[Vorschläge] Ein paar Regel-Ideen

  • Ein paar Vorschläge für das abändern der Regeln. Pro-/ Contra-Argumente sind natürlich gerne gesehen.



    1. Rebelleninsel zur Rebelleninsel machen. (siehe auch).

    Was bedeutet das?

    "Eine Ankündigung [von Waffengewalt] ist nicht erforderlich, wenn sich gegen die Präsenz der Polizei auf der Rebelleninsel verteidigt wird."


    Warum? Die Rebelleninsel ist aktuell nur vom Aussehen her eine Insel der Gesetzlosen und der Rebellen. Dort kann prinzipiell jeder rum marschieren. Regelmäßig liefern und holen Flugzeuge Waren ab. Und wenn die Polizei will, fliegt sie "mal eben" rüber.

    In der 5.0 war oben genannte Regelung gültig. Es kam auch zu Angriffen der Polizei auf die Insel, vor allem bei schwer-kriminellen Flüchtigen. Es gab jedoch auch sehr viele Situationen, in denen Personen dann nicht weiter verfolgt wurden. Die Rebelleninsel war also wirklich in Rebellenhand, und konnte als Rückzugsraum genutzt werden.+


    Aber kann man der Polizei nicht einfach einen Call schreiben?

    Ja, aber meist nicht anonym. Außerdem wollen wir hier auch ein RP-Server sein. Was machen Rebellen, wenn die Staatsmacht in ihr Territorium kommt? Genau...

    Des weiteren ist es Spielerisch ein gewaltiger Unterschied, ob ein paar Flüchtige eine Schussankündigung schreiben, oder ob potentiell alle Zivilisten auf der Insel sich zusammen als Einheit einfach so gegen die Polizei stellen können.




    2. Keine Schussankündigung mehr an der Bank.

    Was bedeutet das?

    "Eine Ankündigung [von Waffengewalt] ist nicht erforderlich, wenn die Zentralbank aufgebrochen wird. Dies gilt sowohl für die Polizei, als auch für die Zivilisten im Bereich des Bankgeländes, der Goldroute, sowie des Verkäufers solange, bis der Raub beendet wurde."


    Warum? Das normale "Vorgehen" bei einer Bank sieht wie folgt aus.

    a) Die Räuber schreiben sofort eine Nachricht mit einer Schussankündigung. Die Situation ist klar.

    b) Die Räuber schreiben keine Nachricht. Die Polizei fährt so nahe an die Bank ran, wie möglich, um sich möglichst nahe zu positionieren. Die Bankräuber fahren lustig außen rum.

    c) Es ist eine "RP"-Bank. Man redet also miteinander.

    Variante "B" hat meiner Meinung nach nichts mit einem Bankraub/ Roleplay zutun. Wenn das spielerische Hauptproblem einer Bank darin besteht, anonym und/oder aus einer position des Vorteils heraus eine Schussankündigung auszusprechen, ist das witzlos.


    Wie würde ein Bankraub mit der neuen Regelung aussehen? Die Polizei kontaktiert die Täter.

    Wenn es sich um eine "RP"-Bank handelt, wird wie sonst auch eine "RP"-Bank durchgeführt.

    Sollte es sich um einen Bankraub handeln, werden die Verhandlungen aufgenommen. Aber: Wenn die Polizei einen Täter sieht, darf sie prinzipiell auf ihn schießen. Gleiches gilt auch für die Zivilisten, falls die Polizei es mit ihren Annäherungsversuchen übertreibt. Diese können dadurch ihre Forderungen (wie z.B. "Polizei abstand halten xy") auch sofort umsetzen. Diese Art des Bankraubes entspricht meiner Meinung nach einer deutlichen Verbessung der Roleplay-Qualität.


    Aber werden dann nicht die "RP"-Bänker alle abgeknallt? Nein, warum sollten sie? Die Polizei wird immer eine Kontaktaufnahme versuchen. Außerdem erschießt sie keine unbewaffneten Leute, von denen keine Gefahr ausgeht. Wer "nur putzen" will, aber mit AK und Geisel rumrennt, hätte dann im Ausnahmefall Pech. Das entspricht realistischem, guten Roleplay.




    3. Der Polizei die Möglichkeit geben, Zivilisten zu helfen, welche Überfallen werden.

    Was bedeutet das?

    "Eine Ankündigung [von Waffengewalt] durch die Polizei ist nicht erforderlich, wenn wehrlose Zivilisten vor den Augen der Polizei durch andere Zivilisten mittels Waffengewalt verletzt werden. des gilt nur unmittelbar am Ort des Geschehens. Dies gilt nicht, wenn sich beide Parteien gegenseitig bekämpfen oder bekämpft haben."


    Hier braucht die Formulierung der Regel eventuell etwas Feintuning. Gemeint ist:

    Situationen, in denen die Polizei vor Ort eingreifen darf, sofern sie: 1. Diese selbst beobachtet. 2. Personen durch Waffengewalt verletzt werden, die: a) die Hände erhoben hat; b) gefesselt ist; c) sich nicht aktiv verteidigt. 3. Sofern die Situation nicht Teil einer längeren Auseinandersetzung ist. (z.B. eine Exekution nach einer Gangschießerrei.) 4. Das Eingreifen der Polizei unmittelbar vor Ort, und nicht auf der Flucht beginnt.


    Warum?

    Beispielsituation: 3 Polizisten auf der Insel, Notruf am Hochofen, Polizei bewegt sich dort hin, sieht 4 Zivilisten mit erhobenen Händen und 3 bewaffnete Räuber. Die Zivilisten werden erschossen. Die Polizei kann nichts machen, bis sie eine Ankündigung ausgesprochen hat - in mündlicher bzw. eher schriftlicher Form. Das geschieht auch. Jedoch sind zu dem Zeitpunkt alle Zivilisten schon nicht mehr zu retten.

    Es kommt immer mal wieder vor, dass wehrlose Farmer durch Räuber angeschossen oder erschossen werden. Die Polizei kann in diesen Situationen wie beschrieben wenig ausrichten. Diese Situation existiert natürlich auch in vielen anderen Formen. Allen gemein ist, dass diese Spieler zu dem Zeitpunkt keine Möglichkeit zur Selbstverteidigung haben.

    Die Waffengewalt soll natürlich nur vor Ort möglich sein, und nicht, wenn die Täter bereits auf der Flucht sind.

    Was natürlich nicht sein soll, ist, dass sich die Polizei auf Seiten einer Gruppe in einen Kampf einmischt, oder nach einem Verlorenen Kampf sofort der Verlierer-Partei zur Hilfe eilt.


    Aber führt das nicht nur zu mehr Geballer? Im Optimalfall führt es dazu, dass deutlich weniger Zivilisten bei einem Raub verletzt werden, da die Täter ihre Opfer zwar ausrauben, jedoch nicht am Ende noch erschießen. Abgesehen davon muss die Polizei ja auch vor Ort sein. Sollten die Täter vom Tatort flüchten, gilt diese Regelung schließlich auch nicht mehr.




    4. Keine Schussankündigung mehr beim Gefängnisausbruch.

    Was bedeutet das?

    "Eine Ankündigung [von Waffengewalt] ist nicht erforderlich, wenn ein Gefängnisausbruch statt findet. Dies gilt sowohl für die Polizei, als auch für die Zivilisten im Bereich des Gefängnisses und auf der Flucht, sofern die Interaktion im Gefängnis begonnen hat."


    Warum? Es ist nicht immer möglich, eine Schussankündigung auszusprechen. Dies gilt vor allem für die Zivilisten im Gefängnis. Die Polizei kann sich in dieser Zeit positionieren, ohne, dass die Zivilisten ernsthaft eine Möglichkeit haben, sich "zu verteidigen".

    Am Ende mindert es auch deutlich die RP-Qualität, wenn Zivilisten oder Polizei im Zweifel mal wieder eine Nachricht schreiben, dass sie schwer bewaffnet bei ihrem Gefängnisausbruch "diese Waffen auch einsetzen würden, wenn nicht dieses und jenes" passiert.

    Diese Regelung würde nicht bedeuten, dass sofort alles und jeder abgeknallt werden wird. Vielmehr liefert sie die Möglichkeit und den Anreiz für besseres Roleplay und RP-gerechtes Verhalten beider Seiten.




    5. Keine Schussankündigung mehr beim einer Geiselnahme.

    Was bedeutet das?

    "Eine Ankündigung [von Waffengewalt] ist nicht erforderlich, wenn eine Geiselnahme statt findet."


    Warum? Auch hier wieder - RP-Qualität.

    1. Wie bei der Bank (nur primär anders herum) - können sich Zivilisten ohne Konsequenzen frei bewegen, solange keine Ankündigung vor liegt, welche bei einer Geiselnahme durch die Polizei absolut keinen sinn ergeben würde, da sie den Tod der Geisel bedeutet.

    2. Bei einem Sturm durch die Polizei muss erst eine Ankündigung + Reaktionszeit ausgesprochen werden. Dies ist in beide Richtungen bescheuert. Die Zivilisten können sich z.B. nicht sofort dagegen wehren, getasert zu werden.

    Das ganze hat auch hier meiner Meinung nach nicht viel mit Roleplay (bzw. Qualität dessen) zutun.


    Aber werden dann nicht einfach Geiselnehmer erschossen? Eher nein. Sie haben immerhin noch mindestens eine Geisel. Aber das kommt natürlich sehr auf Situation und Kompetenz an.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • zu punkt eins .

    Ist eine gute idee wenn rebellen einen rückzugsort bekommen aktuell ist es bisschen blöd das die cops überall eine staatsmacht ist und der rebellenabteil einfach kaum möglichkeiten hat wegzukommen. Das proplem sehe ich aber an der air mission dort wenn es ein ort voller gewalt werden soll haben zivs dort nix verloren.

    Punkt zwei.

    Finde das hier die situation zu hart ausgenutzt wird. Ziv schreibt rp bank ein cop kommt hin 9 cops als sniper auf position. Lets shoot. Und umgekehrt.

    Zu punkt 3. Mhh ich glaube das wird wenig genutzt der gute cop funkt verstärkung bevor er handelt.

    Punkt4. Naja legales RDM und die cops werden abgefangen bevor die das ziel erreichen sehe keinen nutzden darin

    Punkt 5. Fällt mir nix zu ein sehe keine vor oder nachteile darin

  • John cooper

    1. Zur Flugmidsion siehe Link


    2. Verstehe ich deine Argumentation nicht. Wenn sich Polizei oder Zivilisten positionieren können, ist es dich ok. Es geschieht nur nicht mehr Risikofrei.


    3. Ja wird es vermutlich. Allerdings hatte ich schon 3 der genannten Situationen. Und sie kommen immer mal wieder vor.


    4. Sehe ich das Problem nicht. Sollen die Leute der Polizei jetzt den roten Teppich ausrollen, und für Erfrischungen sorgen?

    Das ganze besteht doch nur im Bereich des Gefängnisses.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Zu 1:


    Die Idee, dass Rebellen keine Ankündigung machen müssen bevor sie "ihre" Insel verteidigen ist sinnvoll. Jedoch stellt sich mir die Frage wie die Polizei vorgehen soll.

    Bsp: Gang X sieht die Polizei (z.B. nachdem den Polizei jmd. verfolgt hat und per Heli/Boot abgesetzt wurde) auf der Insel und eröffnet das Feuer. Woher soll die Polizei nun wissen, auf wen sie schießen darf und wer unbeteiligt ist? Sobald die Polizei auf jeden schießt, wird danach der Support überrannt.

    Vorschlag: Was wäre wenn, die Polizei eine Raid Nachricht für die Rebelleninsel schreiben müsste, und danach haben alle Personen kurz Zeit ( ca. 5-10 Minuten) entweder die Insel zu verlassen oder sich vorzubereiten. Nach Ablauf der Zeit herrscht KOS.


    Zu 2:


    Schwierige Situation. Ich denke, es sollte ein Verhandlungspartner erst an der Bank erscheinen und beide Parteien ihre Bedingung stellen müssen. Die Polizei kann also fordern, dass keine Fahrzeuge außerhalb der Bank herumfahren und die Bankräuber könnten fordern, dass kein Polizist im Bankgelände herumläuft. Sollte jmd. gegen diese Bedingungen verstoßen sind die Verhandlungen gescheitert und eine Ankündigung ist automatisch raus.

    Vielleicht sollte man hier eher die Regelung einfügen, dass bei der Bank immer vorher Bedingungen verhandelt werden müssen.

    Natürlich wird es dann die Leute geben welche unrealistische Bedingungen stellen werde um eine "Baller-Bank" zu machen.


    Zu 3:


    In diesem Fall kann die Polizei sich nicht sicher sein, dass es vielleicht ein Spaß ( z.B. Hände vor seinem Mate hoch nehmen oder ihn Niederschlagen) ist oder etw. anderes. D.h. sollte die Regel eingeführt werden müssen weitere Regel folgen und bestimmte Bedingungen welche dafür sorgen, dass die Polizei sich 100% sicher sein kann, dass jmd. Überfallen wird.

    Gleichzeitig würde das auch den Nervenkitzel erhöhen beim Überfallen und man wäre vorsichtiger.

    Vorschlag: Die Polizei darf nicht tödliche Gewalt ohne Ankündigung beim beobachten eines Überfalls einsetzten (auch vor der Flucht)


    Zu 4:


    Hier könnte es auch zu Verwirrung und Beschwerden kommen, wenn ein Ausbruch nicht mitbekommen wird und plötzlich ist ein Polizist tot.

    Auf der andern Seite ist es auch Sinnvoll, dass beide Parteien bei erblicken einer Waffe direkt schießen und nicht erst callen.


    Zu 5:


    Hier sollte es ähnlich wie bei der Bank (siehe Zu 2) ablaufen. Es muss also ein Verhandlungsführer Bedingungen vereinbaren, sollten diese Bedingungen gebrochen werden darf sofort geschossen werden. Hinzufügen sollte man noch, dass man niemanden erschießen/tasern darf solange er mit einer Waffe direkt auf eine Geisel zieht (Zuckungen sobald er erschossen wird und ein Schuss löst sich)



    Kritik, Anregungen und Berichtigungen sind gerne gewünscht, da ich in diesen Bereichen wenig Erfahrung habe.



  • Zu 1:

    Meiner Meinung sollte das wieder eingefügt werden. Das hat auch in der 5.0 ganz gut geklappt.

    Ich finde aber die Reb. Insel ist noch zu nah am festland wäre eventuell noch besser sie +-2km weiter weg zu platzieren.


    Zu 2:

    Ich finde der Verhandlungsführer der Polizei oder die SMS der Polizei sollte weiter als Schussankündigung genutzt werden.

    Es gibt viele die bei einer Bank auf Zeit spielen damit der Tresor hochgeht und man das Gold verladen kann diese Strategie ist dann

    deutlich erschwert.


    Zu 3:

    Ich finde wenn die Polizei in der Unterzahl ist sollten sie so oder so nicht eingreifen, weil sie dann ihr eigenes leben auf spiel setzten.

    ansonsten sollte man diese Regel maximal auf Tasern begrenzen, da ich es "op" finde wenn sich die Polizei mit 3 Mann auf guten Position

    positioniert und dann ohne Vorwarnung das Feuer eröffnet.


    Zu 4:

    Ja finde ich sehr Sinnvoll


    Zu 5:

    Finde ich auch Ok

  • Luuk van Beek

    Zu 1: Die Polizei fährt da nicht Streife?!

    Zu 3: Jemanden erschießen ist kein Spaß.

    Zu 4: Wir kriegen es mit. Wenn sonst zufällig wer in den Knast rennt - Pech?


    Lasse Schutte

    Zu 2: Am Zeitschinden hindert dich nichts. Nur das ganze Drumherum bei einer Bank hat nicht viel mit RP zutun.

    Zu 3: Demnach kann die Polizei den Server verlassen, weil sie in Unterzahl ihr Leben nicht schätzt? (Das mit dem Leben ist sowieso bescheuert).

    Statistisch dürftest du dann auch keine Bank machen. Da stirbt quasi jeder mal...)

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • H4PPY

    Zu 1: War so gemeint, dass z.B. zwei Polizisten auf der Insel unterwegs sind. Also kein normales Streifengebiet sondern nach einer Verfolgungsjadg per Heli/Boot abgesetzt werden. Theoretisch kann jeder auf sie schießen, sie wissen jedoch nicht wer geschossen hat.


    Zu 3: In diesem Fall nicht erschießen sondern nur ausrauben. Mit Spaß ist so etwas wie z.B. Niederschlagen gemeint oder man nimmt vor seinem Mate aus Spaß die Hände hoch. Sollte sich dein Regelvorschlag nur aufs erschießen beziehen, bleibt es bei der Schwierigkeit sollte es ein Gangkrieg sein wo sich die Polizei nicht einmischen sollte. In meiner Zeit habe ich es noch nicht erlebt, dass jmd. ausgeraubt und danach auch noch erschossen wurde.

    Vorschlag: Die Polizei darf nicht tödliche Gewalt ohne Ankündigung beim beobachten eines Überfalls einsetzten.


    Zu 4: Das Gefängnis ist nicht immer besetzt und dann kann es auch mal passieren, dass sich jmd. sich reinschleicht auch aus dem Grund, dass die Tore von jedem geöffnet werden können.


    Ich hoffe, damit kannst du meine Punkte besser nachvollziehen.

  • Zum Überfall und Geiselnahme wäre es doch cool als regel erst wenn 6 cops da sind sodas friedliche zivi Spieler auch ne Chance haben genau so mit dem Auto verkauf nur dann möglich sobald ne Zahl x von cops da ist ...

  • Faber, ich frage mich ernsthaft, was der Sinn hinter deinen Posts ist?


    Falls es dir nicht auffällt, kipst du immer mehr Benzin ins Feuer. Wir fahren jetzt schon von Schießerei zu Schießerei und von Überfall zu Überfall. Unser normales RP mit VK´s etc. können wir fast nicht mehr durchführen, da wir fast jedesmal hoch genommen werden.



    In dem Sinne

  • Die Tatsache, daß es Personen gibt die es ausnutzen wenn keine Polizisten da sind, um sicher Überfälle zu machen kann man nicht bestreiten. Allerdings ist dies ein sehr sehr kleiner Teil unserer Community. Und man darf sich da auch gewiss sein das man diese Personen im Auge hat und auch nachhaltige Gespräche geführt werden. Also eine Regel das man erst ab x cops überfallen darf wird sehr schwer zu implementieren. Zu allem anderen kann ich sagen das ich die meisten Regel Vorschläge aus dem live betrieb kenne und jede seine vor und Nachteile hat. Das mit der Rebellen Insel kann ich so unterschreiben, und rein hypothetisch gesagt, glaube ich das da was kommen wird :-)

  • ich frage mich ernsthaft, was der Sinn hinter deinen Posts ist

    Vorschläge für Regeländerungen einbringen, welche meiner Meinung nach die spielerische Qualität und das Roleplay verbessern können, und sehen, was andere darüber denken.


    //edit: Gleiches galt auch für die Idee der illegalen (nicht gepanzerten) Fahrzeuge - RP-Qualität steigern.


    Falls es dir nicht auffällt, kipst du immer mehr Benzin ins Feuer. Wir fahren jetzt schon von Schießerei zu Schießerei und von Überfall zu Überfall. Unser normales RP mit VK´s etc. können wir fast nicht mehr durchführen, da wir fast jedesmal hoch genommen werden.

    Abgesehen davon, dass ich mir anscheinend immer den falschen Server aussuche, haben die Regelvorschläge absolut nichts mit dem Alltagsbetrieb zutun.


    1. Die Polizei ist nicht (sollte nicht sein) Regelmäßig auf der Rebelleninsel.

    2. Wäre ein Vorschlag, der die Möglichkeiten der Polizei erweitert, ihrem Job nach zu kommen, auch wenn so eine Regel sehr wahrscheinlich nie kommen wird.

    3, 4 und 5 betreffen Großereignisse, welche ebenfalls nicht Alltäglich sind (meines Wissens nach).

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

    The post was edited 1 time, last by H4PPY ().

  • Das ist leider nicht richtig. Das gv gehört zum staatlichen Teil Nordholms. Auf der 6.0 ja, da war Es auf der Rebelleninsel. Diesbezüglich müssen wir auch nochmal die cop regeln umschreiben wie ich gerade sehe. Buhlitz ist ganz klar euer Rückzugsort, euer happyplace. Dasollten wir nur hin wenn jemand verfolgt wird

  • Das ist leider nicht richtig. Das gv gehört zum staatlichen Teil Nordholms. Auf der 6.0 ja, da war Es auf der Rebelleninsel. Diesbezüglich müssen wir auch nochmal die cop regeln umschreiben wie ich gerade sehe. Buhlitz ist ganz klar euer Rückzugsort, euer happyplace. Dasollten wir nur hin wenn jemand verfolgt wird

    Wantedliste gv

    Also so offiziel ist es ja dann doch nicht. Es ist einfach lästig, dass sich hier die Polizei einmischt.

  • Ihr könnt da euer Gang Ding ausleben, wenn ihr da gegen andere rumballert, tut es. Alles okay. Wenn wir da aber mal vorbei fahren, dann ist das doch nicht schlimm. Ebenso wenn wir mal Fragen was die Leute da machen oder verarbeiten. Bisschen Gespräch sollte da schon okay sein. Ich würde ja nix sagen wenn wir eure Flaggen neutralisieren könnten, Das wäre ja auch doof, denn dann müsste man ja seine flagge verteidigen und könnte die Punkte nicht farmen während man etwas andere macht.

  • Und zu deinem post darüber. Steht da irgendwo das wir da nicht hin dürfen oder sollen? Da steht das Das script aus ist zwecks Überfälle, das es zu Nordholm gehört und das die strafverfolgung nur passiert wenn ihr dahin flüchtet. Nicht mehr und nicht weniger. Und das ich und meine cops lästig sind, das wissen wir. Das ist nunmal unser undankbarer Job :-)

  • Und zu deinem post darüber. Steht da irgendwo das wir da nicht hin dürfen oder sollen? Da steht das Das script aus ist zwecks Überfälle, das es zu Nordholm gehört und das die strafverfolgung nur passiert wenn ihr dahin flüchtet. Nicht mehr und nicht weniger. Und das ich und meine cops lästig sind, das wissen wir. Das ist nunmal unser undankbarer Job :-)

    Ich empfinde es einfach dort als unangebracht, allgemeine Personenkontrollen zu machen.

  • Also ich finde finde das wir uns immer mehr entfernen vom RP. Jede regel Änderung sorgt dafür das man leichter überfallen wird oder das man öfters kniften kann. Ich meine es ist immer noch ein RP Server was ich schade finde ist wie Razer schon sagte mann macht ne VK und wird zu 90% hoch genommen. Wenn dan dadurch die Polizei härter zugreift ist es für die meisten auch wieder falsch oder mann landet im Support oder in der Persoebene wegen Regeln oder hartem durchgreifen .



    Wo ich mir echt sorgen mache ist das es bald gar kein RP mehr gibt sondern nur noch Ballereien . Ich spiele echt gerne auf der Insel auch wenn es mal schießerein gibt aber das RP ist sehr wichtig für mich und wenn das wegfehlt wäre es einfach nur traurig



    Mal meine meinung dazu Rechtschreibfehler ect dürft ihr gerne behalten

  • Was hat den eine Verkehrskontrolle mit den Regeländerungsvorschlag zu tun? Nr.1 empfinde ich als am wichtigsten, weil es eine Rebelleninsel ist und dort keine Cops was zu suchen haben. Ist ja klar, dass die Rebellen ihren Zufluchtsort verteidigen wollen.