Fragen zu Gefängnis/Bußgeld/Pfändung

  • Hi Leute,


    ich wollte mal vor allem in Richtung Polizei/Justiz fragen was es mit Gefängnis/bußgeld und vor allem der Pfändung auf sich hat. Ab wann darf gepfändet werden, wie verhält sich das usw. Ich hoffe jemand kann sich kurz Zeit nehmen und mich aufklären ;)


    Gruß Kurt

  • Also, bei Gefängnis kommt es immer auf die Tat an die man Gemacht hat.


    Nehmen wir z.b du stehst mit Wiederstant gegen Vollzugsbeamten, Mord, Besitz einer Illegalen Langwaffe auf der Fahandungsliste ein Cop hält dich an und überprüt dein Name mit der Fahandungsliste. Sieht er dein Namen bzw. Funkt er unsere Leitstelle an und Fragt ob der Name bereits Negativ oder Positive aufgefallen ist. Sollte dem so sein wird der Beamte dich ins HQ Bringen und dich zu denn Taten Befragen sofern KEINE Justiz da ist. SOllte eine Justiz da sein wird die dies übernehmen.


    Hoffe das war etwas an Informationen für dich, gern kannst du auch zu uns kommen und dort deine Fragen an die Polizei Stellen.


    Mit Freundlichen Grüßen

  • Naja nehmen wir mal als Bespiel, du hast 5 Überfälle begangen, wo wir wissen was und in welchem Wert gestohlen wurde.

    Da du dementsprechend Schadensersatz zahlen musst, sagen wir mal 350k die du insgesamt erbeutet hast.

    Dazu kommt dann noch eine von ca. 70k.

    Heißt du musst 420k zahlen, und für die Überfälle noch ins Gefängnis.

    Jetzt hast du dir von dem Geld aber schon ein Fahrzeug gekauft, und hast kein Geld mehr.


    Jetzt ist die Justiz berechtigt, sich die Strafe sowie den Schadenersatz durch Pfändung anzueignen, heißt es werden Fahrzeuge im Wert der offen Forderung gepfändet, und die Fahrzeuge gehen in den Besitz des Staates über, wo diese zu Geld gemacht werden.

  • Danke euch für die schnellen Antworten :). D.h. nur wenn ich jemanden überfalle und ihm Sachen in einem gewissen Wert stehle tritt die Pfändungsgeschichte in Kraft? Oder ist diese Regelung allgemein so d.h. wenn ich illegale Touren farme wird gepfändet, wenn ich die Bank überfalle wird gepfändet usw.. Ich hoffe diese Regelung bezieht sich nur auf Personenschäden anderer Zivilisten, sonst wär ich ziemlich schnell ziemlich bankrott wenn ich nicht länger in den Knast kann ;).


    Gruß Ulf

  • Es wird nur dann in der Regel gefähndet, wenn du die angesetzte Geldstrafe nicht bezahlen kannst und man diese auch nicht mit Bundesgefängnis ausgleichen wird. Somit Fähndung (Geld für den Staat) = indirekte Geldstrafe

    Polizeipräsidium Nordholm

    Yannik Hahn

    Polizeikommissar

    Personalrat

    Personalnr. : [C7/68]

    -------------------------------------------------------------

    Server-Team

    Developer im Bereich

    "Fahrzeuglackierungen"

  • Wenn man keinen Personenschaden an Zivilisten verursacht find ich das trotzdem ein bisschen too much. D.h. ein Banküberfall kann z.b. komplett in die andere Richtung ausschlagen. Ich verliere nicht nur equipment sondern muss im schlimmsten fall noch ein paar 100.000 dollar bezahlen (die wenn es nötig ist durch pfändung eingezogen werden). Bei überfällen die dem opfer geld kosten kann ich das verstehen aber bei allen andren situationen find ichs doch zu viel. Berichtigt mich bitte wenn ich das hier gerade falsch interpretiere.

  • Das Problem was es damals gab, ob es heute noch so ist, müsste die Justiz klären war, dass die Leute bei einer hohen Geldstrafe, die Zahlung verweigert haben, lieber in den Knast sind, und sich haben rausholen lassen, zu einem guten Zeitpunkt.

    Um diese „Masche“ zu umgehen, wird die Geldstrafe kaum bis garnicht mehr auf das Gefängnis aufgerechnet sondern gesondert behandelt.

    Zu beachten ist, es geht hier größten Teils um Leute, welche die Strafen zahlen können, es aber nicht wollen.

