• Hallo zusammen,

    in diesem Post möchte ich einfach einmal meine Meinung zur aktuellen Serversituation kundtun und einiges kritisieren. Ich möchte hier niemanden persönlich angehen o. ä.


    Ein stetig größeres Problem sind die sinkenden Spielerzahlen auf dem Server. Immer mehr Spieler, Gruppierungen und auch Teammitglieder verlassen den Server und widmen sich anderen Projekten. Seit ca. drei Jahren nun lebt die Community nun schon auf Nordholm. Die meisten kennen inzwischen jeden Winkel und fangen sich an zu langweilen. Abwechslung ist für viele jedoch einmal ausschlaggebend und sollte auch ein wichtiger Bestandteil der Konzeption eines Servers sein, der sich eine starken lang erhältliche Community aufbauen will. Die Zeiten in denen täglich Massen an neuen Spielern verbinden sind lang vorbei. Umso mehr sollte Ziel sein, die Community zu erhalten. Durch Abwechslung und Veränderung auf der Karte und sowohl in den Skripts sollten die Möglichkeit geben auf Wünsche der Community einzugehen. Jedoch ist die aktuelle Situation so, dass zwar Updates nach und nach kommen, diese jedoch überwiegend nur Dinge enthalten, die nicht das jetzige Spielerlebnis verändern. So wurde z.B. bereits im Februar ein zwischen Ding zwischen Tankstelle und Pluto gewünscht. Seit diesem Zeitpunkt wird uns so etwas versprochen. Inzwischen ist das Erlebnis auf Nordholm recht einfältig geworden. Die meisten sind legal unterwegs bzw. verkaufen heimlich ihre Drogen. Illegale Gruppierungen haben uns inzwischen zum Großteil verlassen, weil diese kaum noch etwas zu tun haben. Tankstellen machen bringt keinen Profit und das Pluto oder die Asservatenkammer sind ausgelutscht. Auch hier bietet unter anderem die Map kein schönes Spielerlebnis. Am Plutoniumendlager selber ist ein Gefecht nur ätzend und die Lage des Pol HQ bei der Asservatenkammer wird schon seit der 7.0 bemängelt. Zum jetzigen Zeitpunkt kennt jeder, jeden Winkel und jede Taktik. Von dem einst abwechslungsreichen Alltag ist uns nichts mehr geblieben. Zum Start der 8.0 wurden einige neuen Inseln und eine Überarbeitung der Skripts eingefügt. Ich persönlich finde die Skripts wie z.B. Z Menü oder das Telefon super. Aber inzwischen fehlt einfach Content. Es muss ja keine neue Map sein, aber eine Weiterentwicklung der jetzigen Karte würde wieder Schwung bringen. Leider werden in den Updates meistens ausschließlich Updates für legale Aktivitäten gebracht, und die Veröffentlichung eines Exile-Projekts erweckt den Anschein, dass von der Administrative kein Interesse mehr besteht, das RP Projekt weiter auszubauen. Zudem teilt man mit dem Exile Projekt die Community, wodurch beide Server unbelebt und für viele uninteressant wirken.


    Fazit:

    Vorschläge aus dem Forum oder von Nutzern werden unkommentiert gelassen und der Server geht zugrunde.

    50px-Deutsche_Bundespolizei_-_Gehobener_Dienst_02.svg.png
    Wolfgang Schwarz

    Polizeikommissar, PK
    Leiter Rekrutierung
    Ausbilder

  • Huch schwarz da hast du leider echt einige Worte getroffen die leider wirklich so stimmen🙁Ich bin auf den Server zurückgekommen nach 6 Monaten komplette Spiel Pause und finde die spieleranzahl echt traurig😕aber wieder rum muss ich sagen mir macht es hier trotzdem Spaß auch wenn ich nur morgens zwischen 7 und 12 Uhr auf den Server kann da ich da die besten Fps habe, da macht der Dienst aber auch nicht wirklich immer Spaß da vielleicht 5 zivs drauf sind. Egal was passiert ich werbe Leute für hier weiterhin und werde bleiben bis der Server irgendwann was hoffentlich nicht passiert nicht mehr existiert.

