Wieso sollen Gangs kämpfen

  • Moin Moin


    Also wie das Thema schon heisst, es gibt einfach kein content für kriminelle.


    Nehmen wir doch mal das GV:

    Hatte in der 6.0 schon viel an Reiz verloren, aber hatte dennoch sein stellenwert. Nun durch das entfernen des 2ten GV's ist das punkte farmen lästig geworden und die waffen sehr uninteressant.




    Die Drogenrouten:

    Drogen bringen im vergleich zu normal farmgüter nur maginal mehr. Nichts was das risiko rechtfertigt oder einen Gangkrieg bzw. konflikt lohnenswert macht.


    Leichen looten:

    Bei Schiessereien ist es nunmal so das man eigentlich immer nur minus macht. Da man Nichts raushollen kann daraus(da auch niemand aufgibt weil er den anderen nichts gönnt bzw geben will).


    Fehlender Content für Kriminelle:

    Jetzt sind wir hier auf einem schönen modet Server. Dennoch sind die möglichkeiten einfach die gleich wie auf einem altis server. Überfälle, Bank mit gold, Tankstellen und hq raid.

    Es gibt so schöne sachen die man machen könnte, Atm flexen Geldautomaten zum Knacken.; kleine Bankfillialen, Aservatenkammer, Dem GV wieder einen sinn verleihen.......


    So das kratzt zwar nur an der oberfläche sollte aber dennoch reichen um mal eine schöne diskussion hinzubekommen.


    mfg freeman

  • So meine Vorschlage zum GV Punkt wäre, das man beispielsweise wie schon vor einiger Zeit angeschnitten das GV zu einem anderen evl. Zentraleren Punkt verschiebt, damit es schneller ereichbar ist und so mit von mehr Gangs "Kontrolliert" werden kann. Desweitern wäre es schön ,wenn man anstatt Gang Punkte vieleicht mal wieder Geld bekommt und das die Partei den das GV "Gehört" sollte eine Nachricht erhalten falls die Gang die Flage verliert. Damit es wieder mehr Konfrotationen unter Gangs gibt.

  • Ich finde du nennst ein paar gute Punkte. Alle Auseinandersetzungen auf dem Server sind meiner Meinung nach eher der Langeweile oder kleinen Dingen geschuldet, weil es einfach wenig zu tun gibt für Gruppen.


    1. Drogen: Wenn man den Gewinn erhöht, müsste man aber z.B. auch eine Sperre einbauen, die das Farmen erst ab X Cops erlaubt, da sonst die Nachteulen im Geld schwimmen und tagsüber wrsl. weiterhin keiner Drogen machen wird, da die Routen einfach zu bekannt und leicht überwachbar sind.


    2. Das Gear Hunting auf Rebellen Seite ist meiner Meinung nach schon recht hoch, aufgrund des doch einigermaßen aufwendigen Waffenbaus, wenn man das Leichen looten erlaubt, führt das sicher nicht dazu, dass weniger schnell geschossen wird.


    3. Content: Ich stimme dir zu, dass es in der Richtung mehr geben könnte, die Frage ist jedoch ob das auch genutzt werden würde - Ich meine wer bricht einen ATM für ein paar tausend Dollar auf, wenn 14 Polizisten im Dienst sind? Das selbe trifft denke ich auf Bankfilialen und die Aservatenkammer zu.


    Was ich aber schön fände wären mehr Spieler-generierte Treffpunkte. Bars oder Fahrzeugverkäufe bei Gruppierungen in deren Siedlungen, Dienstleistungen abseits von Waffen und Hausbau, Treffpunkte wie Diskotheken, Beachparties, Illegale Straßenrennen, Glücksspiel etc.

  • 1. Drogen: Wenn man den Gewinn erhöht, müsste man aber z.B. auch eine Sperre einbauen, die das Farmen erst ab X Cops erlaubt, da sonst die Nachteulen im Geld schwimmen und tagsüber wrsl. weiterhin keiner Drogen machen wird, da die Routen einfach zu bekannt und leicht überwachbar sind.

    Man könnte den Preis so lassen wie er ist aber das wenn z.b 7 Cops da sind das der Preis sich verdoppelt

  • Evtl. auch mal Überlegungen anstreben in denen Cops keine Rolle spielen. Wir sind 14. Klingelt die bank oder Geiselnahme sind es noch 4cops,bestenfalls. Wir alle wissen wie es eskalieren kann, wenn bekannt ist das ne Bank gemacht wird. Noch mehr content der Cops miteinbezieht wäre dann schwer zu Händeln.

  • Man könnte auch alle vollautomatischen Waffen aus den Shops nehmen und diese ans GV koppeln.


    So müssten Leute, Welche diese Waffen wollen das GV einnehmen oder diese selbst bauen.

    Alternativ von Spielern welche Waffen und Ressourcen besitzen halt kaufen.


    Könnte Spannung und Abwechslung bringen, zudem Wäre es eine Herausforderung für Spieler und Gangs

  • 2. Das Gear Hunting auf Rebellen Seite ist meiner Meinung nach schon recht hoch, aufgrund des doch einigermaßen aufwendigen Waffenbaus, wenn man das Leichen looten erlaubt, führt das sicher nicht dazu, dass weniger schnell geschossen wird.

    Bei diesen punkt geht es dadrum das bei schiessereien egal wie man es dreht nur verlust gemacht werden kann. Selbst wenn man keine verluste gemacht hat bezahlt man immernoch teuer die magaziene.

  • das wäre für leute die nur gelegentlich spielen und auch aktion haben wollen nur von nachteil.

  • Das würde bedeuten, dass nur noch Gruppen mit der nötigen Mannstärke an Waffen kommen, bzw. der Markt von wenigen kontrolliert wird, das hat für 90% der Spieler nur Nachteile.



    Bei diesen punkt geht es dadrum das bei schiessereien egal wie man es dreht nur verlust gemacht werden kann. Selbst wenn man keine verluste gemacht hat bezahlt man immernoch teuer die magaziene.

    Ich denke das ist Sinn der Sache. Es wird eh schon so viel geschossen, wenn das auch noch lukrativ würde...

  • Wo denn? Dann muss man halt Kontakte knüpfen und mit anderen Interagieren.

    RPG steckt immerhin im Servernamen.

    leute die nur manchmal durch z.b. ihre arbeit da seien könne haben es schwerer an kontakte und so auch an waffen zu kommen. Irgendein sinn muss eine Rebellen insel ja auch noch haben wenn man dann keine waffen mehr dort kaufen kann könnte man sie auch gleich zu einer normalen insel machen.

  • Um die Cops bei solchen Sachen etwas zu entlasten und mehr auf die Gruppen zu beziehen Habe ich eine Idee bekommen:


    Das Hauptproblem momentan ist, dass jeder Alles machen kann und es so keinen großen Grund gibt sich untereinander zu prügeln.

    Alle spezielleren Farmingsachen müssen limmitiert werden so das sie nicht jeder Machen kann, sondern nur spezielle Persohnen/ Gruppen. Wie könnte man das Umsetzen? Über eine Art Lizens in Form von virtuellen Items. Von diesem Item exsistieren dann nur eine begrenzte und limmitierte Anzahl. Damit hat der Besitzer davon eine Art Monopol und für andere Persohnen/ Gruppen die das Gleiche machen möchten wir es Interessant in dieses Lizens-Item ran zu kommen.


    Bsp.: Kleidungsbau, TD besitzt die Lizens, Jeder der diese Kleidung dann möchte muss sie von ihnen kaufen oder die Lizens von ihnen stehlen.

    Da dann vermutlich viele diese Lizens wollen muss TD sie verteidigen, entwede selbst oder sie sucht sich eine andere starke Gruppe die ihnen hilft

    und im Gegenzug Kleidung oder Geld bekommt.


    Das selbe könnte man dann noch auf Drogenproduktion, Waffenhandel und vielleicht Fahrzeug und Hausbau beziehen.

    Wenn man dann eine 2. oder 3. Lizens einfügt entstehen mögliche Konkurenzen und für Gruppe eins währe es von Interesse dass die anderen Lizensen auch in Ihren besitz zu bekommen.

    Für die Stärkste Gruppe währe es aber auch nicht vom Vorteil alle Lizensen zu besitzen da sie niemals alles gleichzeitig machen können. Also müssen sie sich Partner suchen die den Rest übernehmen können.

  • Ich schließe mich Jordan Idowitsch an. Das GV muss an einen zentraleren Ort gerückt werden. So, dass wer hin will immer noch ein Stückchen fährt, und trotzdem Geschehnisse am GV auch bemerkt werden.

    Als Ort z.B. der Waffenhändler - Nähe zu Wallenfells/Autobahn, aber oben auf dem Hügel, sodass vorbeifahrende nicht direkt behelligt werden.


    Weiter sollten die Drogenpreise angeschaut werden. Ich habe keinen Überblick drüber. Nur irgendwie erzählt mir jeder, dass sich das Farmen von Drogen bzw, das illegale RP im Sinne von Schutzgeld und co einfach nicht lohnt.

    Der Preis könnte z.B. pro Cop noch zusätzlich steigen, sodass sich Drogen zur Prime-Time deutlich mehr lohnen (parallel zum Risiko), und damit farmende auch ein Ziel für andere Zivs werden.



    Die 5.0 ist lange her, und es hat sich seitdem do viel verändert. Allerdings trotzdem noch mal der Bezug dazu - das GV war damals Neben Yolandi einfach ein Hauptschauplatz von netten Gesprächen, Razzien und Schießerein. Es einzunehmen war ein Anliegen der Gangs und es zu neutralisieren war Hobby der Polizei xD.

    Die Drogen waren sehr (sehr!) lohnenswert. Alle hatten Geld und Waffen. Aber eben auch sehr viel Spaß.


    Und Neulinge auf der Kupferroute hat auch kaum einer ausgeraubt - geschweige denn hingerichtet...

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Wie wäre es ,wenn die Medics sich TPn könnten und EHS instant nutzen müssten ?. Sicherlich nicht geil.

  • Ich schließe mich Jordan Idowitsch an. Das GV muss an einen zentraleren Ort gerückt werden. So, dass wer hin will immer noch ein Stückchen fährt, und trotzdem Geschehnisse am GV auch bemerkt werden.

    Als Ort z.B. der Waffenhändler - Nähe zu Wallenfells/Autobahn, aber oben auf dem Hügel, sodass vorbeifahrende nicht direkt behelligt werden.

    Auf Nordholm gibt es kein Zentral, da in der Mitte Wasser ist.

    Wenn es an einem Öffentlicheren Ort währe ist es außerdem kein Versteck mehr.

    Um dem GV mehr anreiz zu verleihen ist der Ort nicht entscheident, sondern was ich dort machen kann.

  • Auf Nordholm gibt es kein Zentral, da in der Mitte Wasser ist.

    Wenn es an einem Öffentlicheren Ort währe ist es außerdem kein Versteck mehr.

    Um dem GV mehr anreiz zu verleihen ist der Ort nicht entscheident, sondern was ich dort machen kann.

    ich finde den Waffenhändler schon zentraller und der Standpunkt und aufbau finde ich doch schon wichtig. Jedoch muss man einfach mehr am GV machen können.

  • Im allgemeinen finde ich diese Idee gut. Aber was ist wenn eine Große gute Gruppierung die Lizenz für den Waffenbau hat und andere kleine Gruppierungen oder andere Personen auch Waffen bauen möchten?


    Falls die Gruppierung die, die Lizenz besitzt, dann Waffen baut und diese nicht weiter verkauft. Wie sollen kleine Gruppierungen oder Personen Waffen bekommen die auch was können oder ein größeres Kaliber als 9mm haben ?


    Wenn eine große Gruppierung diese Lizenz besitzt kann auch nur eine andere große Gruppierung diese Lizenz erkämpfen.


    Hier mein Vorschlag: Der Besitzer der Waffenbau Lizenz muss diese auch unter einem Maximal Betrag verkaufen.


    Luca Ludwig

    [C6/55]

    Polizeikomissaranwärter

    Polizei Nordholm


    Verkehrsüberwachung Nordholm

    Zoll Nordholm

    Zoll Fachbereichsausbilder



  • Luca Ludwig

    Wenn eine Große Gruppe das alleinige Recht auf Waffenbau hat, dann wir sie vermutlich auch nicht wollen, dass irgendwelche kleinen Straßengangster sich ins Waffengeschäft einmischen.


    Wenn sie die Waffen ihnen nicht verkaufen wollen, oder zu teuer sind, dann müssen die Anderen sich gemeinsamg gegen sie auflehnen und sich die Lizens klauen.

    Dadurch entsteht dann die gewollte Gangrivalität und das Arschpudern unt Tätscheln hört auf.


    Wegen der zu kleinen Kaliber der legalen Waffen: Am Rebellenschop kann man ja immerhin auch noch Waffen kaufen. Wir haben früher nur AK74 genutzt weil da der "Preis pro Kill" am besten war.