Razzien und Verfolgungen auf Buhlitz

  • Sehr geehrte Community,


    aufgrund des Diskurses über Regeländerungen, was den Umgang mit der Rebelleninsel Buhlitz angeht, wurde nun eine Lösung von der Administrative und der Polizeileitung ausgearbeitet.


    In Zukunft wird die Polizei in Maßen Razzien ausführen, bei denen im Voraus eine globale Nachricht seitens der Polizei veröffentlicht wird, welche scharfen Beschuss ankündigt. Dadurch sind die Fronten direkt geklärt und das Feuer darf bei Sichtkontakt auf die Polizei eröffnet werden.


    Dazu wird ein weiterer Fall etabliert. Dieser tritt ein, sofern ein oder mehrere Straftäter auf die Rebelleninsel Buhlitz flüchten - dann wird eine globale Nachricht seitens der Polizei veröffentlicht, welche keinen scharfen Beschuss ankündigt. In einem solchen Fall, ist die Festnahme der flüchtenden Straftäter die oberste Priorität und um Kollateralschäden zu vermeiden, wird eine entsprechende Nachricht veröffentlicht. In diesem Zuge versichere ich allen Unbeteiligten, die sich zu dem Zeitpunkt auf Buhlitz befinden, keinerlei Strafen zu erhalten, sofern die polizeiliche Maßnahme nicht behindert wird.


    Außerdem verweise ich noch einmal darauf, dass die Rebelleninsel Buhlitz und das Gangversteck ein rechtsfreier Raum ist, sodass dort keine Strafverfolgung eingeleitet wird. Das sind gesicherte Plätze für Rebellen oder anderweitig kriminelle Buben, welche nur in Ausnahmefällen durch die Polizei unsicher gemacht werden.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roy Beer

    i.A. Copperfield

    "Wir beweisen Herz, siegen mit Stolz, verlieren mit Respekt, aber geben nie auf."

  • Ich finde es wichtig, dass ihr die Insel erst nach einer solcher Nachricht betreten dürft. Nicht das ihr erstmal 20min euch Positioniert und einen Overwatch habt, bevor wir schießen dürfen. Außerdem finde es sehr wichtig, dass ich anderen Rebellen beistehen kann, wenn sie auf die Insel flüchten. Deswegen bin ich dafür, falls es eh nicht schon angedacht worden ist, dass den die Kapitulieren zwar zugesichert wird, dass sie nichts zu befürchten haben. Jedoch, dass die anderen Rebellen den geflohenden mit Waffengewalt beistehen können.

  • Ich finde es wichtig, dass ihr die Insel erst nach einer solcher Nachricht betreten dürft. Nicht das ihr erstmal 20min euch Positioniert und einen Overwatch habt, bevor wir schießen dürfen.

    Mit der Rundnachricht machen wir es sowieso. Dies geschiedt dann wenn wir uns Ausgerüstet haben. Die EL schickt dann im Gleichen moment die Rundnachricht Raus.

    Jedoch, dass die anderen Rebellen den geflohenden mit Waffengewalt beistehen können.

    Solange es nur 10 Personen sind, sollte dies denke ich kein Problem sein.

  • Außerdem finde es sehr wichtig, dass ich anderen Rebellen beistehen kann, wenn sie auf die Insel flüchten. Jedoch, dass die anderen Rebellen den geflohenden mit Waffengewalt beistehen können.

    Und wie stellst du dir das bitte vor? Einfach mal mitschießen weil man Lust hat und die Nachricht rauskam? Ich meine stell dir mal folgendes Szenario vor: Die Nachricht kommt raus und die anderen Rebellen wollen Ihre Rebellenkollegen "unterstützen" und denken sich "geil, eine Schießerei for free, die nehm ich doch mit". Schwupps ist gefühlt jeder der Bock hat mit dabei, es gibt 100 verschiedene Gruppierungen und auf die 10 Mann Regel wird geschissen bzw. dagegen verstoßen weil keine Sau das kontrollieren kann wie viele schon da sind.
    Ich befürworte deinen Einfall also überhaupt nicht, sorry.

  • Und wie stellst du dir das bitte vor? Einfach mal mitschießen weil man Lust hat und die Nachricht rauskam? Ich meine stell dir mal folgendes Szenario vor: Die Nachricht kommt raus und die anderen Rebellen wollen Ihre Rebellenkollegen "unterstützen" und denken sich "geil, eine Schießerei for free, die nehm ich doch mit". Schwupps ist gefühlt jeder der Bock hat mit dabei, es gibt 100 verschiedene Gruppierungen und auf die 10 Mann Regel wird geschissen bzw. dagegen verstoßen weil keine Sau das kontrollieren kann wie viele schon da sind.
    Ich befürworte deinen Einfall also überhaupt nicht, sorry.

