• Moin kurz und knapp,

    ich hab jetzt ein paar Stunden auf der Server verbracht und mich stört da was ganz gewaltig. Meine Zeit auf der Server besteht viel zu viel daraus nach Essen zu suchen. Mir ist bewusst das es in DayZ ums Überleben geht und Essen da nun mal dazu gehört aber es mach mir wenig Spaß damit den Großteil meiner Zeit zu verbringen. Ich will looten und auch mal ein wenig vorankommen und nicht meine Route zum NW dadurch bestimmen wo ich Essen her bekommen und nicht verhungere.

    Ich fände es super wen der Essens verbrauch deutlich gesenkt wird, da man gefühlt alle 10min eine Dose Bohnen essen muss. Ich möchte auf dem Server meine Spielerfahrung nicht dadurch ruinieren lassen das ich permanent mit dem Hungertod kämpfen muss und deswegen keine Zeit habe mal das Spiel und die Landschaft zu genießen.


    Joa damit wäre eigentlich alles gesagt, ich würde mich sehr über Feedback von einen paar anderen Spieler freuen.


    Kleiner Nachtrag:

    Es kann auch sein das ich sehr unlucky war in meinem aktuellen Run

  • Ich persönlich sehe das Trinken und essen in der Häufigkeit auch als Problem. Man läuft im Endeffekt nur von Stadt zu Stadt um essen und trinken zu suchen, um zur nächsten Stadt zu kommen. Das feeling geht dadurch etwas verloren, da man sich nur auf eine Aufgabe fixiert.

  • Die oben beschriebenen Probleme kann ich nicht ganz nachempfinden?

    Warum:

    - wenn man nicht permanent am sprinten ist (weshalb ich gegen diese Funktion war) geht der Essensverbrauch nur halb so schnell herunter (obwohl ich die gleiche Distanz zurück gelegt habe - und ja ein wenig länger gebraucht habe)

    - Essen gepflückt, gejagt, gefischt, von Zombis, in Häusern oder sogar aus dem Boden (Würmer) genommen werden kann - Kreativität ist gefragt

    - Trinken sollte es genug Brunnen oder Tümpel und Flüsse geben


    Soll ja eben nicht so sein dass man von SO nach NW, ohne auf sämtliche Survival-Aspekte zu achten, läuft.


    Aber das ist selbstverständlich nur meine Meinung.


    Cheers