Weg mit den Langwaffen?

  • Sollte der Beitrag im Falschen Bereich sein bitte verschieben.


    Liebe Spieler, Liebe Admins,



    ich habe festgestellt, dass viele Spieler sich über die Überfälle der
    großen Gangs und deren Übermacht beschwerden. Die Polizei,
    welche zwar hart arbeitet kann jedoch nicht alles underbinden.



    Um zu meinem Punkt zukommen, dies ist ja wie es so oft in den
    Beschwerden heißt ein Reallife Server!
    Deshalb würde ich an dieser Stelle gerne einmal die Diskussion
    über die Abschaffung der Langwaffen starten.



    Ich stelle es mir so vor, dass es NUR noch 9mm Waffen gibt
    (bis auf vielleicht das Jagdgewehr).
    Für die Civs sollte es nur Pistolen geben und für die Polizei auch
    SMGs allerdings auch nur 9mm. Darauf folgend sollten dann auch
    alle Westen bis auf sehr schwache entfernt werden.
    Diese Westen sollten dann der Polizei überlassen werden für Kampf
    Einsätze. Auch die SMGs sollten nur im Notfall benutzt werden.
    Dementsprechend sollte man auch über die Abschaffung von Hunter
    und Ifrit reden, denn bei 9mm Waffen sind diese ja Regelrechte Panzer.
    Auch der Bankraub ist meiner Meinung nach dann nicht mehr umbedingt
    von nöten man könnte sich ja überlegen andere Dinge einzufügen die
    nicht umbedingt etwas mit Waffen zu tun haben.



    Für alle die jetzt etwas schreiben wollen wie
    " Was fürn scheiß" aber keine ordentliche Begründung liefern können,
    können es auch bitte gleich lassen.



    Mit freundlichen Grüßen und in der Hoffnung auf eine schöne Diskussion.



    Marlon Brando



    P.S. Solltet ihr keinen Kommentar schreiben wollen aber trotzdem
    eure Meinung einbringen dann Liked wenn ihr auch der Meinung
    seid und Disliked falls ihr dagegen seid.


    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  • Bin ich derselben Meinung.
    Nur leider unterstützen die meisten Spieler das nicht, weil ihnen dann der "Spaß" genommen wird.
    Ich könnte mir gut vorstellen die ganzen Mafias (Keine Ahnung wie viele derzeit auf der Insel sind) mit Uzi und Scorpion rumrennen zu sehen, aber gerade die sind ja immer dagegen.


    Ein guter Kompromiss wäre meiner Meinung nach die Verschiebung der großen Waffen aus dem Shop in das Crafting. So muss für eine stärkere Waffe gearbeitet werden. Ähnlich wie mit den ganzen Autohändlern würde sich das recht schnell für die Waffenhersteller rentieren, nur dass es eben ein Schwarzmarkt ist.

  • Bin ich gegen. Warum?



    Life-Mods sind sind im Grunde der Inbegriff von Wilder-Westen -> Räuber und Gendarm. Glücksritter und Banditen. Außerdem ist es halt Arma. Da gehört das schießen dazu.



    Ich denke nicht, dass RLRPG ohne Langwaffen besser wäre. Es wäre das Gleiche - auf kürzere Distanz.


    Was fehlt sind bessere Anreize für die Kriminellen - etwas außer der Bank. RP ist gut und wichtig. Nur sieht man, dass es ohne "Unterstützung" schwer ist. Gäbe es Möglichkeiten, über den Restart/Tage hinweg ernsthafte Herausforderungen zu haben, würden da wahrscheinlich mehr getan.



    Ich mag btw. die Idee von Hempel sehr!

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Das ist deine Meinung von Life Mods aber wenn du es mit dem Wilden Westen vergleichst.
    Dann können wir auch einfach überall Waffenkisten hinstellen und die Cops und die Civs
    fangen an sich überden Haufen zu schießen?!!
    Aber wenn du ballern willst kannst du auch Koth spielen.


    Außerdem ist es nicht das gleiche auf kurze Distanz.

    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  • Das ist deine Meinung von Life Mods aber wenn du es mit dem Wilden Westen vergleichst.
    Dann können wir auch einfach überall Waffenkisten hinstellen und die Cops und die Civs
    fangen an sich überden Haufen zu schießen?!!
    Aber wenn du ballern willst kannst du auch Koth spielen.


    Außerdem ist es nicht das gleiche auf kurze Distanz.

    ich glaube, du hast meinen vergleich Missverstanden.
    Ich bin niemand, der viel rumballert. Ich rede lieber mit den Leuten. Wenn ich ballern will spiel ich KotH (1stP)


    Aber aus Abramia ein friede-freude-eierkuchen-land ohne Waffen und Gewalt zu machen würde dem Konzept Arme-Life nicht helfen und dem Server schaden.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Das habe ich nicht vor aber ist es für dich im Sinne eines
    Reallife Servers mit einer M200 Intervention als Civ bzw.
    Rebelle bewaffnet zu sein? Die Pistolen werden die
    Leute auch nicht hindern andere zu überfallen.


    ABER man könnte auch noch hinzufügen, dass mit
    der Abschaffung der Langwaffen der Waffenschein nur
    noch so zu erhalten ist wie der erweitere Waffenschein
    zurzeit.

    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  • Es gibt sicher Waffen, über die man streiten kann. Aber deswegen gleich alle Langwaffen abschaffen?

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Vielleicht wärs ja ne Idee, die Hochkalibrigen rauszuschmeißen und Mittleren Kalliber (5,56/5,45) übers Crafting zu erreichen. (natürlich dann auch bei den Cops)


    Wenn man die Westen anpasst kann man dadurch die 9mm-Sachen deutlich buffen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich finde die Idee hört sich Anfangs gut an, entpuppt sich bei genauerer Untersuchung aber als redundant.


    Folgendes Problem wurde von dir angeführt:
    Die Übermacht der großen Clans und das daraus folgende Ausbeuten der Schwächeren.
    Das Mittel zum Zweck ist hierbei ein Sturmgewehr oder ein Scharfschützengewehr. Beide sind sehr stark und können das Gegenüber sofort ausschalten.
    Durch die Übermacht der großen Clans kommt es dann auch zu so vielen Kriminaldelikten, dass die Polizei diese nicht unterbinden kann.


    Deine Lösung:
    Das Entfernen der großkalibrigen Waffen und damit eine Substitution des Mittels zum Zweck.
    Heißt statt 5,56x45mm Sturmgewehren hat jetzt jeder nur eine 9x19mm Maschinenpistole.


    Das Problem an der Sache ist folgendes: Du hast zwar das Mittel zum Zweck substituiert, jedoch hast du den Zweck nicht vermindert bzw. ausgeschaltet!


    Folgendes Fallbeispiel (Momentane Situation auf dem Server):
    Hans und Peter farmen zusammen Drogen und wollen diese nun am Drogendealer verkaufen. Beide besitzen eine Pistole des Kalibers 9x19mm.
    Nun kommt das Kartell an genau jenem Drogendealer vorbei, 4 Mann bewaffnet mit 5,56x45mm Sturmgewehren, und fordern 50% der Einnahmen.
    Hans und Peter sehen keine andere Wahl als auf die Forderung einzugehen, denn sie sind zahlenmäßig unterlegen und haben schlechtere Waffen.


    Gleiches Fallbeispiel (Situation nach deinem Vorschlag):
    Hans und Peter besitzen wieder jeweils eine Pistole des Kalibers 9x19mm.
    Das Kartell kommt wieder vorbei, diesmal jedoch 4 Mann bewaffnet mit 9x19mm Maschinenpistolen.
    Auch hier erkennen Hans und Peter wieder, dass sie keine Chance haben, denn sie sind wieder in der Unterzahl und sind schlechter ausgerüstet.
    (9x19mm Pistole < 9x19mm Maschinenpistole)


    Das wahre Problem hierbei liegt also nicht an den Waffentypen und deren Stärke, sondern an der Übermacht einer Gruppierung.
    Diese Übermacht kannst du jedoch den Gruppierungen nicht nehmen, sonst müsstest du die Memberzahl pro Clan drastisch verringern.
    Dadurch nimmst du auch Varietät und Vielfalt vom Server.


    Im Endeffekt kann man Raubzüge nicht verhindern, denn sie sind ein viraler Bestand der Life Modifikation (Katz und Maus Spiel)


    Schöne Grüße,


    Jim Hein

  • Nein du hast mich nicht verstand !
    Es geht mir darum es näher an der Realität anzupassen!
    Dass es immer große und mächtige Clans geben wir bestreite ich nicht und finde ich auch nicht schlecht.
    Außerdem würdet ihr die MPs nicht umbedingt bekommen da wie ich ja vorgeschlagen hab man diese nur mit dem wie er jetzt heißt erweitertem Waffenschein kaufen kann.
    Klar könntet ihr auch einmal diesem machen 50 mps kaufen und Bunkern ...
    Man kann ja eh nicht alles verhindern.:)

    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  • Und was würde diese Anpassung bringen ?
    An der Situation ändert sich nichts, aber es ist jetzt "realistischer". Schön, dafür aber auch langweiliger.
    Du musst immer den Schnittpunkt zwischen Realismus und Gameplay finden. Und da hier die Änderung nichts bringen würde ( Im Gegensatz, man würde sogar an Vielfalt einbüßen)
    würde ich sagen lassen wir es so wie es ist.


    Mfg.


    Jim Hein

  • Das wahre Problem hierbei liegt also nicht an den Waffentypen und deren Stärke, sondern an der Übermacht einer Gruppierung.
    Diese Übermacht kannst du jedoch den Gruppierungen nicht nehmen, sonst müsstest du die Memberzahl pro Clan drastisch verringern.
    Dadurch nimmst du auch Varietät und Vielfalt vom Server.

    Du sprichst von der Reduzierung der Member. Bspw. Max 5 Member pro Gruppierung.
    Aber wer stimmt dem schon zu ???

    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  • Bin auch dagegen immerhin ist das ein Server was so Reallistisch darstellen soll wie möglich, und auch im echten Leben kann man Langwaffen bei irgendeinen Schmuggler sowie anderen Personen kaufen.
    und nur weil manche leute nicht mit Langwaffen umgehen können, können die Mafias sowie Rebellen oder sonst was auch nichts für.


    Ich finde es passt so wie es ist :)

  • ist das ein Server was so Reallistisch darstellen soll wie möglic

    Das Argument wird schnell nach hinten losgehen ;D

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Arma ist und bleibt ein Militärischer Taktik Shooter.
    Wir sind ein Reallife Server, allerdings gebe ich auch als Polizist den anderen Recht. Die Langwaffen wegzunehmen wäre ein Fataler Fehler.
    Dies würde auf Dauer einfach den Spielspaß hemmen.


    Schießereien gehören genauso dazu wie das vernünftige RP. Man sollte dies nur nocht Übertreiben.


    Wofür ich immernoch bin, ist und bleibt, dass Anfänger in Ruhe gelassen werden. Die Polizei versucht da schon ganz Arg hart durchzugreifen, wer Anfänger ausraubt, hat nicht gut Kirschen zu Essen mit der Polizei.
    Jeder sollte die Möglichkeit besitzen, erstmal auf der Insel Fuß zu fassen.




    Der Verfasser hat nicht ganz Unrecht, es würde ein Stück mehr Realismus einbringen, aber ich denke, da muss man auf langer Sicht sehen, dass es wirklich den Spaß hemmt.
    Der Grundgedanke find ich gut, sollte aber dennoch so bleiben wie bissher.



    LG Sly