Illegale Müllentsorgung bei Minen oder ähnliches

  • Hey, mir ist es in letzte Zeit öfters passiert, dass ich die "Illegale Müllentsorgung" auf die Fahndungsliste bekommen habe. Dabei habe ich allerdings nur Ressourcen, welche ich an Orten wie beispielsweise einer Mine gefarmt habe, wieder aus meinem Inventar entfernt, da ich nur eine gewisse Stückzahl benötigt habe. Sprich objektiv betrachtet, habe ich beispielsweise ein Stück Kupfererz wieder dahin hingelegt, wo ich es her hab, was meiner Meinung nach nicht unter "Illegaler Müllentsorgung" fällt, das Spiel unterscheidet hierbei jedoch nicht, was natürlich keinesfalls verwerflich ist.

    Lässt sich dieser Umstand möglichweise in einem kommenden Update ändern, angenommen es wäre nicht mit zu viel zusätzlichem Aufwand verbunden?

    Mir ist einerseits bewusst, dass es die Mülldeponien gibt, allerdings glaube ich nicht, dass beim Farmen diese irgendjemand aufsuchen möchte, weil es meistens gar nicht passt (sollten ja für diesen Sachverhalt theoretisch nicht notwendig sein). Andererseits ist mir bewusst, dass es kein "First World Problem" ist, und die meisten Leute, die diesem Problem entgegentreten, haben meist deutlich schlimmeres auf der Fahndungsliste stehen, sodass sie sowieso von der Polizei einkassiert werden. In anderen Fällen kann es aber so sein, dass man dann extra dafür zum Polizei-HQ fahren muss, um die Sache "abzuschreiben" und schlussendlich 500 $ Bearbeitungsgebühren oben drauf zu zahlen, angenommen die Justiz kauft einem diese Story ab, nicht zu vergessen das Rechtfertigen bei Polizei und Justiz.


    Mein Vorschlag wäre eine nicht eingezeichnete Mülldeponiefläche bei den Abbauorten, welche allerdings nur die Entsorgung des Mediums akzeptieren, welches auch dort abgebaut werden kann.

    LG

  • Ich verstehe dein Problem, aber ich denke das es genug Mülldeponieen gibt auf der Insel, wo man halten könnte. Ich selber kenn das vom Tauchen, aber mit einem anständigen Rösti Pommes als Bestellung per Nachricht, hätte ich bis heute noch keine Strafe oder Bearbeitungsgebühr Gebühr zahlen müssen.


    Zu Not lass das überschüssige Material im Fahrzeug bevor du es einparkst.


    Zu dem denke ich hat es einen Grund das es die illegale Müllentsorgung gibt, oder möchtest du das die Leute am PolHQ nur Zigarette rauchen? 😂


    Es gibt doch bestimmt schlimmeres als 500 💵 Bearbeitungsgebühr.


    LG

    Mit freundlichen Grüßen


    Josef Baum / BTK

    Finanzen & Logistik




    b_560_95_1.png

  • Die illegale müllentsorgung wurde damals erschaffen um XP farmen zu unterbinden. Man hat damals ja XP fürs farmen bekommen und manche sind dann hergegangen und haben die gefarmten sachen einfach weggeschmissen ohne sie zu verarbeiten oder zu verkaufen. Daher gab es dann die müllentsorgung.


    Wenn du nur einmal Müll wegschmeist musst du auch meistens nichts bezahlen, weil das kann passieren.


    Bei Leuten die XP farmen sieht man das eher weil die dann ganz schnell 20x illegale müllentsorgung auf der Liste haben, dort gibt es dann auch strafen.

  • Illegale Müllentsorgung ist eine sehr wichtige Straftat und es hat mich letzen schon schockiert das die Bedeutung mittlerweile etwas in Vergessenheit geraten ist und die Strafen anscheinend sehr sehr schwach sind.


    Der Grund warum es die Straftat gibt ist, das wir gerne auch für das Farmen von Items XP geben wollen so das ehrliche Spieler dadurch fair leveln können. Leider wurde das ganze, wie alles, ausgenutzt und einige Spieler haben gefarmt (und damit XP gesammelt) und dann alle Items wieder weggeschmissen. Daher wurde die Straftat eingefügt und unter sehr hohe Strafen gestellt (zum release teilweise bis hin zu support strafen wer es übertrieben hat). Diese Strafen wurden zwar mal gelockert, wer mehr als 3-4 mal auf der Liste steht sollte aber auch heute noch ordentlich dafür bestraft werden.


    Das die Mülldeponien "beim Farmen gar nicht passen" ist klar und genau gewollt, wer etwas einsammelt soll das tun weil er es Benutzt und nicht um es irgendwo hinzuschmeißen, wenn die Deponie direkt neben der Mine wäre würde das System seinen Zweck nicht erfüllen. Ein paar Items kann man übrigens auch immer wegschmeißen ohne auf die Liste zu kommen.


    Wenn jemand hier ne bessere Idee hat sind Vorschläge natürlich immer gerne gesehen.

  • Was man machen könnte, ist sich zu überlegen ob es nicht einen passendenderen Namen gibt, da ich auch aus Erfahrung berichten kann das es eine RP Sackgasse ist wenn ich mein Kupfer in die kupfermine schmeiße. Da fehlt ohne das Hintergrundwissen die aktzeptanz in der Bevölkerung und auch bei der Polizei, weil beide Seiten nicht verstehen warum das so ist.


