen diese nur in art und weise eines Personalrats gegeben ist. So wie es auch bei der Polizei, den Medics und dem RAC schon seit Jahren gemacht wird. Und wie sich gezeit hat ist diese art der Leitung eines Staatlichen Systems mehr als nur Sinnvoll, den so obliegt die Führung nicht nur einer Person sondern einer Gruppe von leuten die alle ihre eigene Meinung haben und nicht nur Speichelleckende, verzeihung für die aussprache, Idioten sind.


    Nun ja ich glaube das sollte meinen Standpunkt nun mal Klar machen.


    Mit Freundlichen Grüßen [THoJ] Balutrox Faggul

    There are two kinds of lies; one concerns an accomplished fact, the other concerns a future duty.

  • "In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.“ (George Orwell)

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us



  • So eben habe ich meine Kündigung erhalten, wo der werte Herrn Higgins mir sachen unterstellt die nicht der Wahrheit entsprechen.
    Ich werde mit diesen " Wisch" vor der Arbeitsgericht gehen.
    Ich gebe dem Herrn Balutrox Faggul leider recht, Higgins Eliminiert jeden seiner Fraktion der gegen ihn ist bzw was gegen seine Meinung hat.
    Ich Beantrage hier mit ein Prüfung dieser Kündigung.


    mfg


    Arkali Assimov

  • Was für ein tolles "Kündigungsschreiben". Ich wünsche Ihnen schon mal viel Glück vor dem Arbeitsgericht / Herrn Higgins, der den Vorgang sicher "rechtlich prüfen" wird :)


    Besonders imponierend, statt Ermittlungen einzuleiten, bei einem konkreten Verdacht und den Ausgang des Verfahrens abzuwarten sehen wir wiedermal einen Schnellschuss des ehrenwerten Vorsitzenden, der in sozialen Medien inzwischen einen weiteren Kosenamen bekommen hat: Kim Jong Higgins.


    Baer

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Verehrte Herrschaften.
    Bitte seien Sie versichtert, dass alle Belange aller Seiten, inklusive der gesetzlichen Formulierungen und der Unklarheiten bezüglich Kündigung oder Suspendierung auf unbestimmte Zeit, etwaige Rechtschreibfehler und persönlicher Irritationen,dieses nur in aller Eile aufgesetzten Schriftstücks, in unserem Hause genauestens gelesen, geprüft, begutachtet,konkretisiert, besprochen,heran gezogen, ermittelt, korrigiert, aufgedeckt und verhandelt wird.


    Hochachtungsvoll
    D. Beak, Staatsanwaltschaft

  • Ich würde mich über ein Gespräch mit Herrn Higgins, Herrn Beak und Herrn Bear freuen.


    Bei Interesse schreibe sie mich bitte privat im Forum an.


    MfG


    A. Limberg
    AMAX News

  • Guten Morgen.
    Staatsanwalt Beak ist aufgrund eines schwebenden Verfahrens auf unbestimmte Zeit mit einer Lkw-Ladung Whisky zum Fliegenfischen in den Bergen.


    Sollte ein Gespräch mit dem Doc gewünscht sein, bitte einfach mal unter Albertin 898089 durchklingeln.