[UMFRAGE] Bündniss vs. 6 Mann Regel

  • Sollte es eine 6 Mann Regel geben 236

    1. Ja (114) 48%
    2. Nein (122) 52%

    Ein Vorschlag der in der Diskussion über die Bündnis Regel (Statement/Erklärung der Bündnis Regel) gerade aufkam war als Alternative zur Bündnis Regel die 10 Mann Regel auf 6 oder 8 zu reduzieren. Ich finde die Idee Grundsätzlich sehr verlockend und man sieht sie in vielen anderen Spielen sehr erfolgreich umgesetzt (siehe zum Beispiel Rust). Die Idee ist NICHT ausgereift und es sind nicht alle Eventualitäten durchdacht, aber uns würde mal interessieren was ihr Grundsätzlich davon haltet.


    In kurzen Stichpunkten würde das ganze so aussehen

    - Zu jeder Zeit dürfen beliebige Spieler aus beliebigen Gangs zusammenspielen, aber immer nur mit maximal 6 Personen

    - Aus einem Clan/Gang dürfen beliebig viele Spieler auf dem Server sein, aber immer nur maximal 6 zusammen spielen

    - Nachvollzogen wird das zusammenspielen dadurch das die 6 Personen immer zusammen in einer temporären Gruppe sind

    - Entsprechend dürfen natürlich auch immer nur maximal 6 Cops an einer Situation beteiligt sein (oder weniger wenn die Situation es erfordert)

    - Die 6er Gruppen dürfen beliebig gewechselt werden, allerdings immer nur wenn gerade keine Aktion am laufen ist

    - Es gibt KEINE Bündnisse zwischen den temporären Gruppen


    Es ist klar das es dann noch diverse Fragen gibt (Beispielsweise was passiert wenn die Clansiedlung angegriffen wird) aber ich denke für all diese könnte man eine Lösung finden.


    Eine Info noch: Eine Solche Regel könnte auch mal test weise für 1-2 Wochen eingeführt werden um zu gucken wie gut sowas funktionieren könnte. Lohnt sich aber natürlich nur wenn es prinzipiell Interesse gibt.

  • Vielleicht noch ein Paar Argumente die uns so gerade einfallen sowohl dafür als auch dagegen


    Pro

    - Kleinere Gruppen führen gegebenenfalls zu mehr kleinen Aktionen

    - 14 Cops können gleichzeitig 2 große Aktionen haben und trotzdem noch Einheiten für den Normalbetrieb

    - Der Nachteil kleiner Gruppen gegenüber großen Clans ist weniger stark

    - Gruppierungen mit mehr als 10 Mitgliedern können alle gleichzeitig Spielen

    - Mehr Dynamik darin wer mit wem spielt (kein Clantag wechsel oder Bündnis Ankündigung mehr notwendig)


    Kontra

    - Viele Regelungen müssten gefunden werden und eine strenge Überwachung mit entsprechend strengen Strafen müsste dafür sorgen das das richtig funktioniert

    - Große Gruppen können nicht mehr alle zusammen spielen (wer 9 Freunde hat muss sich für die besten 5 entscheiden :D) [EDIT: Einige sagen mir das wäre ein Pro Argument :/ :D )


    Wenn ihr weitere Argumente habt füge ich diese gerne hinzu :)

  • Je nach Standpunkt:

    Zivilisten erhalten einen großen Vorteil durch die insgesamt kleinere Zahl an Akteuren bei "ausgeglichenen Aktionen".

    Z.B. ist eine Bank 10 vs 10 sehr viel schwerer zu gewinnen als 6 vs 6 (bei ähnlichem "Skill").


    Ich würde eine 8-mann Regel der 6-mann-Regel vorziehen.

    Desweiteren bei Großereignissen (Bank, Gefängnis, Geiselnahme) der Polizei zwei weitere Spieler geben (also 8 vs 10 - oder 6 vs 7, wenns umbedingt 6 sein sollen), um eine Balance für die Polizei als "Reagierende Partei" zu schaffen.