    Ich hab hier das RP vor 4 Jahren kennen gelernt und will es auch nur HIER weiterführen

    Nordholm Fahrzeug Club Leitung


    Die Grauen Member

    Im Herzen Eventler<3


    Rac Rechtsabteilungs

    [R2/51] Ben Schmidt

  • Ich bin auch nach einer längeren Pause von bestimmt einem Jahr zurück gekommen mit nem Kollegen und haben 2 neue Kollegen mitgebracht. Ja es ist unter der Woche und auch am WE nicht mehr wie zu den besten Zeiten des Servers aber das ist leider normal viele gehen in komplett andere Spiele und einige zum GTA RP. Aber die paar RP Möglichkeiten die wir hatten haben wir auch genutzt und sie haben Spaß gemacht. Es ist schön nicht gefühlt jede 2. Tour ausgeraubt zu werden und auch sich selbst etwas zu erarbeiten ist wie früher, natürlich mit weniger Konkurenz, weil etwa jemand anderes den gleichen Rohstoff gerade fährt und den Preis evtl drückt aber er ist da.

    Zum Thema Illegale Aktivitäten kann ich nicht wirklich was sagen da dieser punkt uns nie sehr gereizt hat.


    Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen ich werde den Server auch jederzeit Freunden weiter empfehlen denn sonst stirbt er leider.


    Einziger Kritikpunkt den ich habe aber da kann eigentlich keiner was für denn wir haben alle ein normales Leben:
    Anzahl der Pol/Med/Rac Spieler. Heute Mittag war 1 Cop mit 2 Medics und 7 (!) Rac online das könnte etwas balancierter sein.

  • Wolfgang Schwarz ,

    was du da beschreibst, ist halt die logische Konsequenz, wenn davon ausgegangen wird, dass vier Fraktionen den Server am Leben halten und dementsprechend Updates und Verbesserungen nur an diese vier Fraktionen gerichtet sind. Neben den Fraktionen gibt es dann ja noch die Zivilisten die seit der 6.0 keine wirklichen Updates bekommen und sogar wichtige Inhalte gestrichen werden aus Angst davor das irgendwie ausgenutzt werden. Ein anderer Grund für den großen Mangel an Updates für die Zivilisten könnte natürlich auch sein, dass man die eben nicht in der Community haben will, zumindest sieht das stark danach aus wem man einfach die Aufteilung der Manager betrachtet, Nicole Wolf (Justiz), James Razer (Cop), Elaina Livingstone (Medic), Josef Baum (Autohaus-Civ) und Remjay Qugisa (Civ) wenn wir die Fraktionäre außer Acht lassen bleiben zwei die, die Meinung der "größten" Partei repräsentieren und vertreten sollten und wenn ich ehrlich bin habe ich beide schon länger nicht mehr gesehen also auf dem Server. Das allerbeste ist ja auch das es eine Konzeptgruppe die neuen Ideen für den Server ausarbeiten sollen aber so wirklich habe ich davon noch nichts mitbekommen, woran es da genau scheitert weiß ich nicht, ob die Konzepte einfach undurchdacht sind oder die Admins sie nicht einbinden wollen schlussendlich spielt es keine Rolle den, solange es keine ernstzunehmende Konkurrenz gibt wird sich der Server halten und Finanzieren.

  • Ich kann dir leider in keinem Punkt widersprechen.

    Zum Punkt Nordholm:

    Wir haben massiv unterschätzt wie wichtig ein Karten Wechsel zu einer neuen Version ist. Wir dachten, dass eine Gameplay verändernde Map ausreicht neuen Wind zu bringen, jedoch war das eine Fehleinschätzung. Es fehlen einfach genau die Dinge, die du angesprochen hast. Wir sind auf der Suche dieses Problem zu lösen und sind uns der Dringlichkeit auf jeden Fall bewusst.
    Was das ganze zusätzlich verzögert hat ist der Wechsel unserer Map Leitung, welche nun Otto Shellburn übernommen hat und einige Einarbeitungszeit erfordert hat.


    Bedauerlicherweise können wir nun mal nur das an Content bringen, welcher auch gemacht wird. Das sind eine Handvoll DEVs und da ist es ganz normal, dass man lieber die Dinge tut, wo man Lust drauf hat. Wie z. B. mit dem Firmensystem, welches größtenteils von Niklas Steinberg umgesetzt wurde, weil es ihm Spaß gemacht hat. Daher bleiben nun mal Vorschläge unkommentiert, da diese häufig einfach nicht zeitnah umgesetzt werden können, aber ich versichere dir jeder Beitrag wird gelesen und auch zur Kenntnis genommen.

