Angespannte Lage

  • Das Problem ist leider einfach das dieses Projekt lediglich von Freiwilligen organisiert wird die alle nebenbei Jobs, Familien und andere Hobbys haben. Du hast ja bereits erwähnt das du dafür in einem Gewissen maß Verständnis hast aber ich muss dich doch leider bitten noch mehr Verständnis zu haben.

    Ich habe mich vielleicht ein bisschen dähmlich ausgedrückt, ganz so hab ich das nicht gemeint :)


    Ich habe selber oft nicht die Zeit die ich gerne hätte um Dinge auf der Insel zu erledigen, und so weiter, deshalb möchte ich auch nicht die Tatsache ankreiden, dass das so lange dauert. Ich fände es nur schöner, wenn man den von Cerberus genannten Weg wählt, dass dann nicht so behandelt wird. Denn mein Ärger über die Dauer des Vorgangs entsteht dann, wenn mir erstmal was Versprochen wird, dass dann nicht eingehalten wird und dann auf andere Versuche nicht reagiert wird.

    Sowas führt dann halt zu dem Unmut, den ich in meinem anderen Beitrag meinte. Ich hab mich in dem Moment halt nen bisschen verarscht gefühlt, was aber auch noch von folgendem Punkt kommt:

    Ich denke ein anderes Großes Problem, was generell zu den Beitragen und "Pöbelein" führt, dass so ein bisschen die Transparenz fehlt. Es ist halt für die Community super schwer nachzuvollziehen an was gerade gearbeitet wird. Wenn man jetzt, um zu meinem Beipiel mit den Regeländerungen zurückzukommen, einen Vorschlag macht der die ganze Community betrifft und dann was das angeht keine Kommunikation Stattfindet. Beim nächsten Changelog liest man dann, was zum Beispiel die Cops für neue Fahrzeuge und Ausrüstung bekommen haben (soll jetzt nur Beispielhaft sein und nicht gegen die Cops gehen), was eben nur nen kleinen Teil der Community betrifft, dann gibt mir das halt nen komsches Gefühl, was ich jetzt gerade nicht richtig in Worte fassen kann. Ich hoffe man versteht was ich in dem Abschnitt gemeint habe.


    Was ich hier schreibe soll AUF KEINEN FALL gegen euch Devs, Admins, Supporter oder generell das Team persönlich gehen, ihr macht ne gute Arbeit und ich denke ein großer Teil der Community (mich inbegriffen) verdankt euch geile Stunden auf einem Geilen Projekt.


    Was ich nur als Vorschlag ganz grob in den Raum werfen will ist, dass die Kommunikation im Moment nicht so läuft, wie sich das viele erhoffen. Da reicht der Blog 1 mal die Woche eben nicht. Eventuell könnte man über eine zusätzliche Lösung nachdeken. Ich habe da auch schon ein/zwei Ideen, die ich jetzt aber nicht hier ausführen möchte, weil es mir bisschen zu viel werden würde :)


    Dann mal nen <3 in die Runde und bis dann

  • Hey Mupfelino,


    ich verstehe deine Kritik und habe sie auch nicht böse genommen.


    Der Wunsch nach mehr Informationen ist durchaus verständlich, da aber alleine der Blog schon mindestens 1-2 Stunden Arbeit jede Woche ist und dazu ja auch noch Antworten im Forum, Bugtracker und Gespräche im TS, da wird es uns leider nicht möglich sein noch mehr zu tun fürchte ich.


    Wenn wir so etwas wie die Regeln ändern berufen wir uns dafür meistens (wenn es komplexere Dinge sind) eine Gruppe aus Vertretern aller Interessengruppen ein, aber auch hier ist es natürlich so das meistens nicht alle Community Mitglieder teilhaben können.


    Ich werde mir dein Feedback jedoch zu herzen nehmen und gucken das wir wenn möglich an den verschiedensten Stellen noch mehr Informationen zur Verfügung stellen.


    Grüße

    vabene

  • Also externer Developer bekomme ich mit, wie die Kommunikation (Projektbezogen) auf eine Nullniveau singt. Vor ca. 1,5 Jahren war hier alles Professioneller (bin 40 Jahre alt und habe ca. 20 Jahre Projekterfahrung) aber mittlerweile (eigentlich seit ca. 2 Jahre) geht es nur noch bergab - wie man es, unter anderem in diversen Forum-Posts, lesen kann. Aktuell wird in der Szene ReallifeRPG als sowas wie ein CallOfDuty Shooter wahrgenommen - und das sagt viel aus. Was ich sehr schade finde. Aus interner Sicht (ich lass mir kein Maulkorb geben.. **zensiert**) sieht es noch weit schlimmer aus. Die fähigsten Leute werden bewusst rausgeekelt und durch Noobs ersetzt (Zum Bleistift: Fraktionsentzug weil man aufm anderen Server Spielt. Die Betonnung liegt auf Spielt!). Wie gesagt extern betrachtet ist das Projekt kurz vor dem Grab und ist nur noch, in der Szene (Leute die schon mehrere Jahre dabei sind), eine Lachnummer.


    Der Fisch stinkt vom Kopf herab...


    PS: Ich sehe jetzt schon den Post: Melde dich doch mal im Support deswegen oder schreib ne PM. - Nein mach ich nicht - Transparenz (die hier nicht gegeben ist) verbietet mir das.

    Mit freundlichen Grüßen
    der SlaughterMan

  • Also externer Developer bekomme ich mit,

    Was für ein externer Dev? Was hast du denn für dem Server gemacht? Woher willst du so genau wissen, wie die Kommunikation funktioniert?

    Polizeidirektion Nordholm

    Nico Krähmer

    Erster Polizeihauptkommissar

    Rekrutierer

    Personalnr. : [C10/20]

    "Falls eure Rösti Pommes versalzen sein sollten, dann versucht doch mal diese Rösti Sticks"

                                                                                                          

  • herrlich, interne projektbezogene Kommunikation und so. Man hat "Dir" noch ich mal diese Info weitergeleitet.

    Ich bastel, Duusk ist der Projektleiter, am Personaltool. Und bekomme, auch durch andere "Ehemalige" (Namen nenn ich jetzt nicht), min was hier alles schief läuft. Schade.

    Mfg
    der SlaughterMan

  • Ich bastel, Duusk ist der Projektleiter, am Personaltool. Und bekomme, auch durch andere "Ehemalige" (Namen nenn ich jetzt nicht), min was hier alles schief läuft. Schade.

    Dies heißt doch lange nicht das du die Einblicke in das Serverteam gewinnst, welche ein "Interner Developer" bekommt. Du hast in meinen Augen keinerlei Bezug zum Developer Team von RLRPG. Ich persönlich habe dich zumindest noch in keiner Dev-Besprechung o.ä. gesehen. Die Arbeit, welche du in das Personaltool der Polizei (Polizei INTERN) schätzen wir denke ich sehr, trotzdem ist dies kein Anhaltspunkt um solche Anschuldigungen gegen das Serverteam in den Raum zu werfen.

    50px-Deutsche_Bundespolizei_-_H%C3%B6herer_Dienst_03.svg.png


    Tobias Renner

    Polizeioberrat, POR

    Leiter der Abteilung für Spezialisierte Kräfte

  • Was ich nur sagen will: Ihr macht aktuell euer Projekt eher kaputt als es voran zu bringen. Und das ist schade... . Euro Devs machen sehr gute Arbeit ohne zweifel. Nur fass ich mir an den Kopf wenn ich so mit bekomme wie sich ReallifeRPG entwickelt.


    Mfg,


    der Mirko

  • Manchmal frage ich mich echt wieso ich das hier mache, man steckt hier seit Jahren Unmengen Arbeit rein und dann muss man sich ständig mit solchem Bullshit befassen der einfach Zeit und Motivation nimmt.


    Wir lassen sowas meist im Forum stehen, weil Beiträge wie diesen kommentarlos zu entfernen einfach zum Gegenteil führen. "Don't feed the troll"

    Nun verschwende ich wieder 5 Minuten um dir eine hoffentlich offensichtliche Antwort zu schreiben.

    Das Projekt und in Verlängerung das Team als Lachnummer zu bezeichnen reicht nun echt mal.


