Regel Update

  • Da es in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen ist, das eigentlich gute RP Situationen beendet wurden, da eine beteiligte Partei "mit dem Support drohte" oder sich außerhalb des RP's beschwerte gilt ab sofort folgende neue Regel (die eigentlich schon vorher implizit galt):


    Eine RP Situation sollte um jeden Preis zu ende geführt werden, erst NACH Beendigung der Situation darf das Gespräch (evt. im Support) mit der anderen Partei, außerhalb des RP's geführt werden.

    • Eine Konkrete Auswirkung dieser Regel: Man darf während des RP's nicht sagen man geht in den Support (da man so das RP zerstören würde)



    https://wiki.realliferpg.de/in…ions-_und_Roleplayregeln:


    EDIT:


    Diese Regel bedeutet nicht das man nicht in den Support gehe darf, doch sollte der "gang in den Support" nicht das RP beeinflussen.
    Häufig hilft es auch das direkte Gespräch mit betroffenen zu Suchen, viele Probleme lassen sich auch ohne den Support lösen (auch das natürlich nach dem RP und im freundlichen konstruktiven Ton).

  • Tipp: Wenn man unbedingt mit dem Support drohen möchte oder für alle Personen die das Wort Support nennen möchten!


    Das Wort Support heißt im RP: Bürgermeisterschaft.


    Danke!


    PS: Durch das Wort Bürgermeisterschaft wird auch nicht das RP unterbrochen, gestört oder von der Qualität herunter gestuft.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans Arbitrio



    ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!

  • Freut mich das euch die Regel anscheinend gefällt, zu dem Kommentar von Hans:


    Wie er bereits sagte entweder Bürgermeister (auch wenn das schon fast so negativ behaftet ist wie support) oder bindet direkt im RP (ruhig auch von seiten der Polizei wenn ihr merkt der/diejeniege ist unzufrieden) ein, das man ja in Berufung gehen kann.


    Ansonsten wie in einem Anderen Post bereits festgestellt: Zur not nehmt erstmal die Strafe und dann kann im Support immer noch alles erstattet werden sollte sich das Urteil als Regelwiedrig herraus stellen.

  • Hallo vabene1111,


    gute das die Regeln geupdatet wurden aller dings gibt es mal wieder ein aber.


    Das aber betrift Regel:



    § 6.1: Überfälle:



    • Das Einsteigen und Wegfahren in einem Fahrzeug, wenn man unterlegen ist und bedroht wird, ist KEIN RP.


    Hier bitte ich da rum die Regel zu verdeutlichen sprich eine Anzahl an Personen Zusätzen (Da es hier leider Leute gibt die denken sie alleine kommen gegen 10 Leute an...) und dies nicht nur fürs Einsteigen und Wegfahren zu definieren sondern auch für Schußgefächte, Überfälle etc.


    Mit Freundlichen Grüßen Joe

  • Na, wer meint gegen 10 Leute anzukommen soll es doch probieren? Dagegen kann man schlecht eine Regel schreiben.. Desweiteren ist die Regel die du vorgezeigt hast meiner Meinung nach auch etwas "wertlos".. Wenn eine Person oder mehrer Personen am Straßenrand stehen und mich anhalten.. auf mich ziehlen aber ich die Möglichkeit sehe zu fliehen da ich im offenen Gespräch oder Gefecht Chancenlos bin dann hau ich den Rückwertsgang (Kommt auf die Entfernung zu den Personen an) und mach mich vom Acker.. und das würde jeder tuen.. daher ist so eine Regel meiner Meinung nach viel zu oft missachtet da man je nach Situation die Regel garnicht beachten kann (Menschlicher Instinkt)

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans Arbitrio



    ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher!