RP Reward Programm |Runde 2

  • Liebe Community,


    hiermit startet die nächste Runde unseres RP Reward Programmes! Einreichungen sind in diesem Thread zu posten. Alle Infos zum RP Reward Programm findet ihr im Post von vabene. Klick hier!


    START: 18.08.2019 um 15:00 Uhr

    ENDE: 15.09.2019 um 23:59 Uhr








    Mit freundlichen Grüßen,

    die Community Manager

    The best ensue, The worst eschew, My mind shall be: Virtue to use, Vice to refuse, Shall I use me.

  • Ich hoffe es wird mir nicht übel genommen wenn ich hier eine Frage stelle, aber habe nirgends was dazu gefunden (kann auch sein das ich einfach blind bin) und glaube das könnte auch andere interessieren . Muss die rp Situation in der 7.0 passiert sein oder darf ich auch was aus der 5.0 Zeit oder so Posten?

  • Somit traue ich mich einfach mal dieses Mal mit zu machen, einfach auf Gut Glück würde ich sagen!


    Viel Spaß beim Lesen und Anschauen! :)



    Wer kein Bock auf Lesen hat :)

    2:40 - Fotoshooting vom Konvoi

    4:20 - Fahrt durch Wallenfels

    7:15 - Fahrt durch Schwarzheide

    9:45 - Ankunft CC Autohaus



    Vorgeschichte, damit man das Video versteht:


    Es war in einer 19 Uhr Matrix. Um genau zu sein spielte sich Alles (ungeschnitten) von ca. 19 Uhr bis 20 Uhr ab. Es war der Tag, als das Arma 3 Contact DLC rauskam und sehr viele mit dem großen Update-Download beschäftigt waren. Somit befanden sich zum dortigen Zeitpunkt in etwa 25 Zivilisten, 2 RACler (Mit mir), ca. 6 Medics und ca. 8 Polizisten auf dem Server.


    Zu Beginn der Matrix trafen sich alle Fraktionsmitglieder, die aktuell da waren, an der ZNA und wir quatschen ca. 10 Minuten miteinander (Keine Fraktion hatte einen Dispatch). Als nach einiger Zeit bei uns (RAC) ein Dispatch im Schneegebiet (Siehe Beginn der Aufnahme) hereinkam, entschlossen wir uns zusammen, spontan mit allen Fraktionsmitgliedern dort hin zu fahren, um den Kunden vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, da sowas nicht alle Tage vorkommt. Und so war es auch, als wir eintrafen trudelten nach und nach noch mehr RTWs und Polizeiwagen ein und die beiden LKW Fahrer waren sichtlich happy und auch ein bisschen überfordert mit der Situation :P^^. Wir reparierten die LKWs und zudem wurden beide noch mal medizinisch versorgt und Alles in Allem hat schon das Allen Einiges an Freude bereitet.


    Weiter ging es damit, dass der liebe Herr Bäumle vom CC-Autohaus einen Dispatch an den RAC geschrieben hat, ob jemand von uns Zeit hätte sich bei Ihm ein paar kaputte Fahrzeuge anzuschauen, und diese zu reparieren. Ich fragte dann bei Medic- und Polizei-Leitstelle direkt vor Ort persönlich nach, ob bei denen mittlerweile ein Dispatch eingegangen sei, und sie verneinten. Somit entschlossen wir erneut spontan alle gemeinsam mit allen Fahrzeugen und einem somit sehr großen Konvoi zusammen zum CC-Autohaus zu fahren, und ein bisschen für Stimmung zu sorgen! :) (Deswegen wird teils auch über LS-Funk ohne Funkdisziplin gefunkt, damit wir uns untereinander besser abstimmen konnten).

    Dann beginnt auch das Video, genau zu dem Zeitpunkt, wo wir los fuhren. Wie man sieht geht es mit Blau- & Gelblicht durch Wallenfels und Schwarzheide bis zum CC-Autohaus. Zwischendurch haben wir noch ein schickes Foto gemacht!


    Als wir am CC-Autohaus ankamen sind wir, wie im Video zu sehen, alle zu Herr Bäumle gegangen und er war sichtlich überfordert, freute sich aber gleichermaßen über das große Auftreten von uns Allen!



    Alles in Allem hat es sehr viel Spaß gemacht, es ist sehr viel RP zwischen Fraktion und Fraktion, sowie Fraktion und Zivilist entstanden und es war für Viele eine sehr selten vokommende Situation. Vielleicht hat auch Euch es ja gefallen! :)


    :thumbup: :thumbdown:



  • Es war einmal vor nicht alzu langer Zeit,

    auf einer weit entfernten Insel mit tropischem Klima namens Tanoa.


    Eines Morgens als ich aus dem Bett

    aufstand, um meiner Morgenroutine nachzugehen, nachdem ich mal wieder

    wie so oft nicht schlafen konnte. Aß ich mein Frühstück und

    schaltete dabei den Fernseher ein und glaubte meinen Augen nicht! Es

    war anscheinend ein Bürgerkrieg ausgebrochen. Ich schaute aus dem Fenster, um mir ein Bild davon zu machen, aber sah keine Menschen

    Seele, keine Autos kein buntes Straßenleben und hörte auch kein

    Vogelzwitschern. Aber dann ist mir eingefallen, dass schon seit

    Jahren kaum einer mehr auf dieser lebt.


    Nachdem ich meinen Kaffee ausgetrunken hatte, dachte ich mir ich gehe mal ins Internet. Also schaltete ich den Computer an und surfte ein bisschen durch das World Wide Web und guckte mir ein paar Youtube Videos an, plötzlich stieß ich auf ein

    Werbevideo von einer wundervollen Insel, die den Namen Nordholm trägt, mit tollen Importwagen einem anscheinend viel angenehmerem Klima und und und. Es gab zu dieser Zeit nicht viel auf Tanoa sogar nicht einmal mehr Lebensmittelgeschäfte, sodass sich jeder selber sein Essen anbauen musste. In diesem Moment war mir klar, Mensch du musst hier

    weg! Also packte ich meine Koffer mit allem mir wichtigen, was ich zu

    dem Zeitpunkt besaß und lief zum Flughafen.


    Es erstaunte mich als ich sah, dass es eine noch funktionierende Maschine gab, die sogar einen Piloten hatte. Ich fragte ihn, ob er mich nicht nach Nordholm fliegen könnte und wie viel es kosten würde. Also gab ich ihm all mein Geld und wir flogen los Richtung einen neuen Lebensabschnitt. Wir waren Tage unterwegs da es nur eine kleine Maschine war und wir oft tanken mussten aber das Positive daran war, dass ich so viel von der Welt sehen konnte. Nach Tagen konnte ich endlich die Insel Nordholm aus dem Fenster des Flugzeuges erblicken. Wir setzten zur Landung an und ich war angekommen in meinem neuen Lebensabschnitt.


    Ich bedankte mich bei dem Piloten und ging ins Terminal zur Kontrolle, beantragte ein Visum, machte später eine Einbürgerung nahm mir ein Taxi und fuhr nach Wallenfels. Dort wurde mir von einer netten Frau am Marktplatz vieles erklärt, sie war sogar so nett, dass sie mir einen Iveco Daily Cargo schenkte. Ich konnte es nicht fassen ich war daheim angekommen. Ich setze mich in meinen neuen Flitzer und begann mein erstes Geld zu verdienen erst mit Apfelsaft später mit Diamanten, um mir eine Existenz aufzubauen. An meine erste Wohnung kann ich mich noch gut erinnern Wohnung erinnern an der Raststätte Auenland, es war zwar immer ziemlich laut durch den ganzen Flugverkehr und die vorbeifahrenden

    Autos, dennoch konnte ich besser schlafen als zuvor. Wochen vergingen und es wurde immer besser, ich konnte mir einen großen LKW kaufen und habe mir mein erstes Haus gebaut, aber plötzlich bekam ich einen Anruf von der Justiz ich solle bitte einmal vorbeikommen, dieser

    bitte ging ich natürlich nach und fuhr dorthin.


    Die Justiz erklärte mir, dass ich wohl illegal eingereist bin, es gäbe keinerlei Papiere

    die Beweisen könnten, dass ich legal hier bin, sie drohten mir ebenfalls mit der Abschiebung! Mir wurde unterstellt, ich solle Illegal als

    Schwarzarbeiter auf irgendeiner Baustelle gearbeitet haben und in einer Bananenkiste durch Schleuser nach Nordholm gekommen seien. Ich erklärte ihnen, dass ich Allergisch auf Bananen sei und bei der kleinsten Berührung sterben könnte deswegen trage ich auch immer

    einen Epi-Pen bei mir. Es ging über Wochen hin und her dies machte mich Psychisch richtig fertig und ich hatte so Angst abgeschoben zu werden. Die Justiz wollte ebenfalls ein ärztliches Attest. Also ging ich zu meinem Hausarzt Dr.med Even Cutter um mich nochmals untersuchen zu lassen.

    Er schrieb mir ein Attest, dieses zeigte ich bei der Justiz vor. Ich habe mich ebenfalls erkundigt nach dieser

    Dubiosen Baustelle und fand heraus, dass der Betreiber dieser Baustelle tatsächlich Schwarzarbeiter beschäftigte. Diesbezüglich ging ich also wieder zur Justiz und zeigte diesen Herren an. Was aus dieser Geschichte geworden ist weiß ich bis heute nicht, ab diesem

    Zeitpunkt war mir klar immer auf alles aufzupassen, und jeden Moment zu genießen. Mittlerweile bin

    ich wieder Glücklich und habe ein wundervolles Leben auf dieser Insel.



    Gezeichnet Andreas Kupfer


    (Ich bin nicht so gut darin Texte zu schreiben :c )

  • Hallo zusammen,

    morgen ist ja schon die Abgabefrist vorbei und auch ich werde noch Video einreichen.

    Entstehung:


    Enstanden ist das Video in zusammenarbeit mit Emper Communis. Baumann und ich waren auf der Insel SC auch und sonst nur eine Hand voll Leute. Und so wie es dann kommen musste, haben wir einen Notruf erhalten das in Pommberg randaliert wird. Wie soll es auch anders sein. Die Dame hat uns angerufen und schon ging es für uns los. Aufgenommen habe ich den Notruf leider nicht, ich ging nicht davon aus, das wirklich etwas passiert. Trotzdem war es sehr Lustig und mal was anderes als das was wir sonst immer mit unseren Freunden aus der Nachbarschaft erleben.


    Sonstiges:

    Unter meinen Videos mit SC wird meistens Kritisiert, dass diese kein RP können. Jedoch habe ich hier genau das Gegenteil erlebt. Daher reiche ich das Video hier beim RP Reward Programm ein.


    Danke:

    Ich persönlich hatte bei der Begegnung sehr viel Spaß und würde mich freuen wenn dies öfter vorkommt.