    Man merkt deinem Post an das du hier Persönliche Spannungen möglichst öffentlich entlädst, Verhalten das man (sollte man meinen) in deinem Alter nicht nötig haben sollte.


    Mit Aussagen wie "Die fähigsten Leute werden bewusst rausgeekelt und durch Noobs ersetzt" zeigst du auch schlussendlich nur, dass deine scheinbar sachlichen Aussagen schlichtweg daher stammen, dass du worüber auch immer Butthurt bist - schlichtweg traurig 🤷‍♂️


    Würdest du an einer sachlichen, produktiven und professionellen Kommunikation, die laut dir hier nicht existieren würde, interessiert sein hättest du einen nicht-öffentlichen Weg gesucht um deine Kritik anzubringen sollte sie persönliche Probleme betreffen - etwas was man in "20 Jahren Projektleitung" gelernt haben sollte. Aber Nein, du willst nur rumpöbeln.


    TLDR:

    Wenn du eine Sachliche Diskussion und nicht nur Aufmerksamkeit suchen würdest wäre dein Beitrag hier anders formuliert.

    Wenn du persönliche Probleme mit Personen, dem Projekt oder Entscheidungen hast sprich mit uns.

  • Mal abgesehen davon das ich mich Greeny im wesentlichen anschließen möchte habe ich zwei Gedanken/Fragen die ich mir bei deiner Kritik stelle:


    1. Mangelnde Transparenz: Wir betreiben einen (fast) wöchentlichen Blog, schreiben einen Changelog, konsultieren die Community in Umfragen oder lassen sie durch diverse Bugtracker und Foren Beiträge ihr Feedback einbringen (ja es wird nicht immer umgesetzt, aber das ist nun mal eine Frage der Zeit und Ressourcen), veranstalten Community Besprechungen, Löschen quasi nie sachen im Forum egal wie dumm/sinnlos sie sind, äußern uns zu fast jedem noch so dummen post und sind auch sonst immer für jeden da der mit uns sprechen will. Wie also soll bitte mehr Transparenz gemacht werden, du mit deinen "20 Jahren Projekterfahrung" solltest doch wohl wissen das man keine 1000+ Leute dauerhaft an jeder Entscheidung beteiligen kann.


    2. Ich frage mich wie du mit ganzen 0 Stunden Spielzeit auf der 7.0 überhaupt irgendwas beurteilen willst. Lässt du dir in deinem Job auch immer nur alle deine Informationen von anderen geben und glaubst sie dann einfach ?


    Sollte jetzt also noch irgendwas von deiner Kritik tatsächlich substanz haben bleibt sich noch die Frage zu stellen woher diese rührt und wie wir sie konstruktiv angehen, aber ich nehme mal an das ist nicht dein Spezialgebiet ;)

  • Die fähigsten Leute werden bewusst rausgeekelt und durch Noobs ersetzt (Zum Bleistift: Fraktionsentzug weil man aufm anderen Server Spielt.

    Ich denke mir einfach mal, dass du dich dahingend auf die Polizei beziehst. Daher von meiner Seite eine kurze Resonanz.


    1. haben wir keine fähigen Leute rausgeekelt. Ich denke du beziehst dich damit auf Pooschi, Dayfield etc.


    Zu der Person Pooschi muss man sagen, dass wir alle es sehr bedauert haben. Er war mit Abstand einer der besten im PR den wir je hatten. Daher bedauern wir sein Verlust sehr. Allerdings ist er von ALLEINE gegangen.


    Zu Dayfield muss man sagen, hat er eine Ansprache in den falschen Hals bekommen, und hat von selbst gekündigt.


    Zu dem jetzigen Personalrat. Inwiefern willst du einschätzen, ob dieser seine Aufgaben vernünftig macht?


    Und zu dem Thema, ich habe mich mit ehemaligen Unterhalten etc.

    Es wird wohl einen Grund haben, warum diese Leute gegangen sind, allerdings äußern diese meistens nur Ihre persönliche Sicht der Dinge, solange du dich nicht selbst damit beschäftigst, wird es dir auch nicht zustehen, in irgendeiner Art und Weise über die Polizei, die Dev´s oder andere Mitglieder dieser Community zu urteilen.



    In dem Sinne


    Mit freundlichen Grüßen

  • Warum lasst ihr euch alle von so einem anonymen Vollpfosten triggern? ^^ Der hat doch überhaupt keine Ahnung vom Projekt und stellt einfach mal eine allgemein geltende Falschaussage in den Raum, der auf 100% aller Arma Projekte passen würde. Lasst euch nicht so triggern, dass Projekt hier ist das Beste der Besten der Besten Arma 3 Projekte, dass belegen ja nicht nur die stetig steigenden Spielerzahlen. Ihr macht alle einen guten Job und Ende. <3

  • So jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden nachdem ich hier eine Weile mitgelesen habe.


    Vorweg: Slaughterman ist kein Unbekannter und verfolgt das Projekt auch schon sehr lange (wenn auch nur passiv im Forum).

    Slaughterman hat mit mir zusammen das Verwaltungs-Tool für die Cops entwickelt und kennt dadurch auch viele Abläufe und Infos von den Cops und dem Projekt.


    Leider muss ich ihm aber recht geben, dass das Projekt seit einiger Zeit etwas bergab geht.

    Wenn man nur mal so durchs Forum stöbert befassen sich viel zu viele Posts mit der angespannten Lage, schlechtem / keinem RP, scheiß Vorgehen der Cops, zu viele Schießereien, etc etc.

    Und ich habe mir mittlerweile einige Seiten angehört, sowohl von aktiven Spielern und Team-Mitgliedern,

    als auch von ehemaligen Spielern, die das Projekt verlassen haben. Und das spricht sich massiv rum mittlerweile.

    Ich meine, ich will dem Projekt echt nichts schlechtes - die Admins, die DEVS, Supporter etc. machen einen super Job hier

    und ich würde nicht dieses Cop-Tool weiter entwickeln und am Leben halten wenn mir nichts an den Leuten liegen würde.

    Dabei bin ich seit November kein aktiver Cop mehr und auch kein aktiver Spieler mehr. Trotzdem mach ich das den Jungs zu Liebe.


    Aber wohin man auch hört - zufrieden und glücklich ist definitiv was anderes.

    Viele Infos, die Slaughterman hat, hat er von mir oder anderen ehem. Spielern bekommen, die lange genug beim Projekt waren.


    So viel erst mal von mir.


    P.s.

    Und wer mich kennt weiß genau, dass ich das Projekt mag und mich dafür eingesetzt habe ...

    Ich verweise nur auf Undankbarkeit und ihre Folgen ...

  • Ich bin hier noch neu, spiele aber bereits seit 2014 Life bisher auf 8 verschiedenen Servern. Darunter KW, Brutes of Gaming, UGC, um mal ein paar zu nennen.

    Und jedes mal dasselbe: Es wird sich beschwert ohne Ende. Alles doof. Woanders ist alles besser.

    Ich habe jetzt eine gefühlte Ewigkeit damit verbracht alle Posts hier durchzulesen, aber der Inhalt kommt mir sehr bekannt vor... Als hätte ich das schonmal in zig anderen Foren gelesen... Die Argumente, der Support würde ja nix machen und die Admins haben Narrenfreiheit, sind ungewöhnlich oft anzutreffen.

    Dabei vergesst ihr wie gut ihr es eigentlich hier habt. Warum? Weil sich hier offentsichtlich mehrere Serverteammitglieder zu Wort melden! Und das ist nicht selbstverständlich und ein Zeichen dafür, dass es dem Team nicht am Ar*** vorbeigeht, was hier geschrieben wird, sondern sich Zeit genommen wird, die unzähligen Posts durchzulesen und eine vernünftige Antwort zu formulieren.

    Ich habe schon einen Server miterlebt, wo am Ende genau einer solchen Diskussion der Admin/Projektleiter sagte: "Jetzt hab ich die Schnauze voll. Meine Arbeit wird scheinbar nicht mehr wertgeschätzt, also werde ich den Server dichtmachen." Gesagt, getan. Besagten Server gibt es seitdem nicht mehr. Und wisst ihr was? Ich konnte den Admin verstehen.

    Es wird sich kein Bild davon gemacht, wieviel Arbeit und Kosten ein solcher Server verursacht. Sich die ganze Zeit von wildfremden Leuten Dinge anhören zu müssen, die aus purem Frust einem an die Stirn geworfen werden, kratzt enorm an der Arbeitsmoral. Es soll Menschen geben, die 40-60h pro Woche arbeiten sind und noch eine Familie, Freunde und Hobbys haben und sich "nebenbei" hier engagieren, damit ich und ihr alle hier zocken könnt.

    Ein wenig mehr Wertschätzung ist mehr als angebracht.


    Ist es denn nicht ziemlich heuchlerisch, sich erst über alles und jeden zu beschweren, aber dann keinen anderen Server zu suchen? Wem es nicht gefällt: Bitteschön. Es gibt doch genug andere Projekte. Denn alles andere schadet der Community.

    Mit freundlichen Grüßen

    [R5/55] Jack Boyd


    RealLife Automobil Club

    Ausbildungsleiter

    Flugausbilder

  • Schöne Worte und vielen Dank für die Wertschätzung.


    In der Tat wäre dieser Server hier nicht mehr da gäbe es nur solche Leute, aber zum Glück braucht man ja auf die Spielerzahlen zu gucken um zu sehen das es alles andere als "Bergab" geht (was nicht heißt das die Überlegung die Bude hier einfach dicht zu machen in den letzten Tagen nicht im Team kursierte).


    Trotzdem ist Kritik wichtig damit wir uns verbessern können, aber wie du schon sagst, wenn man nicht mal mehr hier spielt und nur aus Hörensagen, eingeschränkten und subjektiven Wintererzählungen seine Meinung bildet ist das vielleicht nicht die sinnvollste Art das Projekt voran zu bringen.

  • Schöne Worte und vielen Dank für die Wertschätzung.


    In der Tat wäre dieser Server hier nicht mehr da gäbe es nur solche Leute, aber zum Glück braucht man ja auf die Spielerzahlen zu gucken um zu sehen das es alles andere als "Bergab" geht (was nicht heißt das die Überlegung die Bude hier einfach dicht zu machen in den letzten Tagen nicht im Team kursierte).


    Trotzdem ist Kritik wichtig damit wir uns verbessern können, aber wie du schon sagst, wenn man nicht mal mehr hier spielt und nur aus Hörensagen, eingeschränkten und subjektiven Wintererzählungen seine Meinung bildet ist das vielleicht nicht die sinnvollste Art das Projekt voran zu bringen.

    Nur weil es mehr Spieler sind, heißt es noch lange nicht, dass es auch alles besser läuft. Ich widerspreche dir ja nur äußerst ungerne, aber die deutlich kürzere Zeit, welche ich in der 6.0 hatte und das mit deutlich weniger Spielern, war das RP was ich erlebte in den meisten Fällen 100x besser.


    Ich bin hier noch neu, spiele aber bereits seit 2014 Life bisher auf 8 verschiedenen Servern. Darunter KW, Brutes of Gaming, UGC, um mal ein paar zu nennen.

    Und jedes mal dasselbe: Es wird sich beschwert ohne Ende. Alles doof. Woanders ist alles besser.

    Also das alles woanders besser ist, glaube ich keineswegs - was ich aber weiß ist, dass es mal besser war und jetzt trotz super toller neuer Map, Features und und und aber nicht mehr so gut ist.

  • Nealsens Das ist deine persönliche Meinung.


    Natürlich hast du recht, dass Spielerzahlen nicht zwingend die Qualität beschreiben. Vor allem, da die 7.0 noch jünger ist, sind es natürlich auch eher mehr Spieler. Allerdings sind Spieler immer noch ein sehr guter Marker dafür, wie viel Spaß der Großteil der Spieler hat. Ich verbringe doch nicht Stunden meiner Zeit mit einem Spiel, dass mir nicht gefällt?


    Das Problem ist auch - deinem Spielstil hat die 6.0 eher entsprochen. Die 7.0 mit ihren deutlichen Veränderungen gefällt dir (und vielen anderen) dann nicht.

    Andere Spieler (z.B. der 5.0) haben sich in der 6.0 weniger wohl gefühlt als in der 5.0 (deutlich weniger RP, deutlich weniger Spaß- die Aussagen wiederholen sich). Diesen Spielern gefällt nun möglicherweise die 7.0 als Mischung der Prinzipien von 5.0 und 6.0 deutlich besser.



    Ohne zu sagen, dass alles gut ist - du musst dir auch eingestehen, dass deine Meinung nicht dem durchschnittlichen Spieler entspricht. Dass das RP in der 6.0 so viel besser war, ist dein subjektives Empfinden - bzw. der Definition von "gutem" RP und Roleplay selbst unterworfen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich verfolge diesen Beitrag seit beginn und möchte nun auch meinen Senf dazu geben.


    Ich kann hier leider keine vergleiche ziehen zur 5.0 oder 6.0 und kann damit nur die 7.0 beurteilen. Im großen und ganzen denke ich einfach, dass das

    Kernproblem eher an der Auffassung mancher, in manchen Situationen (mich bestimmt nicht ausgeschlossen) etwas klein ausfällt. Mir ist aufgefallen,

    das Fehler im RP oftmals zu großen Diskussionen führen Out of RP. Die Problematik hierbei ist aber das die Emotionen jeglicher Art leider dann mit

    in die Diskussion einfallen. Man sollte sich immer noch vor Augen halten das es ein Spiel ist und am anderen Ende der Leitung ein Mensch sitzt.

    Kritik in jeglicher Art finde ich gut wenn sie sachlich und mit aller Ruhe geäußert wird. Manche sind resistent, manche nicht, hier sollte manche dann

    auch einfach überlegen ob es Sinn macht seine Kritik direkt nach einer schief gelaufenen Situation zu äußern oder etwas Ruhen zu lassen um dann

    sachlich darauf einzugehen. Im großen und ganzen aber hierzu großes LOB an diejenigen über die oft gehetzt wird. Der Großteil der Situationen die ich persönlich alleine mit den Cops oder generell auch der Führungsebene hatte, waren jedesmal äußerst befriedigend. Selbst bei mies gelaufenen Situationen wurde nach der Matrix, nach Beendigung eines dennoch sehr guten RPs, eine kleine Nachbesprechung gehalten. Kritik-Lob-Lachen.


    Zum RP selbst: Wir müssen uns doch alle vor Augen halten das jeder Fehler machen kann. Jedoch ist es immer noch ein Spiel das wir zur Unterhaltung spielen und keine reellen Güter verloren gehen wenn wir mal abgeschossen werden oder uns eine Waffe abgenommen wurde. Läuft ein RP schief gibt es viele Situationen dies selbst im RP wieder gerade zu rücken sind. Das einzige woran ich nur appelliere, wenn im RP mein Charakter ein absolutes Arschloch ist, hat das nichts mit Salz zu tun. Sei es Arschloch-Cop, Richter oder Ziv. Bedenkt immer Aktion Reaktion. Wie verhalte ich mich so muss ich mit der Reaktion rechnen.Ich kann nicht verlangen, und hier spreche ich in der Allgemeinheit, wenn ich jemanden stark verbal im RP angehe das er dann ruhig und locker bleibt, nur sollte das dann nicht nach einer Matrix im "Kopf" so weiter gehen, denn selbst bei sowas kann sehr tolles RP entstehen.

    Idioten gibt es überall aber wie gesagt es sind nur Codes, Zahlen und irgendwelche komische abfolge von Buchstaben und keine echten Güter.

    Wort zum Donnerstag.

    Küsschen aufs Nüsschen :*

  • So, ich habe mal probiert alles sinnvoll aufzuholen.

    Ich bin vielleicht erst seit knapp einer Woche hier, aber in dieser Woche habe ich 40+ stunden gespielt. Ich habe mit sehr vielen Spielern geredet und habe seitdem Täglich einen guten Kontakt zu ihnen.

    Eine Sache, in der ich nicht neu bin ist: Spiele, Communitys betreuen & selbst jahrelang Mitglied diverser Communitys sein. Auch beruflich betreibe ich Seiten mit sehr großen Reichweiten... Die Muster, die ich hier erkenne sind wirklich nicht neu und ganz typisch.

    Leider hat man mehr Spaß und Unterhaltung mit negativen Schlagzeilen, klatsch und Tratsch - Das ist ein Teil unserer Gesellschaft und damit folge ich nicht dem credo dass "Damals alles besser war"
    Und dafür, wenn damals alles besser gewesen sein sollte - haben wir es heute gar nicht so schlecht, überlegt mal:

    ReallifeRPG ist ein massiver Server, gut besucht & beliebt.

    Doch was macht eine Community wirklich aus? Ist es der Support? Sind es die Gangs & Fraktionen?
    Nein! Das bin ich, das ist der Friedrich, die Bärbel und das bist du!
    Die Community bekommt das, was sie ausstrahlt. Bist du positiv, hilfsbereit, kommunikativ? Dann ist die Wahrscheinlichkeit höher das ein neuer Spieler genau das wird.
    Ist man auf gut Deutsch ein Vollassi, bekommt keinen geraden Satz raus und spricht "Azzlack" fließend, da wunderts mich auch nicht das Leute gehen, oder nicht bleiben möchten. - Kann man so und so sehen.

    Der Server ist doch schon darauf ausgelegt das "hauptsächlich" erwachsene Spieler eintreten.
    Es sei doch nicht zu viel verlangt von genau diesen auch zu erwarten über den Tellerrand zu schauen.

    Und ich mag jetzt nicht hören" Ja, der kann ja volljährig sein, geistig isser aber zurück" - interessiert mich nicht, es hiess auch damals, dass der Klügere nachgibt, nicht wahr?

    Ohne das allzu wertend auszudrücken, will ich sagen, dass wir es doch auch selbst schuld sind.
    Aber das soll kein Rant werden geschweige denn ein Appell an die Gesellschaft.

    Meine Erfahrung mit diesem Server ist durchweg gut. Ich habe zwar meine Spiel Crashes und Probleme, aber die haben ja nichts mit dem Support, meinen Mitspielern oder sonstigem zu tun.

    Und ja, ich wurde auch überfallen, aber das war halb so wild, weil das RP gut war, ich konnte mit denen reden, und auch wenn ich danach etwas ärmer war, als neuer Insel Bewohner.... Hatte ich Spaß. Ich halte bei jedem Wagen, der am Straßenrand steht an und frage ob hilfe benötigt wird, selbst wenn der RAC am Rand steht ^^ Ich helfe neuen Spielern mit ihren fragen und fahre sie rum, ich helfe aber auch Veteranen, auch wenns nur wenig ist. Aber ich helfe.

    Das heisst nicht das ich der vorbildliche Spieler bin hier. Das heißt das dies auch ganz viele andere Spieler machen und ich das von denen abgeschaut habe. Das sind Spieler die, die richtigen Akzente setzen. Und das sind auch die Spieler die nachhaltig dafür sorgen das dieser Server hier immer aktiv und beliebt sein kann. Findest du irgendetwas schlecht oder es gefällt dir nicht? Dann sei doch mal ganz ehrlich, reflektier doch mal und schau ob du nicht etwas an deiner Spielweise änderst... vllt bist du es einfach auch falsch angegangen. Werde nicht zum "Mainstream Kritiker" und sag das es schlecht ist, weil alle anderen sagen das es schlecht ist.

    Ich will auch eine kleine Lanze für den Support und das Server Team brechen.

    Wenn Ihr auf andere Community Projekte schaut bekommt Ihr rein gar nichts, im Vergleich müssten die Mädels und Jungs sogar etwas bezahlt kriegen. - Die opfern Ihre Zeit, hören euch zu und arbeiten dran. Wenn mal Sachen durchgehen, nicht gleich durchdrehen. Die machen den Support und vieles mehr, während du am PC sitzt und auf dem Server spielst, den die Jungs mit am Leben / Laufen halten. "Woanders ist es immer schöner" vergiss das mal ganz schnell. Es ist immer anders, aber nicht besser. - Ich denke hier gibt es genügend Leute die das ähnlich sehen, denn die richtig coolen wären nämlich nicht mehr da.

    Und ja Leute, es gibt die guten und es gibt Arschlöcher, ist mir klar.
    Ist überall so, im Leben auf der Arbeit... überall.



    Das muss dich aber nicht zum Arschloch machen :)
    Man erntet was man säht :)


    Ach... das waren meine 50ct

    Ich glaube das kommt nicht so rüber, wie ich mir das wünsche :D