    Pro: Entweder führt das ganze zum Erfolg, oder es wird RLRPG zerstören. Also Entweder Spaß oder endlich genug zeit für wichtigere Dinge :)

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

    The post was edited 3 times, last by H4PPY ().

  • Ich bin für so eine Regel, solange es Ausnahmen gibt, sprich alle X Tage / Wochen / Monate, darf diese Grenze, bis zu einer Anzahl von Y Personen überschritten werden. So ist es Gangs möglich, vereinzelt sehr große Aktionen zu planen und auszuführen.

    Würde in meinen Augen nur dazu führen das genau an diesem Tag alles gemacht wird und sonst alles ruhig ist.

  • Mein Vorschlag wäre, dass man die Regel im allgemeinen auf eine 7-Mann-Regel beschränkt. Mit der Ausnahme, dass bei einem Bankraub 10 Personen pro Partei teilnehmen dürfen.

    Ich finde, dass man bei einer Bank mit 6 Leuten viele taktische Möglichkeiten wegnimmt.


    Bei einer Bank mit 6 Personen (Von Polizeiseite aus gesehen), würden ggf. schon 3 Personen weggefallen, da es eine EL gibt die im Normalfall nicht aktiv am geschehen teilnehmen soll. Dann der Verhandlungsführer der dann vorne steht und direkt hochgenommen wird. Und es gibt evt. noch eine Person im Heli die am Boden eh nichts ausrichten kann. So wären also nur 3 Cops die aktiv in die Bank eindringen können gegen 6 Personen.

    Zudem kann man dann auch nicht mehr wirklich ein SEK oder MEK Team bilden oder der Einsatz besteht dann nur aus SEK-Beamten.

    Was ich damit sagen möchte ist, dass man von Seiten der Polizei aus nicht mehr viel anrichten kann, wenn dann schon 3 Leute ausfallen. Zudem kann man keine richtigen Teams mehr bilden.


    Also ich wäre mit einer 7-Mann-Regel zufrieden mit der Ausnahme, dass bei einer Bank 10 teilnehmen dürfen.

    Polizeipräsidium Nordholm

    Stefan Alaska

    Polizeioberkommissar

    Personalrat

    Ausbilder

    Dienstnummer [C9/86]

  • Das Problem an der ganzen Sache ist das große Gangs vom Prinzip mit 30 mann da sein könne aber in 5 Teams aufgeteilt sind und ich sehe da nicht so viel sinn dahinter mein Vorschlag währe das man die 6 mann regel einführ jedoch aber nur 12 mann von der gleichen Gruppierung auf 1 Server sein dürfen.


    sry für die Rechtschreibung ich darf das :D

  • Bis dato bin ich mir selbst absolut noch nicht im Klaren, ob eine solche Regel Sinn macht, oder eben nicht. Dennoch sollte eine solche Sache neutral und unvoreingenommen betrachtet werden. Ich möchte noch die ein oder andere Sache anmerken und tue dies im folgenden Beitrag.


    - Mehr Dynamik darin wer mit wem spielt (kein Clantag wechsel oder Bündnis Ankündigung mehr notwendig)

    Meiner Meinung nach birgt dieser Punkt ein riesiges Problem: Das "Langzeit-RP" - welches sowieso nur sehr wenig vertreten ist - würde noch mehr in den Hintergrund rücken. Wenn jeder mit jedem ohne Bündnis etc. spielen kann, verschwimmen die Grenzen zwischen den Gangs doch noch mehr. Es wird dann noch weniger eigenständige und aktive Gnags geben, die sich versuchen zu etablieren, da die Möglichkeit besteht mit jedem nach Lust und laune zu spielen. Dabei geht der "tiefere Sinn", oder ein "Gangziel" völlig verloren und die Aktivität selbst steht im Vordergrund. Beispielsweise sammeln sich 6 Leute aus völlig verschiedenen Gangs, um einfach mal die Sau rauszulassen, aber nicht um sinnvolles RP zu machen. Dadurch würden gangübergreifende Sympathien noch mehr gestärkt werden und es besteht erst recht kein Grund, eine andere Gang anzugreifen, wenn man doch problemlos mit denen spielen kann.


    ein weiteres Kontra-Argument meinerseits:

    - der Spaß an PvP-Interaktionen geht verloren, oder flacht zumindest stark ab


    Es ist aktuell sowieso schon so, dass Gefechte kaum Überraschungen bieten, wenn 10 vs10 gekämpft wird - bei maximal 6 vs 6 wird dieser Effekt eventuell weiter verstärkt. Das Wissen auf wie viele Feinde man sich maximal einstellen muss und das Benutzen der Clantags zum Ermitteln der Anzahl des Feindes machen Gefechte unfassbar vorhersehbar und wirkliche, realistische Spannung geht völlig verloren. Dazu sind Gefechte mit maximal sechs Beteiligten pro Partei noch kürzer als sie jetzt schon sind. Ich bin der Meinung, dass hauptsächlich der Spaß darunter leiden würde. Für mich ist der Spaß selbst der einzige Grund, warum eine PvP-Interaktion eingegangen werden sollte, aber anscheinend brauchen viele andere Leute einen finanziellen Anreiz. Hier scheiden sich die Gemüter.


    Abschließend möchte ich sagen, dass sämtliche oben genannten Pro-Argumente absolut sinnvoll sind und ihre Daseinsberechtigung haben. Leider braucht man anscheinend eine solche Regel, da sich die Verhältnismäßigkeit nicht als sinnvoll eingehalten erwiesen hat. Letztendlich muss abgewogen werden, ob die positiven Aspekte den negativen überwiegen. Meiner Meiung nach ist mein erstes Argument bezüglich des "Langzeit-RPs" und der "Gangsympathien" sehr entscheidend, aber eventuell wird die Gewichtung dort grundsätzlich anders gesehen.


    Cheers

  • Meiner Meinung nach birgt dieser Punkt ein riesiges Problem: Das "Langzeit-RP" - welches sowieso nur sehr wenig vertreten ist - würde noch mehr in den Hintergrund rücken. Wenn jeder mit jedem ohne Bündnis etc. spielen kann, verschwimmen die Grenzen zwischen den Gangs doch noch mehr. Es wird dann noch weniger eigenständige und aktive Gnags geben, die sich versuchen zu etablieren, da die Möglichkeit besteht mit jedem nach Lust und laune zu spielen. Dabei geht der "tiefere Sinn", oder ein "Gangziel" völlig verloren und die Aktivität selbst steht im Vordergrund. Beispielsweise sammeln sich 6 Leute aus völlig verschiedenen Gangs, um einfach mal die Sau rauszulassen, aber nicht um sinnvolles RP zu machen. Dadurch würden gangübergreifende Sympathien noch mehr gestärkt werden und es besteht erst recht kein Grund, eine andere Gang anzugreifen, wenn man doch problemlos mit denen spielen kann.

    Das ist eine interessante Frage. Da die großen Gangs mMn aktuell sowieso nicht auseinander zu halten sind würde ich denken das es auf das langzeit RP keine Auswirkungen hat. Das man sich zu 6 zusammen tut und die sau raus lässt würde ich damit kontern das man sich aber halt auch mal zufällig und spontan zu sechst zusammen finden kann um was ordentliches zu machen. Was jetzt passiert weiß ich nicht, vielleicht 50/50


    Das die Kämpfe mit 6vs6 weniger spaß machen würden kann ich nicht so gut beurteilen, dafür kämpfe ich zu wenig, ich hätte jedoch gedacht das wenn nicht wie bei 10 Leuten (beispielsweise an der bank) 5 Leute auf den 2km Umkreis um die Bank in irgendwelchen Löchern hocken würden und man sich nur gegenseitig in den Rücken fällt/abcampt die kämpfe mit weniger leuten vielleicht sogar spannender sind (keine Ahnung ob das stimmt).

    Ich würde eine 8-mann Regel der 6-mann-Regel vorziehen.

