Neues System für die Gangversteckvergabe

  • Nachdem das System zur Eroberung des Gangverstecks seit einigen Tagen jetzt aktiv ist konnte ich mir ein eigenes Bild machen. Mir sind einige Probleme aufgefallen die das neue System mit sich bringt. Zuerst ist mir aufgefallen dass es scheinbar zu Absprachen gekommen ist, bei denen durch konsequentes Ausrauben einige Gangs ihre Punkte einer Gang übergeben haben. Dieses wäre soweit sogut nicht so problematisch, es sei denn die Gang die die Punkte hortet lässt sich bis zur GV-Vergabe nicht mehr blicken (d.h. den anderen Gangs ist es so gut wie unmöglich das Gangversteck für sich zu gewinnen). Zudem stellt sich die Problematik dass viele die gar nicht am Gangversteckevent teilnehmen möchten trotzdem durch den Konkurenzdruck der rivalisierenden Gangs immer wieder "abgefarmt" werden. Ich habe mir einige Punkte überlegt, die die Gangs dazu zwingen aktiv an der GV-Vergabe teilzunehmen, Unbeteiligte erst mal außen vor lässt und zudem das GV etwas lukrativer für die Gangs macht, die aktiv um das GV kämpfen.


    Der erste Punkt geht wieder in Richtung Flaggen einnehmen. Momentan ist das Gebiet rund um Tonoa etwas zu dünn besiedelt was Events und Möglichkeiten angeht. Das Gebiet ist so groß dass die Möglichkeit besteht "Mini-Gangverstecke" mit Mästen zu setzen, die Gangpunkte generieren (3 Stück, ein GV generiert 30 Punkte alle 20 Minuten, besitzt man 2 Gangverstecke werden 60+10 Punkte generiert, besitzt man alle Gangverstecke werden 90+30 Punkte generiert>>die Gangverstecke werden ganz normal an Mästen via ACE erobert).


    Da die Gangrivalitäten jetzt eher in Richtung Tonoa verlagert sind nehmen nur noch Gangs daran teil, die wirklich am GV interessiert sind.


    Mit den eroberten Gangverstecken wird zusätzlich eine zweite Bezahlmöglichkeit (die nur beim gewonnenen großen Gangversteck eingelöst werden kann) auf ein zweites separates Gangkonto überwiesen, über das direkt am Gangversteck spezielle, einzigartige Gegenstände eingekauft werden kann. Dies können beispielsweise "Vanilla"-Waffen (Katiba, MX-Serie, etc.) oder virtuelle Items (Goldbarren als Möglichkeit die Währung in Nordholm-Euros umzuwandeln, Thermit als Möglichkeit den Tresor der Bank oder das Gefängnis schneller zu knacken, und so weiter). Wie viel dieser Währung generiert wird in Abhängigkeit der Gangverstecke im Besitz muss an die Preise der Items angepasst werden.


    Gruß Ulf

  • GP´s via Quest?


    Hallo Liebe Gangster und Gangsterinnen (nennt man das so? :D )



    Um das RP ein wenig zu fördern, welches mir an dem neuen GV-System etwas fehlt: "Hände hoch und Punkte her!" ... ist nur eine Idee, nicht ausgereift und evtl. Technisch auch gar nicht zu realisieren - daher baut mir bitte nicht direkt den Galgen auf. ;)



    Ein Gedanke wäre NPC´s oder Laptops aufzustellen die eine Quest starten mit Legalen und Illegalen Aufgaben. (5x legal / 4x illegal möglich pro Matrix/Gang)

    (Evtl. sogar an unterschiedlichen Spawnpunkten die mit neuer Matrix zufällig variieren, aber auf der Karte angezeigt werden. Technisch betrachtet ähnlich Strandgut)


    Bsp. Legal:

    - Staplerfahrer - Liefere x Paletten an das Bauhaus Y. Deine Gang erhält 80pts

    - Taxi Nordholm - Befördere 15 Personen über 15KM. Deine Gang erhält 50pts

    - Bruchpilot - Fliege 3 Lieferungen zu ihrem Bestimmungsort. 100pts

    -


    Bsp. Illegal:

    - Saschas Bar braucht Nachschub - bringe 150 Flaschen Rum zu Sascha und deine Gang erhält 120pts

    - Tankstellenrowdy! Überfalle 2 Tankstellen und deine Gang erhält 150pts

    - Panzerknacker - mach die Bank leer! 200pts

    -


    Die Illegalen bringen natürlich mehr reward da sich eben auch die Cops noch mit einmischen können.


    Bestehend auf dem 3Tage/1000pts System


    Natürlich werden dadurch die Leute nicht weniger selten Überfallen, das ist auch nicht der Zweck dahinter, sonder um der "Hoch die Hände und Punkte-wende" Mentalität etwas entgegen zu wirken.

    Es würde zu einem erhöhten Fahrzeugdiebstahl führen und eher seltener zu einer Geiselnahme mit Todesfolge.

    (Gestohlene Fahrzeuge = mehr potenzielle Kundschaft für Taxifahrer) [Der Gedanke dahinter ist, auch wenn es in Unterschiedliche Richtungen geht, dass die Quests trotzdem ineinander greifen]


    Wie kann man andere Gangs daran hindern Punkte zu machen bzw. diese Reduzieren?

    - Lass Sie nicht die Bank machen, sei schneller! In der Theorie würden dann mehrere Gangs vor der Bank stehen und erstmal sich gegenseitig bearbeiten bevor es in den Tresorraum geht. (Ja der Gedanke "Wenn 2 sich streiten freut sich der 3." kam mir auch - in dem falle die Cops oder eine andere Gang die sich aus der Entfernung erstmal alles in ruhe anschaut und dann zuschlägt... müsste man vlt nochmal überdenken, aber ist ja alles nur Theorie)

    Die Bank dürfte dann natürlich nicht 4x pro Matrix gemacht werden, sonst kann unsere Polizei direkt nebenan einziehen ;)

    - Eine weitere Möglichkeit wäre es, bei Misserfolg der Quest, dass 50% (oder mehr, wenn die störende Gang die selbe Illegale Quest hat) der zu erwartenden Punkte vom Gangkonto abgezogen werden. (Bank geht schief gegen Cops, -100 / Bank geht schief gegen rivalisierte Gang, -150)

    - Bei scheitern der Legalen Quest werden ebenfalls GP´s abgezogen jedoch nicht in dem Ausmaße der illegalen.



    Eine andere Möglichkeit wäre, (i know ihr modder und scripter werdet mich hassen ;):* ) um die Pazifisten unter den Zivilisten zu schützen, eine Art "Event" (2-3x/Matrix), zufällig auf der Karte oder an bestimmten Orten die sich anbieten würden.

    - Eine Gang muss z.b. einen KI-Helikopter Hijacken (+X GP´s) und an einem bestimmten Ort Landen (Beim Einsteigen wird ein WP gesetzt): Treibstofflager (+X GP´s), dort für eine bestimmte Dauer (ca. 5min +/-) die Stellung und den Vogel halten.

    - Nach dem Tankvorgang wird der Helikopter auf einer Insel abgeliefert (Tanoa, Rebelleninsel....), von dort geht es mit einem Boot wieder ans Festland. Die im Helikopter sichergestellten Dokumente müssen an einen "Geheimen" Ort. (GV)


    -> Bei jedem absolvierten Abschnitt des "Events" gibt es GP´s, wechselt der "Besitzer" des z.b. Helis zu einer anderen Gang, erhält die neue Gang auch erst ab diesem Zeitpunkt ihre GP´s. Gleiches gilt für die Dokumente. Mit erhöhtem Fortschritt gibt es auch mehr GP´s (Schritt 1 gibt weniger wie Schritt 3, Schritt 1 und 2 gesamt mehr wie 3).

    - evtl. Heli/Dokumente mit GPS versehen um lustiges Rätselraten zu vermeiden: "Na, in welchem Wagen ist der Koffer versteckt? Du bleibst stehen, du auch, und du und........"


    Resultat ist recht simpel: die, die keinen Bock auf den "Gangbang" haben, bleiben direkt außen vor und werden eher selten mit in diese Situation gezogen, da nur die Gangs teilnehmen, die sich auch ums GV kloppen.


    Über die Menge der erhaltenen GP´s müsste man sich halt nochmal Gedanken machen wie das evtl. auch mit dem jetzigen System realisierbar ist.




    Ich habe beim Überlegen natürlich auch einige Punkte gefunden an denen es hapern könnte und auch mit Sicherheit wird, darum noch einmal: ist nur eine Idee, nicht ausgereift und evtl. Technisch auch gar nicht zu realisieren - daher baut mir bitte nicht direkt den Galgen auf. ;)


    MfG - euer Harry Hirsch

  • Die Ideen im letzen Post (Quests, etc.) sind nett (wenn auch teilweise nichts wirklich neues) haben aber mMn wenig bis nichts zu tun mit dem Gang System bzw. der gegebenen Problematik. Bei den GV Sachen geht es explizit darum das das RP durchaus mal ein bisschen im Hintergrund stehen darf und man sich (natürlich nur unter den großen Gangs) mal ein bisschen auf die Nase gibt.


    Was die Idee mit Tonoa angeht: Eines der große Probleme des alten Gang verstecks war die weite entfernung zum normalen Spiel geschehen. Die Gangs haben (verständlicherweise) keine Lust 4 Stunden auf Tonoa zu hocken um ihre Flaggen zu verteidigen und auch keine lust alle 30 min da hin zu fliegen wenn mal wieder irgendwer flaggen einnimmt.


    Es gibt definitiv noch Probleme mit dem jetzigen System aber das hier vorgeschlagene ist leider nicht die Lösung.

  • Wieso ist denn eigentlich die Benachichtigung rausgenommen worden das das GV (als es noch am alten Platz war) von jmd anderen eingenommen worden ist? Ich denke wenn man die drin gelassen hätte wäre es auch zu mehr kloppereien gekommen.

    Selbst wenn man weiß das es eingenommen wird ist es einfach super nervig alle paar Minuten das zu unterbrechen was man tut nur um zum GV zu fahren und das zurück zu holen, bzw. damit sich das lohnt müsste das Gang Versteck halt extrem wertvoll sein was wiederum ein weiterer Vorteil für die großen Gangs wäre ...

  • Naja aber wenigstens die Möglichkeit zurück zu fahren wenn man möchte wäre wirklich gut. Wie du sagst keiner hat Lust die ganze Zeit am GV zu sitzen, wenn man dann irgdnwann weiterzieht und sieht das, dass GV geklaut wird fährt man schnell zurück.


    Ich fände es tatsächlich gut wenn das Einnehmen etwa 30-60 sek dauert und andere Spieler informiert werden. Kann dann ja auch mal sein das mal drei Gangs aufeinander treffen😍.


    Das alte System war nicht schlecht aber die Meldung hat extrem gefehlt. Mann wusste einfach nicht das eine andere Gang das GV genommen hat.

  • Naja aber wenigstens die Möglichkeit zurück zu fahren wenn man möchte wäre wirklich gut. Wie du sagst keiner hat Lust die ganze Zeit am GV zu sitzen, wenn man dann irgdnwann weiterzieht und sieht das, dass GV geklaut wird fährt man schnell zurück.


    Ich fände es tatsächlich gut wenn das Einnehmen etwa 30-60 sek dauert und andere Spieler informiert werden. Kann dann ja auch mal sein das mal drei Gangs aufeinander treffen😍.


    Das alte System war nicht schlecht aber die Meldung hat extrem gefehlt. Mann wusste einfach nicht das eine andere Gang das GV genommen hat.

    Wohl waht seit der änderung nicht eine kniffterei da gehabt

  • Das momentane Konzept ist einfach viel zu anfällig dafür ausgenutzt zu werden. Die eigentliche Intention des Konzepts sollte doch dazu führen dass die militanteren Gangs wieder einen Grund haben sich beim Kampf ums Gangversteck mal die Köpfe eindreschen und der Fokus von kleineren Farmgruppen weggeht. Um beim aktuellen Konzept aber konkurenzfähig zu sein MUSS jede Gang (auch die kleineren) ausgeraubt werden damit man punktemäßig die Nase vorne hat.

  • Auch wenn ich es toll finde das ihr euch gedanken gemacht habt, wie man das Gangversteck dafür verwenden könnte um unter den Gangs mehr Stress zu erzeugen, finde ich es schade das es dass alte Gangversteck System nicht mehr gibt.


    Zusätzlich finde ich, dass das System mit der Abgabe der Prozente nicht Automatisch passieren sollte (Das ist aber nur meine Persönliche Einstellung dazu).


    Mein Vorschlag für ein abgeändertes System wäre folgendes:

    • Das Gangversteck kann wie vorher von den Gangs eingenommen werden
    • Ein Gangshop in dem es Gegenstände zu kaufen gibt wie damals auf Abramia
      • Gewisse Auswahl an Klamotten (z.b. Uniformen, Westen, Masken etc.)
      • Magazine, Schraubendreher, Kabelbinder etc.
      • Und ggf. ein paar kleine Waffen (Pistolen, Maschinenpistolen) man könnte z.b. die MP5k aus dem Rebelnshop entfernen und im Gangshop einfügen
    • Alle 10 Minuten bekommt man eine bestimmte Summe auf das Gangkonto
    • Wenn Personen am Gangversteck Drogen verarbeiten bekommt die Gruppierung eine Mitteilung
    • Beim einnehmen des Gangversteck bekommt man wieder eine Meldung inkl. der Gang
    • + in der Umgebung des Gangverstecks ist es möglich ohnmächtige Personen das Equipment abzunehmen


    Es ist ein ganz einfaches System und durch das Geld was man auf das Gangkonto bekommt wäre es sehr wahrscheinlich Grund genug für einige Gangs sich um das Versteck zu kloppen (Zumindest dann wenn es jetzt nicht gerade 30k pro Matrix wären^^ :D).

    Damit es allerdings nicht möglich ist, mitternachts Geld zu farmen sollte man am besten erst ab 25 - 30 Zivs Geld auf das Gangkonto bekommen.

  • Ich bin auch ein Fan der "alten" Variante.


    Das GV wird eingenommen, eine Nachricht geht an alle Spieler, das GV wirft Punkte/ Geld ab und öffnet den Drogen-Verarbeiter.

    Durch die Nachricht kommt es zu Konfrontationen am GV, weil die Gruppierungen wiesen, dass etwas zu holen ist. Vielleicht könnte man sogar wie früher den Namen der Gruppierung mitteilen, sodass Konflikte eher noch öfters am GV ausgetragen werden.


    Das ständige Einnehmen mag einigen nicht gefallen. Aber es sorgt eben potentiell eher für Dynamik und Konflikte.



    Das Erobern könnte ohne weiteres in das alte Konzept eingebaut werden.

    Vielleicht könnte das GV zusätzlich zu den Punkten auch Geld abwerfen, sodass kleine Gruppierungen, welche nicht den 3-tages-Gewinn einfahren trotzdem einen soliden Anreiz haben.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • ich raffe diese community langsam nicht mehr (oder zumindest einige) .. das Alte gang versteck gibt es jetzt in verschiedenen Varianten seit 1-2 Jahren (zumindest die die ähnlich waren) ..


    In all der Zeit, egal wie wertvoll die Punkte oder der Besitzt des GVs war habe ich ausschließlich erlebt das die Gangs sich abgesprochen, abgewechselt und sonst wie miteinander gekuschelt haben und nicht ein einziges mal (außer als ich es mal selbst gemacht habe) eine schießerrrei oder ernstzunehmende auseinandersetzung um das HQ wieder zu bekommen. Jetzt schreiben happy, wagner und co. sie wollen das alte system wieder mit minimalen Änderungen, das verstehe ich nicht, was glaubt ihr das sich da ändert ?


    Mir wurde von mehreren Gangs gesagt das sie schlichtweg keinen Bock haben irgendwas mit dem HQ zu machen wenn das bedeutet das sie ständig da wieder hin müssen (was ich auch voll verstehen kann) ...


    Die Nachricht ist ja auch noch nicht all zu lange entfernt also kann es daran auch nicht liegen...


    Wie sagt man so schön, man ist verrückt wenn man immer wieder das gleiche macht und erwartet das was anders passiert ... ich sehe absoulut keinen Grund dafür warum das Alte system mit diesen minimalsten Änderungen irgendwas ändern sollte ...