    Ältere Spieler wissen das, aber ein Großteil, der aktuell spielt, ist jünger als die Regel selber und das sorgt für die nicht vorhandene Aktzeptanz.


    Ebenfalls könnte man drüber nachdenken, das Gesetzbuch an zu passen. Hier kann man bei dem Punkt illegale müllentsorgung explizit reinschreiben, das einmal gesammelte Rohstoffe nicht wieder an den Ort der Entnahme zurück gelegt werden dürfen und jeder Verstoß von der zugehörigen minenverwaltung zur Anzeige gebracht wird.


    So ist das zwar immer noch blöd, aber es schafft eine Grundlage warum man seine Rohstoffe nicht wieder in der mine wegschmeißen darf.

  • Hatte ja was zum Thema Müllabfuhr geschrieben, um das System an sich zu verbessern mit dem Müll.

    Könnte man ja weiter ausbauen, dass sich eben Müllberge dort stauen können an den Plätzen, wo es gemacht wird.


    Über eine Mission könnte man diese Anzeigen lassen, wenn man im Müllabfuhrfahrzeug (weiß leider gerade nicht, wie sich das Fahrzeug Fachmännisch nennt) sitzt. Ähnlich wie die Haltestellenanzeigen beim Bus.


    Und die Person, die eben den Müll dort abwirft, bekommt eine Nachricht das eine Staatssteuer fällig wird, wenn dies wirklich gemacht wird. Dazu dann der Eintrag auf der Fahndungsliste.


    Somit hätte man erst mal wieder eine Mission-RP mehr, beispielsweise auch für Müll aus der ZNA, HQs etc. und würde das Müllentsorgen einschränken. Wer will schon XY Steuern zahlen, nur damit ein anderer Spieler sich dort das Geld sozusagen "wieder abholen" kann.


    Wobei man hier dann aufpassen sollte, was wohl ein Problem wird das


    A) Nicht einer die gesamte Zeit Müll auf den Boden wirft und der andere Kompane dieses aufsammelt mit dem Fahrzeug

    B) Man eine Art unbekannten Spawnzeit einsetzen sollte, damit die Müllberge nicht instant auf der Insel bzw. der Mission erscheinen.

    C) Das Fahrzeug dann an der Müllldeponie nach X Aufträge entleert werden müssen.



    Habe leider gerade keinen Link zu meinem Ideenvorschlag mit der Müllabfuhr, aber soweit ich mich erinnern kann hatte der einige Zustimmung.

    Aspie, 31 - ich bin dann mal ..... Danke für die schöne Zeit <(")

    "Diskriminierung beginnt dort, wo Gleichbehandlung stattfindet"

    "Wer einem keine Chancen geben möchte, findet immer einen Weg, Steine zu finden"

  • Hallo, vielen Dank für eure Anregungen.

    Hier geht meiner Meinung nach die Tatsache unter, dass dieser Effekt der Illegalen Müllentsorgung nicht nur beim XP-Farmen auftretet, wofür es ja auch anscheinend eingeführt wurde, sondern beim Craften. Wenn man beim Craften eine genaue Stückzahl von gewissen Rohstoffen benötigt und dann zu viel abbaut (meist baut man ja mit einer Abbau-Aktion 4 Stück von einem Rohstoff ab), bietet es sich an, das Zeug zu entfernen, vor allem dann, wenn man sonst kein Platz mehr für andere Rohstoffe hat. Dafür habe ich den Artikel eigentlich geschrieben. Eine Lösungsmöglichkeit wäre, das Wegwerfen von maximal 10 Rohstoffen des gleichen Typs in einer gewissen Zeiteinheit bei der jeweiligen Abbaustelle zuzulassen (das ist aktuell nicht der Fall, auch wenn es möglicherweise den Anschein wecken sollte).

    Bitte vergesst nicht, es war nur ein Vorschlag ohne Dringlichkeit oder großer Bedeutung. Ich kann auch verstehen, dass es sich möglicherweise nicht rentiert, diesen Vorschlag umzusetzen. Nicht zu vergessen die Tatsache, welche auch schon von Josef Baum angesprochen wurde, nämlich, dass es Interaktionen fördert und der Polizei Arbeit verschafft, wobei ich keine Haftung für die Aussagekräftigkeit dieser Behauptung übernehme, weil ich nicht weiß, wie viel die Polizisten zu tun haben.

    LG

  • Vielen Dank für die Anregungen und Vorschläge.


    Aktuell ist es so das man 25 Items wegschmeißen kann bevor man 1 mal auf der Fahndungsliste landet. Die Zahl wird immer einmal pro Restart resettet (böse Zungen würden behaupten das auch ein relog sie resettet, wer soetwas tun würde müsste sich dann aber nicht nur vor der Polizei verantworten).


    Ich denke für all die Fälle die hier beschrieben wurden sollte das vollkommen ausreichend sein und selbst wenn man mal einmal drauf landet ist das etwas was die Justziz mit Leichtigkeit und einem kleinen Ordnungsgeld handhaben kann.


    Für ein richtiges Müllabfuhr System habe ich ein paar coole Ideen die bei Zeiten umgesetzt werden :)