Eine Bitte an Jeden von Polizei, Justiz, RAC & Rettungsdienst!

  • Hallo liebe Mitbürger,


    wie sich alle denken können kommen unsere "News-Berichte" nicht automatisch vom Himmel gefallen kommen, sondern wir Sie entweder finden müssen (Problem: Manchmal sind wir zu spät da und alles ist schon vorbei & oft findet man nichts) oder ein paar sehr engagierte Bürger schreiben uns eine kurze SMS, das finden wir auch klasse und genau solche Leute brauchen wir, weil unsere Berichte prinzipiell von den Fraktionsmitgliedern stammen.

    Alle News-Berichte durch Zufall durch das Fahren über die Insel zu bekommen ist geradezu unmöglich, deswegen brauchen wir mehr von solchen engagierten Fraktionsmitgliedern, selbstverständlich ist es dennoch freiwillig, hilft uns aber sehr weiter.


    Schreiben Sie einfach eine kurze SMS an einen oder mehrere unserer Mitarbeiter (Firmenkürzel: [HBNews] Name) mit dem Ort und mit einem Schlagwort, was dort los ist. (z.B.: "A100 Brücke, Spektakulärer Verkehrsunfall").


    Natürlich wird sich so eine Nachricht an uns unter anderem auch anbieten, wenn es sich zum Beispiel um eine wahrscheinlich, sehr gefährliche Lage handelt, was auch gleich noch zum Sperrgebiet wird, da können und dürfen wir natürlich nicht vor Ort kommen, eine SMS an uns lohnt sich durchaus aber trotzdem, wenn es sich beispielsweise um eine Schießerei mitten in einer Stadt handelt, können wir zwar nicht dort hin fahren, aber vielleicht ist die Story dahinter interessant und nennenswert, sodass man, nachdem die Lage wieder sicher für alle ist, ein Interview mit einem Einsatzleiter o. Ä. führen kann, auch das hilft uns. Schreiben Sie uns einfach lieber eine kurze SMS mehr, als eine potenzielle zu wenig! :)


    Selbstverständlicherweise verstehen wir, gerade bei der Polizei, dass dort ein SMS-Schreiben nicht immer möglich ist, sei es deswegen, weil Sie in einer Schießerei oder in einer gefährlichen Lage stecken, da geht Sicherheit natürlich vor, und da ist es auch logisch, dass Sie uns in dem Zeitpunkt keine SMS zukommen lassen können. Dasselbe gilt auch für jegliche andere Situationen, wo das Schreiben einer SMS eher nicht gut ist. Wenn Sie jedoch eine Minute Zeit haben und denken "Dieser Fall hier wäre sehr interessant und spannend o.Ä. für die Zeitung", dann schreiben Sie uns wie oben beschrieben eine kurze SMS. Wir freuen uns darüber.


    Bitte seien Sie nicht verärgert oder Dergleichen, wenn wir nicht vor Ort kommen, das kann entweder daran liegen, dass die angeschrieben Person von uns im Kopf ist, oder nur einer von uns im Dienst ist und vielleicht etwas anderes macht oder das vielleicht auch garkeiner von uns da ist oder was auch immer, eine Rückantwort sollten Sie aber meist dennoch erhalten. Auch wenn wir nicht zum Ort des Geschehens kommen, freuen wir uns sehr, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, um uns zu unterstützen und einen möglichen Bericht zu für uns parat zu haben! :)


    Also an alle, die engagiert genug sind und ein paar Sekündchen in dem Einsatz Zeit finden, würden wir uns über eine kurze Nachricht freuen, denn Sie sind im Endeffekt dafür verantwortlich, dass eine potenzielle News in der Zeitung landet.


    Edit: Wenn man in einer Fraktion ist, wo man solche Informationen nicht an Zivilisten weitergeben darf, dann dürfen diejenigen das natürlich auch nicht. Hätte ich vielleicht mit dazu schreiben sollen :)


    Mit freundlichen Grüßen
    Ben Towler


    Grafiker / Foto- & Videograf / Tuner / Noob

    The post was edited 2 times, last by Ben Towler: Edit beim ersten Satz ().

  • Sehr geehrter Herr Towler,


    leider müssen wir ihnen mitteilen das es auf Grund datenschutzrechtlicher Bestimmungen dem Rettungsdienst nicht möglich ist, ihrer Bitte nachzukommen. Die Presse zu Informieren wäre ein krasser Bruch der Schweigepflicht (§17) und würde von den zuständigen Stellen geahndet.

    Bedeutet: Jeder Medic der Informationen über Einsätze an unbeteiligte Zivilisten herausgibt riskiert seinen Job.


    Sie sind wohl auf zivile Augenzeugen angewiesen, ich vermute die anderen Fraktionen haben diesbezüglich ähnliche Regeln.

  • Mhhhh... Gut zu wissen, habe mir nicht die Regeln vom Rettungsdienst durchgelesen :)

    Beim RAC ist soweit ich weiß sowas z.B. nicht vorhanden, wie es bei der Polizei oder bei der Justiz ist weiß ich nicht.


    Zudem stimmt es natürlich, dass die Havenborn-News "nur" normale Mitbürger sind, jedoch haben wir uns mittlerweile als komplett neutrale "Gruppierung" auf der Insel entwickelt, dass kurze Informationen an uns, von uns, logischerweise nicht an Weitere weitergegeben werden.

    Auch wenn wir ganz normale, eingetragene Bürger sind, sind wir in solchen Fällen vielleicht doch ein bisschen was anderes, was so Sachen wie das Rausgeben an Informationen angeht.

    Aber gut, Recht haben Sie natürlich trotzdem, da in die Regel wohl oder übel auch wir mit eingeschlossen sind.


    Schade ist es dennoch.

    :)

  • Außer dass sie in einer Zeitung abgedruckt werden :-)

    Damit meinte ich, dass wenn beispielsweise ein Fraktionsmitglied uns schreibt "Pfefferhafen Innenstadt Großdemo", dass wir zu diesem Zeitpunkt diese Info nicht an irgendeinen Bürger der uns begegnet oder sonst wem weitergeben. (Gilt auch für alle anderen Beispiele)

    Dass der Fall dann durchaus in der Zeitung landet ist ja klar.

  • Also ich finde man sollte die Kirche hier im Dorf lassen. Natürlich sind Namen und persönliche Daten nicht weiter zu geben, aber es gibt nicht ohne Grund Pressesprecher bei Polizei, Feuerwehr und Co.




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar a.D
    Personalrat a.D


    frühere Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • Also ich finde man sollte die Kirche hier im Dorf lassen. Natürlich sind Namen und persönliche Daten nicht weiter zu geben, aber es gibt nicht ohne Grund Pressesprecher bei Polizei, Feuerwehr und Co.



    !THIS!


    Da der Journalismus im wirklichen Leben halt mein Lohn und Brot ist möchte ich da doch noch gerne was dazufügen.


    Neben der Möglichkeit auf Pressesprecher zurückzugreifen haben wir bei uns im Sender direkt private Kontakte zu den Jungs von Feuerwehr/Rettungsdienst und Polizei. Entweder rufen die uns an und geben uns durch wo gerade ein größerer Einsatz läuft, oder aber wir klingeln durch.

    Die Weitergabe dient dabei nur allein um Informationen mitzuteilen und nicht als Basis für Sensationsjournalismus.


    Das ist für Schnittbilder; O-Töne etc. eine sehr wichtige Quelle für uns, können wir doch so auch direkt Reporter an die "Front" schicken.


    Im RP sehe ich daher kein Problem auch besagte MedicRegel etwas aufzulockern, sofern es halt kein Boulevardjournalismus wie bei der wunderbaren "Bild" wird.


    In Summa: Wenn nicht bereits vorhanden - können die Fraktionen ja einen ( oder mehrere ) Pressesprecher stellen , die unsere Inseljournalisten immer " up to date" halten. Bietet auch hier wieder richtig geile RP-Möglichkeiten... daher... WARUM NICHT EINFACH VERSUCHEN ? ^^:/



    Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir denn hin, und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge



    _____________________________________________________


    Civ: Marcel Herbst

  • Ich finde die letzten beiden posts haben das schön zusammengefasst, da Herr towler glaube ich hinlänglich bewiesen hat das seine Zeitung einen seriösen Job macht würde ich mich freuen wenn die Fraktionen ihm zumindest bei im rp angebrachten Situationen etwas unterstützen könnten :)