    Desweiteren bei Großereignissen (Bank, Gefängnis, Geiselnahme) der Polizei zwei weitere Spieler geben (also 8 vs 10 - oder 6 vs 7, wenns umbedingt 6 sein sollen), um eine Balance für die Polizei als "Reagierende Partei" zu schaffen.

    Das ist in der Tat ein Problem, man könnte aber Beispielsweise ja sagen das der Verhandlungsführer nicht zählt, ich denke dann wären wir Fair.


    So wie ich das in der Umfrage sehe denke ich das es auf jeden Fall etwas ist was wir mal Testen sollten. Ganz unverbindlich. Man müsste sich natürlich vorher die genauen Bedingungen überlegen aber ich denke das ist eine Idee die wir nicht einfach so abtun sollten, wenn es dann scheiße ist können wir es ja immer noch genauso schnell wieder rückgängig machen wie wir es eingeführt haben. Aber erstmal gucken was hier die nächsten Tage noch so kommt :)

  • Würde in meinen Augen nur dazu führen das genau an diesem Tag alles gemacht wird und sonst alles ruhig ist.

    Ich meinte nicht, dass es einen bestimmten Tag gibt an dem diese Regel ausgenommen ist, sondern für die Gruppierung die Regel 1 mal in einem definierten Zeitraum nicht gilt. Zusätzlich kann man das noch weiter einschränken, dass die Ausnahme maximal für eine Gruppierung zur Zeit gilt.

  • Guten Abend Community ,


    Nun möchte ich auch meine Gedanken zu diesen Thema kurz und knapp hier lassen auch wenn meine „anderen Ansichten „ vermutlich auch Gegenwind stoßen !


    Sollten wir bei RLRPG nicht einfach mal Umdenken, einfach mal etwas Neues erkunden und uns darauf einlassen das wir Dinge für einen gewissen Zeitraum auf Probe einfach mal komplett ändern ? Was spricht denn dagegen ? Das klassisch deutsche „ hoffentlich bleibt alles so sicher wie es ist ?“ Konzept ? ;)


    Ich bin der Meinung einige, regeltechnische Dinge sollte man mal im Grund neu strukturieren , hier also ein paar Ideen !


    Also, Zunächst kurz etwas zur Allgemeinheit :


    Ich denke es sollten zunächst alle „Clan-Tags“ aus dem Spiel genommen werden!! Klar , jetzt mekkern erstmal alle aber vllt nen Kleiner Punkt - große Wirkung .. Denn wir wissen und tun es letzten Endes doch alle : „ah 4 Leute von Gang XYZ da, ok wir sind 9 lass die hoch nehmen „ .... oder aber, ah.. Kartell ist zu 10. da , die machen bestimmt gleich Bank !“...


    Im Roleplay sollte es eine Grundvoraussetzung sein NICHT zu wissen wer gerade auf den Server ist und was passieren könnte !

    Aber ich seh es schon kommen, dann können zb Polizisten nicht mit ihren riesig großen Rängen prahlen ;( und es gäbe kein „ wer ist die dickste Gäng auf den Server oder :“ ah , WW ist da , die sind zu 5. nee , die nehmen mich hoch , ich geh lieber Server 2 da kann ich in Ruhe Farmen „ ( ich hoffe WW fühlt sich hier jetzt nicht persönlich angegriffen, dass war lediglich ein Auszug aus Erzählungen ) <3:!:;)


    Bündnisses sollte es gar nicht mehr geben! Es sollte auch komplett egal sein wie viele Spieler an einer Aktion beteiligt sind , hier sollte aber strengstens die Grundregel gelten : „sei kein Idiot“ !!! Sollten also Videos auftauchen wo 20 Leute einer Gang 4-5 Cops hoch nehmen würde ich das direkt bestrafen .


    Wäre es nicht cool die Leuten einfach mal aus der Situation heraus entscheiden zu lassen ob man schießt , die Gegenpartei nur mit der Waffe bedroht oder sich einfach nur gegenüber steht, geduckt am Auto hastig versucht seinen Atem zu kontrollieren, nichts ahnend was nun passiert ohne das gleich der Taser fliegt und ohne ganz klassisch zu sagen :“ Hände hoch oder tod“? Aber jeder weiß vermutlich was in dieser Community dann in den nächsten 2 darauf folgenden Sekunden passiert ..


    Ich bin ehrlich gesagt genervt davon .. man fährt in eine Roleolay Situation und man wartet nur darauf „ Hääände tot“ =O Knall .. tot ..


    Aber vllt gibt es ja hier auch Leute die aus den RP heraus verstehen wann es angebracht ist Waffengewalt an zu wenden , ich bin mir sehr sicher ihr könnt das !!!


    Klar kommen jetzt wieder viel und sagen nein halt stop, dass funktioniert nie :saint: aber haben wir nicht aus der Vergangenheit immer wieder gelernt das man Dinge einfach mal versuchen sollte bevor man urteilt ? Ich meine, die Leute wissen schon wenn sie aus dem Auto steigen und direkt los knallen das es dann mit großer Wahrscheinlichkeit Ärger gibt deswegen wie immer frei nach dem Motto , sei kein Idiot , mach RP und biete anderen RP , sollte das nicht der Fall sein darf sich dann auch gern an den Support gewendet werden und dann sollte dort auch knallhart bestraft werden :!:


    Thema Gang-viertel in denen gechillt, sich bekriegt oder einfach nur illegale Geschäfte usw ausgetragen werden können.. dort sollten Polizisten , auch wenn sie noch so viel lange Weile haben einfach nicht gesichtet werden und wenn ja mit großer und direkter Gegenwehr zu rechnen haben ! Hier gilt , man kann dort auch gern Roleplay machen , jedoch stets die Situation abschätzen können , stehen dort also 10 oder 14 Leute würde ich dort nicht rein fahren ! jede Gang hat sein eigenes Viertel was kontrolliert wird, sozusagen seine Hood auch wenn nur 2-3 Leute da sind ( ich weiß ich liebe GTA ) , fährt eine Ungern gesehene Partei oder die Cops durch die Hood darf auch diese direkt verteidigt werden / ungewolltes eindrigen verhindert werden und ja, auch Troller werden es irgendwann wissen das man dort lieber nicht lang fährt womit ich nicht sagen möchte das dort such direkt geschossen werden darf , immer mit verstand und Roleolay !


    Thema Waffen, Waffen sollte es am Rebellenahop gar nicht geben, diese sollten schlicht weg von Gangs verkauft werden , Punkt . Schließlich hat jeder die Möglichkeit seine eigene Gang zu gründen und groß zu ziehen und somit der größte Waffenhändler der Insel zu werden ..


    Thema Gangs und das gekuschelt :


    Vllt sollten viele Gangs Sich einfach mal ein Roleplay Hintergund überlegen und daran auch festhalten!! werdet zum Drogenboss , seid die Undergod Panzerknacker vor denen kein Auto sicher ist und jeder Angst hat , seid gewitzte Bankräuber oder werdet zum meist gesuchtesten Mann der Insel , ich denke ihr packt das ;)

  • Also ich muss sagen das der Punkt mit den Gang vierteln echt ne geile Idee ist und bestimmt einige Leute bock drauf haben!!

  • bin leider am handy undkann grade nur alles zitieren. Aber i h will auf den 2ten absatz hinaus.


    Dieses lasst erstmal probieren ist soweit richtig. Aber wo ist das probieren bei smokes und flashes für zivs wo die schallis oder cop klamotten klauen zu können? Da heisst es dann immer ne wird nur getrollt mit und zack ist das thema durch

  • Der Grund, dass es Regeln gibt ist der, dass Leute immer wieder über die Stränge schlagen und so den Spielspaß von allen schmälern. Daher würde ich äußerst vorsichtig sein, wenn es daran geht, Regeln aufzuweichen oder abzuschaffen.

    --- [R4/55] Jack Boyd ---

    Reallife Automobil Club

    Co.-Ausbildungsleiter

    Personalabteilung