Regel Vorschlag zur Gewaltanwendung

  • Wir fändet ihr das, wenn ein Haus Einbruch als Call zählt 97

    The result is only visible to the participants.

    Da in den letzten Wochen auf ReallifeRPG die schöne neue Asservatenkammer eingefügt und gleichzeitig die Regel mit der direkten Schuss Gewaltanwendung eingeführt wurde, beschäftige ich mich mit der Problematik, warum es keine direkte Schuss Ankündigung gibt wenn man in ein Haus einbricht ?


    Denn der Inhalt zwischen Asservatenkammer und Haus ist der gleiche bei den meisten wo eingebrochen wird, da die meisten auch bestimmt Waffen gelagert haben, wenn nicht sogar wertvollere Sachen wie z.B. Schalldämpfer oder Baupläne. Welche man in der Asservatenkammer nicht vorfinden kann bzw. sollte.


    Vorteile sind:

    1. dass man sich dann gleich 2 mal überlegt ob man in das Haus einbricht
    2. dass ich als Hausbesitzer oder bzw. als Gegenpartei, mich nicht opfern muss um eine Schuss Ankündigung zu machen


    Im Endeffekt ist das Haus eines Spielers auch wichtig und nicht nur die Asservatenkammer. Natürlich hat die Asservatenkammer eine andere Priorität aber diese Priorität ist für die Polizisten, weil meine Priorität ist für mein Haus.


    Ein kleines Beispiel:



    Das bedeutet vielleicht sollte man auch ein paar regeln einführen die zum vorteil der Zivilisten sind.

  • Also es gibt auch sowas wie RP, wo man mit Tätern verhandeln kann. Und zum anderen hast du das Problem, dass bei einem Haus einbruch 3 parteien beteiligt sind. Die Täter, die "Opfer" und die Polizei. Wäre sehr schwer regeltechnisch durchzusetzen, dass Polizei und "Opfer" auf "Täter" sofort schießen dürften, vorallem weil hier das RDM-potential sehr hoch ist. Da die Polizei ja kaum wissen kann wer "Täter" und wer "Opfer" ist ohne vorher im Rp einen Überblick verschafft zu haben und mit Personen geredet zu haben.

  • zu allererst wenn man die Polizei ruft dann mischt man sich selber nicht mehr ein und ich weiß schlecht wer in mein Haus einbricht denn es kann jeder sein und wenn ich es weiß und diese Person kontaktieren würde oder sogar etwas aushandeln würde wollen. Würde die Einbrecher Partei nie im leben auf 20 LAR´s verzichten und wenn ich eh nichts wichtiges im Haus habe, dann kann ich die auch einfach, rein spazieren lassen und Garnichts dagegen unternehmen.

  • Die kammer wurde als Event eingefügt, die Waffen darin wurden früher einfach in Kisten gelegt und zerstört. Somit unterscheidet sie sich absolut von einem Haus, schon rein aus wirtschaftlicher Sicht.


    Eine Regel zu ändern sodass man nicht mehr reden muss ist im jetzigen Zeitpunkt sehr schwierig, da die Community eh schon das Problem hat das wenig bis garnicht geredet wird.

    Das ändern dieser Regel verstärkt lediglich das aktuelle abfucken des Gegenübers, was eh schon mehr als ausgeprägt ist.


    Wir können gerne darüber sprechen wenn wir ein niveauvolles miteinander auf dem Server haben, wo jeder eine Rolle spielt und das persönliche außen vor lässt.


    Lg Copperfield

  • Meiner Meinung nach wäre es nach dem Prinzip "damit sich das Opfer nicht für einen Schusscall Opfern muss" - sinnvoll, dem genannten Opfer mehr Freiheiten einzuräumen - entweder zu reden oder Gewalt zu nutzen - ohne Call.

    Das könnte dynamisches, gutes RP fördern, und auch auf der Seite des Aggressors etwas mehr Hirnschmalz nötig machen.


    Einen Call für alle 3 möglichen Parteien halte ich allerdings für nicht umsetzbar und nicht förderlich.



    Außerdem bin ich da zu 100% bei Copperfield. Aktuell spielen die wenigsten Vernünftig ihre Rollen. Es müssten erst ganz andere Sachen funktionieren.


    Mit einer PN a la "wenn du dich deinem haus auf 1 km näherst, werden wir dich oder deine Gruppierung erschießen" ist niemandem geholfen. Und so oder so ähnlich würde es denke ich enden.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Denn der Inhalt zwischen Asservatenkammer und Haus ist der gleiche bei den meisten wo eingebrochen wird, da die meisten auch bestimmt Waffen gelagert haben, wenn nicht sogar wertvollere Sachen wie z.B. Schalldämpfer oder Baupläne.

    Also ich persönlich nutze meine Häuser meist für die Lagerung von Rohstoffen, um Fahrzeuge oder weitere Häuser zu bauen. Baupläne sind zwar auch in diesem Haus, aber keine guten. Trotzdem wurde bei mir schon relativ häufig eingebrochen.


    Dies kann man als einzelne Person mit direkter Schussfreigabe sehr schlecht klären, da man direkt weggeballert wird.


    Ohne Direkte Schussfreigabe kann man es wenigstens Versuchen zu klären. Wichtig dabei ist natürlich, dass man Freundlich zu der Gruppierung ist.


    Natürlich geht auch alles mit Polizei, aber ich finde es sehr unnötig wenn es nur um Rohstoffe geht. Meist verhandelt die Polizei auch sehr hart, wodurch es dann ziemlich schnell zu einer Schießerei kommen kann.


    - Ich verliere lieber mein bisschen Alu, als das sich Pol und Gruppierung niederschießen und dann eine Partei wegen der Niederlage abgefuckt ist, was wiederum den Spielspaß mindert. Dies führt oft dazu, dass noch aggressiver gespielt wird und das will keiner. :)


    Okay viel Blabla drum herum, aber ich finde diese Regel wegen den genannten Situationen nicht gut und versuche vielen Spielern den Spielspaß zu erhalten. :)