    Ja Messer es tut mir leid das wir euch so lange „ignoriert“ haben. Glaub mir, das war aber nicht mit Absicht und wird sich hoffentlich bessern. Ich bin sehr zufrieden mit unserem neuen CM welcher genau an diesem Problem ansetzen soll.


    Ich gelobe Besserung



  • gebe dir vollkommen zu den Fraktionen recht

    Nur wir als Racler haben halt pflichtstundeb die wir machen müssen und wenn die nicht gemacht werden fliegen wir nach einer bestimmten Zeit und das ist bei den Cops und den Medics bestimmt auch leider so wir sind über 40 Racler die ihre Stunden sogesagt Hinbekommen müssen egal ob nur 1 oder 4 zivs drauf sind

    Nordholm Fahrzeug Club Leitung


    Die Grauen Member

    Im Herzen Eventler<3


    Rac Rechtsabteilungs

    [R2/51] Ben Schmidt

  • ReallifeRPG gibt es nun seit über 7 Jahren und manche im Team sind bereits seit dem Beginn Ende 2014 dabei.


    Das ist verdammt viel Zeit, viel Zeit für Freundschaften, neue Lebensabschnitte, neue Devs im Team, neue Spiele, Anfänge und Abschiede. Einige ältere Devs waren in der Schule als ReallifeRPG losging, dann in Ausbildung/Studium und nun teilweise schon im Job. Wie das nun mal in einer Community ist, ist nichts Konstant.


    Da gibt es viele Ups und Downs, mal 3 volle Server, mal nur ein halber. Mal Weihnachts-Spendenaktionen die einen zu Tränen rühren, mal dicke Luft und Auszeiten.


    Ich hoffe trotzdem das ihr uns treu bleibt und noch ein bisschen Geduld habt, wie auch Marten schon gesagt hat rührt sich einiges und cooler neuer Content ist in der Pipeline.


    Wir hören euch! Auch wenn mal nicht soviel Zeit ist lese ich z.B. jeden einzelnen Vorschlag und Beitrag.


    Auch wir wissen das uns manchmal schwer fällt als "Administrative" nah an der Community zu sein, ich würde sagen das ist was mich an ReallifeRPG am meisten stört. Wie Marten auch geschrieben hat, wir geloben Besserung!

  • Das allerbeste ist ja auch das es eine Konzeptgruppe die neuen Ideen für den Server ausarbeiten sollen aber so wirklich habe ich davon noch nichts mitbekommen, woran es da genau scheitert weiß ich nicht, ob die Konzepte einfach undurchdacht sind oder die Admins sie nicht einbinden wollen schlussendlich spielt es keine Rolle den, solange es keine ernstzunehmende Konkurrenz gibt wird sich der Server halten und Finanzieren.

    Ich war selber Teil der Konzeptgruppe. Aus den durch Spieler eingereichte Konzepte wurden die mit der besten Chance auf Mehrwert für die gesamte Community ausgewählt. So gibt es z.B. neuen craftbaren Alkohol der auch konsumierbar ist, die Temporären Gruppen um die Gruppierungen flexibler bei unterschiedlichen legalen wie illegalen Aktionen zu fördern, oder bald auch das neue Gangversteck. So ein Konzept auszuarbeiten kostet Zeit. Man kann entweder alles schnell schnell auf den Server bringen was dann auch wieder Unmut schürt oder sich eben mal vernünftig Gedanken machen wie es funktionieren soll und das braucht eben Leute die hinter dem Konzept stehen und es mit Liebe und Mühe ausarbeiten. Dann muss es dem Admin Team vorgestellt werden und schließlich durch DEVs programmiert und auf den Server gebracht werden.

  • Man neigt schnell dazu Dinge fatalistisch zu sehen. Die Kritik ist mit Sicherheit nicht gänzlich unbegründet, keine Frage, dennoch sehe noch sehr viele Chancen das Ruder rumzureißen.

    Den Punkt von Manfred Schmidt würde ich gerne aufgreifen.

    Es ist ein echtes Phänomen, dass überall in den Fraktionen Pflichtstunden gefordert werden. Ich weiß, dass man Karteileichen ungerne in den Mitgliedslisten der Fraktionen haben will und man eine hohe und beständige Aktivität der Fraktionäre erreichen will.

    Doch sehe ich es äußerst kritisch, wenn man Berufstätigen und Schülern dieselbe Aktivität abverlangt, als hätten beide Gruppen gleich viel Freizeit und können gleich aktiv sein. Oft kann man nicht RLRPG in den Mittelpunkt der Freizeitplanung stellen. Umso schlimmer ist dann das Gefühl vorhanden, auf den Server gehen zu müssen, nur um die Mindestaktivität erreichen zu können. Aus der Fraktions-Tätigkeit wird somit schnell ein Zwang. Dauerurlaub ist keine Lösung und trotzdem möchte man nicht kündigen, weil man die Leute so gern hat und es doch irgendwie Spaß macht. Genauso möchte man als Fraktionär liebend gerne mal wieder als Zivi unterwegs sein, wird aber von Quoten und Mindestaktivität gefesselt. Folglich haben wir massive Ungleichgewichte zwischen Fraktionen und Zivilisten auf dem Server, welche zu einem problematischen Missverhältnis zwischen Anzahl der Einsätze und vorhandenem Personal führen. Und (zumindest mir persönlich) fehlt dann die Muße meine sowieso schon wenige Freizeit mit dem Absitzen der Mindestaktivität zu verbringen, da eh keine Einsätze in dieser Zeit reinkommen.


    Natürlich ist es ein "Problem" der Fraktionen und nicht des Servers an sich, aber die Spielerzahlen würden sich besser entwickeln, wenn man vom Konzept der Mindestaktivität und Quoten abgehen würde. Je mehr Zivilisten aktiv sind, desto eher kommen Fraktionäre und weitere Zivilisten. Denn man muss sich die Frage stellen: Geht man lieber auf den Server, wenn 5 Zivilisten da sind oder 50? Und diese Frage stellt sich sowohl für Fraktionen als auch für Zivilisten!

  • Jack Boyd ,

    wir, als der Rettungsdienst, haben uns in der jüngeren Vergangenheit ausführlich mit der Prüfung der Aktualität der derzeit im Rettungsdienstregelwerk veranschlagten Quotenzeiten befasst.


    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass hier einige Stellschrauben verändert werden müssen, um dem von vielen hier genannten Trend, sowie der zeitweise sehr geringen Auftragslage zu begegnen.

    Daher haben wir die Quotenzeiten (im Zuge der nächsten Regeländerung) angepasst.

    Trotzdem schließen wir die vollkommene Abkehr von Quote und Mindestaktivität (1h in der Woche) derzeit aus.


    Die personalverwaltenden Abteilungen sind außerdem angewiesen, geringe Aktivität nur in Ausnahmefällen sanktionsrechtlich zu würdigen. Es wurden ferner Maßnahmen eingeführt, um die Attraktivität der Einhaltung der Mindestaktivität zu erhöhen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    52px-RD-Abzeichen_StellLeitung.pngDr. John Gustavson
    Stellvertretender Ärztlicher Leiter, stellv. ÄL

    Leitung Abt. für Aus- und Fortbildung

    Facharzt für: Anästhesiologie, Pharmakologie und Toxikologie

    Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin


  • Ich war selber Teil der Konzeptgruppe. Aus den durch Spieler eingereichte Konzepte wurden die mit der besten Chance auf Mehrwert für die gesamte Community ausgewählt. So gibt es z.B. neuen craftbaren Alkohol der auch konsumierbar ist, die Temporären Gruppen um die Gruppierungen flexibler bei unterschiedlichen legalen wie illegalen Aktionen zu fördern, oder bald auch das neue Gangversteck. So ein Konzept auszuarbeiten kostet Zeit. Man kann entweder alles schnell schnell auf den Server bringen was dann auch wieder Unmut schürt oder sich eben mal vernünftig Gedanken machen wie es funktionieren soll und das braucht eben Leute die hinter dem Konzept stehen und es mit Liebe und Mühe ausarbeiten. Dann muss es dem Admin Team vorgestellt werden und schließlich durch DEVs programmiert und auf den Server gebracht werden.

    Der Alkohol ist tatsächlich eins der besten Beispiele. Es wurde kraftbarer Alkohol eingeführt, der sogar konsumierbar ist. Dann wurde vorgeschlagen den Alkoholtester der Polizei zu reparieren. Was bringt es sich zu betrinken, wenn man seine Promillegrenze nicht durch den Alkomaten erfragen kann. Anstatt ihn zu fixen wurde er einfach komplett entfernt. Somit wurde zwar etwas hinzugefügt, was aber im Nachhinein, durch das löschen des Gegenparts, völlig nutzlos war.

  • Warum der Alkoholtester der Polizei entfernt wurde und nicht repariert kann ich leider auch nicht sagen. Ja, es ist schade aber dafür kann der Rettungsdienst den Blutalkohol messen. Ich würde mir wünschen, wenn die Polizei den Atemalkohol messen und dort dann z.b. die Anzeige kommt wie "nicht erhöht" bzw. "erhöht". Bei "erhöht" muss eine Blutentnahme zum genauen Alkoholwert durch den Rettungsdienst erfolgen um für das Bußgeld bzw. die Strafe durch Gericht verwertbar und relevant zu sein.

  • Der funktioniert auch noch. Der Alkoholtester für Polizei und Rettungsdienst wurde im Update 1.18.7 hinzugefügt. Zuvor gab es, jedenfalls habe ich es nie mitbekommen, keinen Alkoltester.


    Die Polizei bekommt halt nur einen ungefähren Wert raus, für eine genaue Untersuchung gibt es die Möglichkeit beim Rettungsdienst.

    50px-Deutsche_Bundespolizei_-_Gehobener_Dienst_04.svg.pngNiklas Steinberg

    Polizeihauptkommissar, PHK


    Abteilungsleitung Zoll

    Ausbilder (AG II) / Fortbilder

    DEV

  • Ich war selber Teil der Konzeptgruppe. Aus den durch Spieler eingereichte Konzepte wurden die mit der besten Chance auf Mehrwert für die gesamte Community ausgewählt. So gibt es z.B. neuen craftbaren Alkohol der auch konsumierbar ist, die Temporären Gruppen um die Gruppierungen flexibler bei unterschiedlichen legalen wie illegalen Aktionen zu fördern, oder bald auch das neue Gangversteck. So ein Konzept auszuarbeiten kostet Zeit. Man kann entweder alles schnell schnell auf den Server bringen was dann auch wieder Unmut schürt oder sich eben mal vernünftig Gedanken machen wie es funktionieren soll und das braucht eben Leute die hinter dem Konzept stehen und es mit Liebe und Mühe ausarbeiten. Dann muss es dem Admin Team vorgestellt werden und schließlich durch DEVs programmiert und auf den Server gebracht werden.

    Der Ansatz der Temp Gruppen war grundsätzlich auch nicht schlecht, dies hat dafür gesorgt, dass viele Gangs sich untereinander unterstützen und helfen. Jedoch führt dies unweigerlich dazu, dass sich die Gangs untereinander stark vermischen und noch viel mehr gekuschelt wird als damals, als noch Bündnisse für zusammen geplante Aktionen erforderlich waren. Vor allem sorgen die Temp Gruppen auch dafür, dass langsam alle Gangs von der Polizei in eine Schublade gepackt werden, was man diesen aber auch nicht übel nehmen kann.

    Vielleicht sollte man überlegen, ob das System mit einer klaren Gang Zugehörigkeit mit Clantag etc. doch gar nicht so schlecht war. Dies sorgte immerhin noch für ein Ganggefühl und eine Zugehörigkeit. Mittlerweile ist es mehr so, dass alle Leute aus illegalen Gangs auf dem Server sich in eine Temp Gruppe schmeißen, um aktiv gegen die Polizei in Form eines Plutonium-Endlagers vorzugehen. Die Polizei kommt in den Dienst, sieht: „Tempgruppe *Name XY* bestehend aus: SC, Kartell und KM“ und weiß direkt, dass ein Plutoniumendlager ausgeraubt werden wird.

    Und das man als Polizist auf Langzeit darauf keine Lust hat, ist denke ich verständlich. Zu dem denke ich, dass viele Polizisten sich auch über ein Langzeit RP mit Zivilisten freuen und darauf einlassen würden. Einfach, der Abwechslung zu Liebe. Oder wenn Gangs untereinander Stress haben und nicht immer nur auf der Polizei rumgehackt wird.


    Sonst muss ich dir zustimmen, der konsumierbare Alkohol, ist eine der besten Neuerungen und wir hoffen, dass das heiß angepriesene neue Gangversteck, seine Erwartungen bei allen übertrifft und eine neue vielseitige Möglichkeit für alle Gangs auf dem Server bietet. Die Erwartungen sind hoch.


    Ich bin der Meinung, dass trotz mangelndem neuem Content in letzter Zeit, die Administration und die DEVs wirklich ihr bestes wieder geben, um alles dran zu setzen, die Lage auf dem Server zu verbessern und es keine leeren Versprechungen im Forum sind.


    Zudem denke ich, dass die Konzeptgruppe jederzeit offen für Kritik und neue kreative Vorschläge ist. Sie sind ja nicht die einzigen Mitglieder dieser Community die eine Verbesserung der Lage fordern und sich wünschen.

  • Einen Grund den ich auch für das Fehlen von Spielern betrachten möchte:

    Seit der 8.0 ist alles dezentralisiertes - heißt die Spieler, die immer weniger werden, verteilen sich auch noch überall auf der Karte. Sorgt dafür, dass sich Spieler schnell langweilen und den Server verlassen oder erst gar nicht kommen. Ein Teufelskreislauf also.


    Früher gab es den Donatorshop oben an der Autobahn, wo oftmals gemeinsam Zeit verbracht wurde, wenn mal nichts zu tun war. Außerdem war die Bar dort. Die Autobahn hat alle wichtigen Farmpunkte miteinander verbunden. Also war dort oben immer was los.

    Heute ist die Bar auf der Eventinsel, der Donatorshop über Wallenfels, das Farmen über viele Routen möglich.


    Wo fahr ich also hin, wenn ich mich einfach mit jemandem unterhalten möchte? Außer bei Events sind alle 3 oben genannten Orte quasi dauerhaft leer, was wirklich schade ist.


    Die Spieler welche jetzt noch da sind, sind die meiste Zeit mit dem verdienen von Geld beschäftigt. Den Leuten welche ReallifeRPG als Farmsimulator bezeichnen, muss ich deshalb immer mehr zustimmen.

    Um also mehr RP ins Spiel zu bringen und stumpfes Farmen zu reduzieren, muss dringend ein Konzept ausgearbeitet, um RP-Spieler ebenfalls zu belohnen und nicht nur Farmsimulatorliebhaber.


    Ein Vorschlag wäre, dass für das Leveln ein Multiplikator eingeführt wird (aber bitte abhängig von der aktuellen Spieleranzahl, damit niemand der nicht zu Stoßzeiten spielt, benachteiligt wird), welcher sich erhöht, je mehr Spieler um einen herum stehen. Für einfache Zeit auf dem Server verbringen kann dann XP erhalten werden. Ebenso weiterhin für das Farmen (jedoch nicht mehr ganz so viel). Dann könnten neue Skills eingeführt werden, so dass die, welche schon länger da sind, auch vom neuen System profitieren.


    Beispielsweise könnten neben den Skills auch neue Fahrzeuge, für welche man ein sehr hohes Level benötigt, eingeführt werden. Spieler, welche ein niedrigeres Level haben, sollen diese Fahrzeuge nun nicht mehr besitzen können (kein anderer Spieler soll sie ihnen einfach überschreiben).


    Eins dieser Superfahrzeuge könnte beispielsweise auch ein neuer LKW sein. Vielleicht wäre der neue Tesla LKW denkbar. Der kann 40 Tonnen ziehen. Das wäre natürlich viel zu OP. Daher setzt man den Ladevorgang des LKW auf 10-15 Minuten und sorgt dafür, dass er nach jeder Tour aufladen muss. Wäre auch ein neues Ziel für alle, die bereits einen 14 Tonner erfarmt haben.


    Mein zweiter Vorschlag wäre natürlich, dass man Bar, Donatorshop, Eventinsel, Casino und Farmrouten wieder ein wenig zentralisiert. Die ersten 4 Orte könnten beispielsweise alle in eine Art Freizeitpark gelegt werden (wie man es vom Strand in GTA kennt???). Der sollte am besten eine Autobahnanbindung haben. Im Freizeitpark können quasi unendlich viele neue Features eingebaut werden. Beispielsweise kann man Minijobs (Kartoffeln zu Pommesbude bringen und frittieren) einfügen. Dadurch erhält man schnell kleines Geld nebenbei und gerade viele Anfänger werden sich hier aufhalten. Vielleicht fügt man auch den einen oder anderen relativ lukrativen Job hier ein, welcher allerdings nicht immer ausführbar ist. Zum Beispiel könnte man 10x Würstchen braten und erhält dafür zwischen $500 und $1000. Damit 1 Würstchen mehr gebraten werden kann, muss 2 Minuten gewartet werden.




    Hoffe meine Vorschläge nützen euch etwas. Das ist mit der Hauptgrund, welchen ich für den Spielermangel sehe.

    logo.png

    Stellvertretender Geschäftsführer

    Tristan Negron