Fragen zu Gefängnis/Bußgeld/Pfändung

  • Jonas Hemschke


    Mein Argument:

    Je härter Strafen für Verbrecher sind, desto weniger Kriminelle mag es geben, aber desto "brutaler" werden die übrigen: Das heißt (wie von Knüppe-Kurt erklärt) schnellere Überfälle mit weniger RP/Gespräche, Überfälle wenn kaum oder keine Polizisten online sind, Schießerei oder Flucht statt Verhandlung mit der Polizei. Alles in allem nicht das gewünschte Ergebnis.

  • Ich denke was hier vergessen wird ist, dass es sich bei den Geldstrafen im Bußgeldkatalog um max. Strafen handelt, und eure Strafe an euren Geld auf eurem Konto angepasst ist. Es ist nicht unsere Intention, euch um euer Geld zu bringen, so dass ich gar nichts mehr machen könnt.

    Allerdings so habe ich es zumindest am Anfang gemacht, wo Kreuz und Quer über die Autobahn gefahren wurde, eine geringe Geldstrafe, dafür ist euer LKW für ne Stunde aufm RAC HQ (wollten die wenigsten) oder eine höhere Geldstrafe (es muss den Leuten weh tun, sonst machen sie es ja immer wieder).

  • Ich denke was hier vergessen wird ist, dass es sich bei den Geldstrafen im Bußgeldkatalog um max. Strafen handelt, und eure Strafe an euren Geld auf eurem Konto angepasst ist. Es ist nicht unsere Intention, euch um euer Geld zu bringen, so dass ich gar nichts mehr machen könnt.

    Allerdings so habe ich es zumindest am Anfang gemacht, wo Kreuz und Quer über die Autobahn gefahren wurde, eine geringe Geldstrafe, dafür ist euer LKW für ne Stunde aufm RAC HQ (wollten die wenigsten) oder eine höhere Geldstrafe (es muss den Leuten weh tun, sonst machen sie es ja immer wieder).

    Da kann ich dir nur zustimmen, da wir genug Möglichkeiten haben Leuten eine „Strafe“ zu geben, ohne zu pfänden,aber soweit muss es ja garnicht kommen. zB jemand hat einen Cop beleidigt, dies muss garnicht mit einem Bußgeld bestraft werden, sondern es gibt auch die Möglichkeit als „Strafe“ einen Vortrag zu halten oder Sozialstunden zu leisten

  • Ich denke was hier vergessen wird ist, dass es sich bei den Geldstrafen im Bußgeldkatalog um max. Strafen handelt, und eure Strafe an euren Geld auf eurem Konto angepasst ist. Es ist nicht unsere Intention, euch um euer Geld zu bringen, so dass ich gar nichts mehr machen könnt.

    Allerdings so habe ich es zumindest am Anfang gemacht, wo Kreuz und Quer über die Autobahn gefahren wurde, eine geringe Geldstrafe, dafür ist euer LKW für ne Stunde aufm RAC HQ (wollten die wenigsten) oder eine höhere Geldstrafe (es muss den Leuten weh tun, sonst machen sie es ja immer wieder).

    Da kann ich dir nur zustimmen, da wir genug Möglichkeiten haben Leuten eine „Strafe“ zu geben, ohne zu pfänden,aber soweit muss es ja garnicht kommen. zB jemand hat einen Cop beleidigt, dies muss garnicht mit einem Bußgeld bestraft werden, sondern es gibt auch die Möglichkeit als „Strafe“ einen Vortrag zu halten oder Sozialstunden zu leisten.