  • Wäre eine Cop-Grenze von z.b. 8 cops nicht eine Alternative? Damit würden die Gruppierungen von denen du sprichst keine freie hand haben beim Ausbrechen und wären gezwungen mit der Polizei zu interagieren um ihren Kollegen zu befreien. Sollten keine 8 cops da sein muss er halt Steine klopfen bis der Kerkermeister ihn rauslässt^^.

  • Es gab leider in der Vergangenheit immer besonders Schlaue, die ihr Geld z.B komplett in Fahrzeuge oder auf das Gangkonto überwiesen haben um so der Strafe zu entgehen.


    Ich persönlich fand die Lösung mit einer deutlich erhöhten Freiheitsstrafe in dem Fall immer gut, da einfach unbürokratisch🤗.


    Das geht aber aufgrund der aktuellen Regellage nicht mehr, was die Pfändungen unerlässlich macht um den Strafanspruch des Staates durchzusetzen.

  • Es ist jetzt aber auch nichts so das alle 10 Minuten etwas gepfändet wird, zumindest nach meinem Wissensstand, im Regelfall findet sich ingame eine Lösung.


    Pfändung ist wie bereits erwähnt vor allem ein Mittel gegen die oberschlauen Power RPler die sonst einfach nichts verstehen (außer vielleicht einen ban wenn sie es übertreiben )

  • Ich mache gerne RP und fahre gern die kriminelle Schiene (was wiederum heißt dass ich öfters bei der Justiz aufschlage ;)). Ich habe auch etwas Geld auf dem Konto und KÖNNTE mein Bußgeld das mir in Rechnung gestellt wird bezahlen. Ich möchte aber nicht jedesmal wenn ich erwischt werde genötigt werden dieses Bußgeld zu zahlen. Ich kann es nachvollziehen wenn einem Überfallopfer Schadensersatz gegeben werden muss (sofern man erwischt wird). Aber für jedes Vergehen dass man begeht jedes mal das Bußgeld bezahlen zu müssen wird auf Dauer teuer. Das wird meiner Einschätzung nach eher dazu führen dass die Räuber eher dazu neigen "sichere" Dinger zu drehen. D.h. überfallen wird nur in Überzahl, bei wenigen Cops und im schlimmsten Fall wird geschossen anstatt sich zu ergeben. Das mit dem Power-RP müsstest du mir noch mal erläutern, da ich unter diesem Begriff mehrere Fehlverhalten kenne. Solange der Gefangene keinen Affen im RP macht sollte er meiner Meinung nach auch nicht genötigt werden das Bußgeld zu zahlen und stattdessen die Möglichkeit haben ins Gefängnis zu gehen und dort Steine zu klopfen. Ich hoffe es fühlt sich keiner angegriffen von meinen Ansichten da ich schon einige Dislikes auf meinen Kommentaren sammeln konnte^^.

  • Wenn du dich kriminell verhältst, erwartest du weniger Konsequenzen, weil die aktuellen Konsequenzen Andere dazu nötigen noch Krimineller zu sein, weil die Konsequenzen sonst zu hoch wären? What?




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar a.D
    Personalrat a.D


    frühere Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • Du hast mich falsch verstanden. Wenn ein Krimineller bei jeder Art von Straftat damit rechnen muss einen ordentlichen Teil seines Vermögens (in Geld oder Fahrzeugen) zu verlieren, dann hört er auf kriminell zu sein (was für euch cops irgendwann langweilig wird wenn jeder den deutschen Biedermann spielt) oder die Kriminellen nutzen alles Erdenkliche um einer Strafverfolgung zu entkommen (sprich Überfälle nur bei niedriger/nicht vorhandener Copzahl, Überfälle nur in Überzahl und lieber die Flucht ergreifen/in einer Schießerei draufgehen als mit den Cops GefangenenRP zu betreiben und noch ordentlich Zaster löhnen durch Bußgelder). Ich will definitiv keine "soften" Strafen, jedoch möchte ich wenn ich mich im RP nicht völlig daneben benommen habe auch mal "nur" ins Gefängnis (dafür länger).

  • Ne, finde ich nicht gerechtfertigt. Du kannst den "Server" um Geld bringen. Dann sollte dich im Gegenzug auch der "Server" um Geld bringen können. Notfalls (kommt wirklich extrem selten vor) mit Pfändung deines Eigentums.


    Joseph Miller tolles Argument, mach weiter so!




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar a.D
    Personalrat a.D


    frühere Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr