Gesetzesänderungen

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung des Strafgesetzbuchs (StGB) statt.

    Und zwar wurde der Besitz von Drogen angepasst


    Die nun aktuellen Zahlen findet ihr hier.

    Abs. 2 Besitz von Drogen bis 10 Einheiten

    1. Wer Drogen bis 10 Einheiten besitzt, wird mit Geldstrafe bestraft.

    Abs. 3 Besitz von Drogen bis 50 Einheiten

    1. Wer Drogen bis 50 Einheiten besitzt, wird mit Geldstrafe bestraft.

    Abs. 4 Besitz von Drogen ab 51 Einheiten

    1. Wer Drogen ab 51 Einheiten besitzt, wird mit Freiheitsstrafe und/ oder Geldstrafe bestraft.



    Die Änderungen gelten ab dem 30.06.2019 um 19:00 Uhr.



    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

    Mit freundlichen Grüssen


    Quentin Geiger


    Justiz Nordholm

    Justizvollzugsabteilung


    Justiz Leiter

    Personalabteilung

    Rekrutiere




    Civ: Quentin Meyer

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung der Strassenverkehrsordnung (StVO) statt.


    Der Gesetzestext des §1 StVO Abs. 8 "Befahren des Jagdgebietes mit dem LKW" wurde geändert.


    alte Version :

    1. Im Jagdgebiet ist das Führen von Lkw's nur auf Hauptstraßen genehmigt. Wer diesem zuwiderhandelt muss mit einer Geldstrafe rechnen.

    aktuelle Version:

    1. Im Jagdgebiet ist das Führen von Lkw's nur auf Straßen genehmigt. Wer diesem zuwiderhandelt muss mit einer Geldstrafe rechnen.


    Die Änderung ist ab sofort gültig



    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung des Strafgesetzbuchs (StGB) und der Strassenverkehrsordnung (StVO) statt.


    Der Gesetzestext des § 6 StGB Abs.13 "Bildung einer Terroristischen Vereinigung" wurde erweitert.


    alte Version :

    1. Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.

    aktuelle Version:

    1. Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.
      Terroristischem Hintergrund kann nur von einem zuständigen Richter in einer Gerichtsverhandlung in Verbindung mit der Straftat gesetzt werden


    Der Gesetzestext des § 4 StVO "Geschwindigkeitsüberschreitungen" wurde geändert.


    alte Version :

    1. Auf Straßen mit Mittelstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h

    aktuelle Version:

    1. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.


    Die Änderung ist ab sofort gültig



    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Für alle die nicht das Gesetzbuch lesen können, das gilt nicht für Autobahnen!


    § 4 StVO Geschwindigkeitsüberschreitungen

    An Marktplätzen bzw. Parkplätzen in Städten gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

    Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt 60 km/h

    Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.

    Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.

    Auf den Autobahnen gilt eine Richtgeschwindigkeit von 160 km/h und eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h.

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung der Strassenverkehrsordnung (StVO) statt.


    Der Gesetzestext des § 4 StVO "Geschwindigkeitsüberschreitungen" wurde geändert.


    alte Version :

    1. An Marktplätzen bzw. Parkplätzen in Städten gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
    2. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt 60 km/h
    3. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.
    4. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.
    5. Auf den Autobahnen gilt eine Richtgeschwindigkeit von 160 km/h und eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h.

    aktuelle Version:

    1. An Marktplätzen bzw. Parkplätzen in Städten gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
    2. Auf den Straßen im Umkreis von 100m um Fraktions-HQ's gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h
    3. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt 60 km/h
    4. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.
    5. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.
    6. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist nicht begrenzt. Es gilt eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h und eine Richtgeschwindigkeit von 160 km/h.


    Die Änderung ist ab sofort gültig


    Bevor es den nächsten shitstorm gibt: Die Geschwindigkeitsbegrenzung vor HQs wurde mit allen Fraktionen abgestimmt und auch von allen befürwortet. Hauptgrund für die Änderung ist, dass es besonders vor dem Krankenhaus vermehrt zu Unfällen mit abfahrenden Krankenwagen kam.


    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung des Strafgesetzbuchs (StGB) statt.


    Der Gesetzestext des § 6 StGB Abs. 16 "Unbefugtes Betreten einer staatlichen Einrichtung" wurde geändert.


    alte Version :


    Abs. 16 Unbefugtes Betreten einer staatlichen Einrichtung

    1. Wer ohne Genehmigung die privaten Räumlichkeiten der Polizei, Mediziner und der Justiz betritt wird mit einer Freiheitsstrafe und/ oder Geldstrafe bestraft.

    aktuelle Version:


    Abs. 16 Hausfriedensbruch


    1. Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum (Gründstück) eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst (Fraktions HQ) bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt (muss 3x ausdrücklich ausgesprochen werden), wird mit Freiheitsstrafe und/ oder mit Geldstrafe bestraft.
    2. Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt. (Muss angezeigt werden)


    Die Änderung ist ab sofort gültig


    Shitstorm Disclaimer: Die Änderung wurde vorgenommen um unbefugtes Betreten auch auf Privatgrundstücken mit einzuschliefen. Dies war ein Wunsch aus der Community.


    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz heute eine zweite Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung der Strassenverkehrsordnung (StVO) statt.


    Der Gesetzestext des § 4 StVO "Geschwindigkeitsüberschreitungen" wurde geändert.


    alte Version :

    1. An Marktplätzen bzw. Parkplätzen in Städten gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
    2. Auf den Straßen im Umkreis von 100m um Fraktions-HQ's gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.
    3. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt 60 km/h.
    4. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.
    5. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.
    6. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist nicht begrenzt. Es gilt eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h und eine Richtgeschwindigkeit von 160 km/h.

    aktuelle Version:


    1. Auf den Straßen im Umkreis von 100m um Fraktions-HQ's gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.
    2. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften und an Parkplätzen beträgt 60 km/h.
    3. Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 120 km/h.
    4. Auf Straßen mit zwei oder mehr Fahrstreifen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 180 km/h.
    5. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist nicht begrenzt. Es gilt eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h und eine Richtgeschwindigkeit von 160 km/h

    Die Änderung ist ab sofort gültig


    Shitstorm Disclaimer: Die Begrenzung auf 30 km/h an Marktplätzen wurde auf Wunsch der Polizei aufgehoben.


    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz heute eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung des Strafgesetzbuchs (StGB) statt.


    Der Gesetzestext des § 2 StGB Abs. 1 "Besitz einer Waffe ohne Lizenz" wurde geändert.


    alte Version :


    1. Mit Besitz des Waffenscheins ist man berechtigt folgende Waffensysteme mit sich zu führen
      • Custom Covert II
      • Chiappa Rhino 60DS (Revolver)
      • PM 9mm Makarov
      • MP-443 Grach
      • SigSauer P239
      • SigSauer P229R
      • SigSauer M11A1-D
    2. Mit Besitz des erweiterten Waffenscheins ist man berechtigt folgende Waffensysteme mit sich zu führen
      • Scorpion Evo 3 A1
      • Vector SMG
      • HK MP5A2
      • Steyr AUGA2 (Black)
      • Steyr AUGA2 (OD)
      • Steyr AUGA2 (TAN)
    3. Mit Besitz der Jagdausbildung und des Waffenscheines ist man berechtigt folgende Waffensysteme im Rucksack/ Fahrzeug mit sich zu führen und im Jagdgebiet zu nutzen. Es ist Verboten im Jagdgebiet ohne Lizenz zu Jagen oder ein anderes Waffensystem als dieses zu benutzen:
      • FN30-11(Modernised)
      • FN30-11(Woodland)

    aktuelle Version:


    1. Mit Besitz des Waffenscheins ist man berechtigt folgende Waffensysteme mit sich zu führen
      • Custom Covert II
      • Chiappa Rhino 60DS (Revolver)
      • PM 9mm Makarov
      • MP-443 Grach
      • SigSauer P239
      • SigSauer P229R
      • SigSauer M11A1-D
      • Silver Baller
    2. Mit Besitz des erweiterten Waffenscheins ist man berechtigt folgende Waffensysteme mit sich zu führen
      • Scorpion Evo 3 A1
      • Vector SMG
      • HK MP5A2
      • Steyr AUGA2 (Black)
      • Steyr AUGA2 (OD)
      • Steyr AUGA2 (TAN)
    3. Mit Besitz der Jagdausbildung und des Waffenscheines ist man berechtigt folgende Waffensysteme im Rucksack/ Fahrzeug mit sich zu führen und im Jagdgebiet zu nutzen. Es ist Verboten im Jagdgebiet ohne Lizenz zu Jagen oder ein anderes Waffensystem als dieses zu benutzen:
      • FN30-11(Modernised)
      • FN30-11(Woodland)
      • Crossbow (Black)
      • Crossbow (Wood)



    Die Änderung ist ab sofort gültig


    Shitstorm Disclaimer: Die neuen legalen Waffen wurden hiermit eingepflegt. Ja, alle Waffen die hier nicht aufgeführt sind gelten als Illegal.


    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm

  • Liebe Mitbürger des Staates Nordholm,



    hiermit gibt die Justiz eine Änderung der derzeitigen Gesetze bekannt.

    Es findet eine Anpassung des Strafgesetzbuchs (StGB) statt.


    Der Gesetzestext des § 6 StGB Abs. 7 "Missbrauch von Notrufen/ Beeinträchtigung Notfallmittel" wurde geändert.


    alte Version :


    Abs. 7 Missbrauch von Notrufen/ Beeinträchtigung Notfallmittel

    1. Wer seine Vertrauensposition im öffentlichen Dienst missbraucht, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.

    aktuelle Version:


    Abs. 7 Missbrauch von Notrufen/ Beeinträchtigung Notfallmittel

    1. Wer absichtlich oder wissentlich Notrufe oder Notzeichen mißbraucht oder
    2. vortäuscht, daß wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei, wird mit Geldstrafe und/oder Freiheitsstrafe bestraft.


    Die Änderung ist ab sofort gültig


    Shitstorm Disclaimer: Der alte Gesetzestext war falsch eingeordnet hatte mit dem Paragraphen nichts zu tun...


    Sollten Sie noch Fragen bzw. Anregungen haben wendet euch gerne an uns.



    Liebe Grüße



    Justiz Nordholm