    Folgendes Szenario: 2 Banditen flüchten auf die Insel. Die Polizei kommt zu 10 und die anderen helfen nicht, weil sie nicht schießen dürfen. Super Rebelleninsel. Die Rebellen dürfen nicht mal ihre Insel verteidigen. Es ist ja durch den Abstand zum Festland nicht besonders einfach zur Rebelleninsel zu kommen, wenn sie wissen, da warten schon zu viele, müssen sie halt auch mal von einer Verhaftung absehen und auf das nächste mal warten. Es erfordert schon Mühe auf die Rebelleninsel zu kommen.

  • Erstens: Wir Cops haben die Pflicht auf die Verhältnismäßigkeit zu achten. Wenn wir zu 100% wissen, dass es zwei Leute sind, rücken wir nicht mit 10 Leuten an. Ganz im Gegenteil, wenn alle anderen mitmachen dürften, dann würden wir erst recht mit 10 Leuten losmarschieren.

    Zweitens: Dein Szenario würde dann in 90% der Fälle vorkommen. Jemand baut Scheiße, hat keine Lust auf Cops und haut erstmal auf die Insel ab, weil da ja genug unbeteiligte Leute mit reingezogen werden können. Ich würde sagen das wäre dann 6.0.2 wo es extrem auf die Eier geht, dass schon nach einem Autodiebstahl oder Tankstellenraub auf die Rebelleninsel geeiert wird.

    Drittens: Es erfordert keine Mühe auf die Insel zu kommen. Ohne Taucherausrüstung schwimmst du ungefähr 10 Minuten. Mit Ausrüstung 5 Minuten. Sehr sehr viele Leute haben mittlerweile einen Heli.

    Viertens: Ich kann es dir gerne auch noch hundert Mal hier reinschreiben, bis du es verstehst. Wie soll die 10 Mann regel beachtet werden? Alle die mit anrasseln wissen NICHT WIE VIELE SCHON AUF DER INSEL SIND. Ich würde vorschlagen wir führen das so ein wie du sagst, du wirst der Headsupport für Buhlitz Fälle und dann darfst du jeden Abend im TS diese Fälle wo die 10 Mann Regel gebrochen wurde bearbeiten und kannst dich von deinen Spielstunden auf dem Server verabschieden :)

  • Diese Polizeiregel ist nur für euch, sodass ihr einen sicheren Ort habt.

    Flüchtet ihr dort nicht hin, könnt ihr euch dort absolut frei bewegen und tun was ihr wollt. Wir wollten euch ein happy place geben, aber anscheinend kann man aus allem etwas negatives machen.

  • Ich denke niemand wird bestreiten, dass ein Rebellen-Happyplace eine exzellente Idee ist.


    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege: Verdient Buhlitz den Titel „Rebelleninsel“, wenn die Polizei bei jeder Verfolgung dort potentiell einmarschiert, und kein Rebell die Insel verteidigen darf?



    In der 5.0 durfte jeder Cop auf und über der Insel erschossen werden.

    Ein “Angriff“ auf die Insel war ein ernsthaftes Risiko. Viele (kleinere) Verfolgungen endeten „erfolgreich“ (fürs erste) mit einem Abdrehen der Polizei.


    Ich kann verstehen, wenn das einem Teil der Polizei missfallen hat. Dafür hatte die Rebelleninsel ihren Namen zurecht und war einwirklicher „Happy-Place“.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Erstens: Das hab ich schon Tausend mal anders erlebt. Es wird ja schließlich immer mit der Regel argumentiert: Das Leben ist das höchste Gut, deswegen gehen wir zu Zehnt auf Zwei.


    Zweitens: 6.0 war eine Brücke zu Rebelleninsel. Jetzt ist es deutlich schwerer.


    Drittens: 10 Minuten sollten doch reichen die Flüchtigen zu schnappen. Ich seh dort kein Problem.


    Viertens: Ich kann es dir auch noch zum Hundertsten Mal hier reinscheiben, ich bin dafür das die Rebellen ihre Insel verteidigen dürfen. Welchen Vorteil hat man, wenn man es jetzt schafft auf die Rebelleninsel zu flüchten: Gar Kein

    Man könnte auch das Dilemma wiefolgt lösen: Schriftliche Schusscalls per Handy für die Insel Buhlitz werden nicht geahndet.


    Marc Copperfield Wenn sie für uns ist, kann man auch Verbesserungsvorschläge einbringen oder sind sie dort anderer Meinung. Ich versuche es nicht Negativ zu machen. Jedoch sehe ich eine Verbesserungsmöglichkeit und darf doch ein Verbesserungsvorschlag einbringen.

  • Sorry aber ich klinke mich dann jetzt hier aus ^^. Du hast unsere Argumentation leider überhaupt nicht verstanden und bevor ich ausfallend werde verabschiede ich mich von der Diskussion.


    Fest steht: Dein Vorschlag, dass sich jeder an der "Verteidigung" beteiligen darf wird nicht umgesetzt werden. Das passt einfach nicht zu den Werten die unser Admin Team vertritt und auch durchsetzt.

  • Auf der 5.0 ist es sehr selten dazu gekommen das wir auf die Rebelleninsel sind, der grund dafür ist das nicht häufig dahin geflüchtet wurde. In der 6.0 hat sich gezeigt das wegen jeder Kleinigkeit dorthin geflüchtet wurde, viele dachten einfach Schiessen zu dürfen und es viele supportfälle deswegen gab. Somit hat sich das Verhalten geändert, wenn sich das Verhalten ändert müssen auch die Regeln angepasst werden. Ich denke da stimmen alle zu. Wir haben viele Teile wo man flüchten kann und sich verstecken kann, nicht nur die Rebelleninsel. Evtl. animiert es ja mal wieder wo anders hin zu flüchten, denn auf der 6.0 war es schon ziemlich eintönig. Für jeden der sich auf der Insel befindet, ist es ein Raum in dem er sicher fühlen kann vor dem Staat. Das wollten wir bieten. Die Razzia wird nicht oft Anwendung finden, und es hat dann jeder genug Zeit um dort wegzukommen oder dort hin zu fliegen. Jeder wie er es möchte. Da das flüchten dorthin wie oben schon gesagt, überhand genommen hat, haben wir es so reglementiert. Jeder nicht beteiligte kann dort mit seiner Waffe rumstehen und hat nichts zu befürchten. Auch das gv haben wir polizei intern zu eurem Grund und Boden gemacht. Macht dort was ihr wollt, sollte man jedoch dorthin flüchten ist es wie auf der Insel, wir werden verfolgen und versuchen euch zu stellen. Irgendwelche Personenkontrollen wird es dort nicht mehr geben. Auch wir sind nicht perfekt, und versuchen ein Gleichgewicht zu schaffen und auf euch zu zu gehen.

  • Die Rebelleninsel der 6.0 - einfach mit dem Auto zu erreichen - war Schrott.


    Auf Nordholm wurde das genau aus diesem Grund geändert.

    Die Zahl der Spieler auf der Insel ist geringer, ebenso wie der Weg dorthin schwerer ist.


    Es gäbe also mündige Chance, das alte Konzept neu einzuführen und zu schauen, wie es sich entwickelt.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Es ist ein riesiger Unterschied zwischen 6.0 und 7.0.

    6.0: Brücke

    7.0: Kommst du nicht mit dein Auto hin


    Ich habe bisher nicht mitgekriegt, dass so groß in der 7.0 auf die Rebelleninsel geflüchtet worden ist. Ich finde die Rebelleninsel erfüllt nicht den Sinn von einer Rebelleninsel, wenn die Polizei darauf kann, um Festnahmen zu machen ohne das sich die Rebellen wehren dürfen.


    Laiko Byte : Dann erklär mir doch mal deine Argumentation. Mir kommt es nämlich so vor, dass deine Argumente nicht valide waren und ich sie entkräftet habe und du jetzt dich einfach gut darstellen willst in der Diskussion.

  • Schmide etc. gehört nicht zur GV. Da auch andere aus Verschiedenen Gruppierungen dort sind und in Ruhe Kleidung etc machen. Wie Copperfield sagte wird am GV keine VK oder PK durchgeführt. Solltet ihr jedoch euren GV Verlassen, werden wir sofern wir euch auf dem Staatsboden antreffen genau so Kontrollieren wie jeden anderen auch. Solltet ihr meinen dies sein unfair, kommt mit dem Video zum Personalrat oder Leitung und schildert es aus eurer sicht.

  • Sorry aber ich klinke mich dann jetzt hier aus ^^. Du hast unsere Argumentation leider überhaupt nicht verstanden und bevor ich ausfallend werde verabschiede ich mich von der Diskussion.


    Fest steht: Dein Vorschlag, dass sich jeder an der "Verteidigung" beteiligen darf wird nicht umgesetzt werden. Das passt einfach nicht zu den Werten die unser Admin Team vertritt und auch durchsetzt.

    aber ihr dürft alles und jeden per rundmail callen ist nicht besser

    Meister der Überlebenskunst :)

  • lieber Mario, das wir per Rundnachricht alle auf der Rebelleninsel callen erzielt genau das gewollte Ergebnis. Die Rebellen können und sollen ihre Insel verteidigen. Sie haben etwas Zeit sich vorzubereiten und die Polizei bei sichtkontakt zu beschießen. Genau das war gewünscht und wurde von uns gerne umgesetzt.

  • lieber Mario, das wir per Rundnachricht alle auf der Rebelleninsel callen erzielt genau das gewollte Ergebnis. Die Rebellen können und sollen ihre Insel verteidigen. Sie haben etwas Zeit sich vorzubereiten und die Polizei bei sichtkontakt zu beschießen. Genau das war gewünscht und wurde von uns gerne umgesetzt.

    Den Call sendet ihr aber nicht bei einer Festnahme, genau das finde ich ja schade, also kann ich nicht meine Insel verteidigen.

  • Den Call sendet ihr aber nicht bei einer Festnahme, genau das finde ich ja schade, also kann ich nicht meine Insel verteidigen.

    Liegt vllt auch daran, dass wir dann keine Razzia durchführen, und die Insel in kleinster Weise von uns bedroht wird.

    Wir wollen nur den, welcher geflüchtet ist. Kann euch ja eig. egal sein

    James Razer

    Polizeileitung

    Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm